| | Kommentieren

Trauer um Hannelore Elsner – Bei ihrem Caligari-Besuch verzückte die Schauspielerin das Publikum

Es gibt diese Menschen, die so sehr das pralle Leben verkörpern, dass man es erst mal gar nicht recht glauben mag, wenn man erfährt, sie seien gestorben. Hannelore Elsner gehört ganz sicher dazu. Gehörte, muss man nun leider sagen. Die Schauspielerin ist am Ostersonntag nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 76 Jahren in einem Münchener Krankenhaus friedlich eingeschlafen, wie der Anwalt ihrer Familie heute mitteilte. Wie sehr sie das pralle Leben als Schauspielerin verkörperte, durfte ein Kino- und Fernsehpublikum immer wieder erleben. Wie sehr sie das pralle Leben als Mensch verkörperte, spürte jeder, der sie “in echt” erleben durfte – so wie das Publikum in der vollbesetzten Wiesbadener Caligari Filmbühne am 18. Januar 2015. Sie war gekommen, um – wie passend – ihren Film “Auf das Leben” zu präsentieren – und verzückte das Publikum mit ihrem starken Auftritt, ihrem frechen Charme, ihrem Feuer und ihrer Schlagfertigkeit. Sie kam höchst vergnügt ins Caligari, auch mit ihrem Sohn Dominik Elstner und ihren Wiesbadener Freunden Gottfried und Petra Langenstein im Schlepptau (Fotos unten), und sie bereitete dem Publikum großes Vergnügen. Einer Dame, die sich mit ihr für den nächsten Tag in Wiesbaden zum Kaffeetrinken verabreden wollte, gab sie freundlich, aber bestimmt einen Korb. Für ihre letzte Fernsehrolle war Hannelore Elsner zuletzt an ihren langjährigen Wirkungs- und Wohnort zurückgekehrt – voraussichtlich im Frühjahr 2020 wird sie als Frankfurter Tatort-Kommissarin zu sehen sein. (Text/Fotos Dirk Fellinghauer)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.