| | Kommentieren

3. Wiesbadener Glückstag 2020: Impulstag für positives Denken am 25.09. – Überraschungstour und Satsang

Am 25. September  findet unter dem Slogan „Hier kommt das Glück – zum Glück gibt’s dich in Wiesbaden!“ zum dritten Mal der Wiesbadener Glückstag statt. Mit zahlreichen neuen Unterstützern soll der Tag Gesundheitsvorsorge, Entspannung, Herzlichkeit, Kreativität und Zusammenhalt fördern und somit auch zu einer positiven Stadtentwicklung beitragen. Der   Impulstag wendet sich an alle Wiesbadener*innen.

Die Botschaft der Glückstag Gründerinnen Christine Stibi und Tochter Theresa Krapf: Noch mehr Bewusstsein schaffen, dass jeder glücklich sein kann. Und jeder entscheidet an diesem Tag und darüber hinaus mit dem, was er denkt, sagt und tut, ob er sich, sein direktes Umfeld, die Welt in der wir leben ein klein wenig rücksichtsvoller, positiver, gesünder, glücklicher und verbundener macht.

Um 11.30 Uhr ist das „Stelldichein“ am Rathaus – vor der ESWE Verkehr Mobilitätszentrale – im Beisein von dem diesjährigen Ehrengast, Yoga Vidya-Gründer Sukadev Volker Bretz, und Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel, die auch in diesem Jahr wieder mit einer sinnschöpfenden Glücksgeschichte, den Impulstag eröffnet.

Das Kick Off wird aufgrund aktueller Coronabestimmungen – anstatt wie in den Vorjahren öffentlich im Rathaus Foyer – in diesem Jahr „mobil“ im ESWE Verkehr Glückstag Bus mit stark limitierter Personenzahl organisiert. Unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen fährt der Glücksbus dann ab ca. 12 Uhr mit 20 „Glücksmacher und Glücksmacherinnen“ sechs Stationen an, die dort ein-und aussteigen. Ende der Sonderfahrt gegen ca. 15 Uhr: EVIM – UPSTAIRS BUS (Reisinger Anlagen), HENKELL – FREIXENET (Biebricher Allee ), BIEBRICHER SCHLOSS (Am Parkfeld), CBS Campus Mainz (Fachhochschule im Fort Malakoff), NEROPARK (An der Nerobergbahn), VC WIESBADEN (Sporthalle Platz der deutschen Einheit).

Eingeladene Teilnehmer sind Wiesbadener „Glücksmacher“, Glückstag Förderer und Unterstützer, die in den letzten Monaten, besonders in der Zeit des „Lockdowns“, mit ihren individuellen Projektideen Glück, Gesundheitsprävention und Freude verbreiten oder ermöglichen. Die DANKE TOUR  „to go“ ist eine kleine Anerkennung – und Überraschungstour für 20 Glücksmacher. Das Format steht in diesem Jahr symbolisch und stellvertretend für viele Menschenfreunde.

Am Glückstag wird, wie schon im Vorfeld,  um 19 Uhr online über verschiedene Facebookseiten (Yoga Vidya , Wiesbadener Glückstag und verlinkte Wiesbadener Gruppen) ein „Satsang“ stattfinden – Musik, Zeremonien und Impulse über das Glück mit Sukadev Volker Bretz, dem Begründer von Yoga Vidya. Der gebürtige Rheinhesse aus Gensingen lebt heute in Bad Meinberg und gründete dort den größten Ashram außerhalb Indiens. Er ist Gründer der Wissenssammlung Yoga-Wiki und Buchautor. Sukadev Volker Bretz: „Durch die Beschäftigung mit Glück werden die positiven Seiten des Lebens offenbar. Und durch die Erfahrung von Glück kommt Motivation, Gutes zu tun und sich für eine gute Sache einzusetzen. Da gerade das Wissen um Yoga und Meditation wichtige Elemente für ein glückliches Leben sein können, freue ich mich, diese im Rahmen der Glückstagimpulse vorstellen zu können.“

Glück verbindet Landeshauptstädte

Dank des neuen Premiumpartners, der Fachhochschule CBS International Business School, verbindet das Glück auch erstmals die beiden Landeshauptstädte Wiesbaden und Mainz. Geplant sind mit der CBS und dem Unternehmen Henneveld Office zeitgemäße „First Mover“-Workshops: „Glücksoase in Unternehmen“ für Mitarbeiter und Studenten – für mehr Gesundheit, Kreativität, Miteinander, Bewusstsein, Flexibilität, mehr Empathie im Berufsalltag sowie mehr Klarheit, Konzentration, Intuition und innere Ruhe.

Weitere Informationen unter www.christine-stibi.de.

(sun/Fotos: Veranstalter, privat)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.