| | Kommentieren

Vision für Wiesbaden: Den eigenen Zukunftsmuskel aufwärmen – NURMUT-Camp und -Pläne für Jugendliche

Leistung, Noten, Abschluss? Ein Sommercamp will jungen Menschen „Nur Mut“ machen, den eigenen Weg zu finden – und zu gehen. Und dies ist nur der Anfang. Eine „Vision für Wiesbaden“ von Sascha Eschmann.

„In der Schule geht es oft nur um Leistung, um Noten, um den Abschluss. Zu selten darum zu lernen, wer man wirklich ist, was einen wirklich interessiert und inspiriert und wie man sich mit seinen Fähigkeiten in eine Welt einbringen kann, die offensichtlich voller Herausforderungen steckt. Ist der Abschluss geschafft, müssen sich junge Menschen schnell für die nächsten Schritte im Leben entscheiden – sei es ein Studium, eine Ausbildung oder ein Jahr im Ausland. Viele Studien zeigen, dass es hier an individueller Orientierung fehlt.

`Niemand fragt mich, was ich wirklich will!´ oder `Jetzt muss ich mich wohl zwischen Leidenschaft und Geld entscheiden!´ sind Aussagen, die ich oft von Jugendlichen höre. Meist gepaart mit gut gemeinten Ratschlägen aus dem Umfeld, die sich eher mit einem sicheren Einkommen beschäftigen und weniger mit der Frage, wie man ein gelingendes Leben führen kann.

Welt voller Krisen? Welt voller Möglichkeiten!

Unsere Welt ist globaler, unsicherer und schnelllebiger geworden. Berufe, die es heute noch gibt, werden verschwinden, völlig neue Tätigkeitsfelder entstehen. Die zentralen Herausforderungen, wie zum Beispiel die Klimakrise oder Digitalisierung, erfordern neue Skills und ein Bewusstsein, das wir diese Herausforderungen aktiv und positiv gestalten können. Aktuell haben viele Menschen das Gefühl, nichts bewirken zu können, machtlos zu sein.

NURMUT will das ändern und genau dort ansetzen. Mit der Frage, wie sich jeder einzelne im Rahmen seiner Berufung für eine positive Zukunft einbringen kann. Die Zukunft ist offen und kann somit gestaltet werden. Die Welt voller Krisen ist eine Welt voller heute undenkbarer Möglichkeiten. Seinen eigenen Zukunftsmuskel muss man nur wieder aufwärmen, mehr träumen und mutiger sein.

Wer bin ich? Was will ich? Camp voller Impulse und kreativem Freiraum

Schwerpunkte sind die Themen „Wer bin ich?“, „Was will ich wirklich?“ und „Wie kann ich Zukunft aktiv mitgestalten?“. Das Camp soll den Teilnehmer:innen bei der Orientierung in einer Phase nach der Schule und dem Beginn neuer Lebensabschnitte spannende Impulse, Trends und Themen sowie Mut und Haltung mit auf den Weg geben.

Das Programm beleuchtet die Frage nach Sinnfindung, Orientierung und Zukunftsgestaltung aus vielen verschiedenen Perspektiven und soll auch ganz bewusst eine Auszeit mir viel persönlichem Raum sein. Nach der Schule und den Prüfungen haben Jugendliche keine Lust auf ein nächstes Seminar oder einen Märchenonkel, der ihnen erzählt, was richtig und falsch ist. NUR MUT richtet sich nach den Bedürfnissen der jungen Menschen.

Neben der Zeit zum Austausch in der Gruppe, der Selbstreflektion, dem künstlerischen Ausdrücken, dem Blick in mögliche Zukunftsszenarien und einem Tag am Feuer wird das Camp durch Impulsvorträge von Menschen mit interessantem Lebenslauf oder spannenden Tätigkeitsfeldern ergänzt, beispielsweise durch Steffen Kraft, einem international bekannten Designer und Influencer aus Wiesbaden, oder mit Huck Middeke, einem Umweltaktivisten und Nachhaltigkeitsexperten aus Finnland.

NURMUT will in Wiesbaden durchstarten

Das Camp im August ist lediglich der erste Baustein des Projektes, das zukünftig von einem gemeinnützigen Verein getragen und durch die R+V Stiftung finanziert wird. Geplant sind weitere Camps, Workshops an Schulen, digitale Impulsformate und übergreifende Info-Veranstaltungen rund um die Themen gesellschaftlicher Wandel und Zukunftsgestaltung. Zu den ersten gehören, die mitmachen? Nur Mut!“

Sascha Eschmann ist Gesellschaftsforscher und beschäftigt sich mit dem gesellschaftlichen Wandel und dabei insbesondere mit der Frage, wie das Neue in die Welt kommt: Neue Formen des Lernens, neue Formen der gesellschaftlichen Partizipation, neue Formen des ökonomischen Denkens.

Habt auch ihr eine Vision für Wiesbaden? Schickt uns eure Kurzbeschreibung an hallo@sensor-wiesbaden.de. In loser Folge geben wir auf einer Seite Wiesbadener Visionären Raum für ihre Gastbeiträge.

Jetzt anmelden!

Das NURMUT-Camp findet, präsentiert von sensor als Medienpartner, vom 16. bis 20. August im Schloß Freudenberg mit insgesamt 15 Teilnehmer:innen statt. Alle Informationen zum Camp, zum Programm und zu den Gästen findet ihr unter www.nurmut.online. Über die Website können sich alle zwischen 16 und 22 sofort auch zum Camp einladen. Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze begrenzt. Aktuell sind nur noch 4 Plätze verfügbar.

NURMUT auf Instagram.

Fotos Helena Lopes , privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.