| | Kommentare deaktiviert für Steffi Jones wird Bundestrainerin der Fußball-Frauen

Steffi Jones wird Bundestrainerin der Fußball-Frauen

SteffiJones_Bundestrainerin_DFB

Steffi Jones, hier beim Ball des Sports Anfang Februar im Kurhaus Wiesbaden, wird neue Fußball-Bundestrainerin der Frauen. Dies gab der DFB heute Mittag bekannt. Die 42-jährige Frankfurterin tritt ihr Amt im September 2016 an. Sie wird Nachfolgerin von Silvia Neid, die Leiterin der neuen Scoutingabteilung Frauen- und Mädchenfußball im DFB wird. Vor der Frauen-WM in Kanada hat der DFB die personellen Weichen für die Zukunft im Frauen- und Mädchenfußball gestellt. DFF-Präsident Wolfgang Niersbach sagte: “Mit der neuen Führungsstruktur sind wir optimal aufgestellt für die Zukunft. Wir binden damit die wichtigsten Köpfe im Frauen- und Mädchenfußball langfristig ein und bauen die Struktur weiter aus. Unsere Aufstellung zeigt, dass wir in den verantwortlichen Führungspositionen mit voller Überzeugung auf Frauen setzen.” Ministerpräsident Volker Bouffier und Sportminister Peter Beuth begrüßen die Entscheidung . „Ich freue mich sehr, dass mit Steffi Jones eine gebürtige Hessin zur künftigen Nationaltrainerin bestimmt worden ist. Sie ist dank ihrer sympathischen Art und offenen Persönlichkeit ein großer Zugewinn als Nachfolgerin von Silvia Neid. Steffi Jones ist eine der anerkanntesten und beliebtesten deutschen Fußballerinnen“, sagte Bouffier. „Mit den Erfahrungen aus ihrer aktiven Zeit als Spielerin und ihrem anschließenden Engagement beim Deutschen Fußball-Bund bringt sie das nötige Rüstzeug mit, um den erfolgreichen Weg, den die Nationalelf unter Trainerin Silvia Neid eingeschlagen hat, in den kommenden Jahren fortzuführen. Steffi Jones hat das Selbstbewusstsein, die Expertise und das Charisma für diese Herausforderung“, betonte Sportminister Beuth. (dif/ Foto Dirk Fellinghauer)