| | Kommentare deaktiviert für Ab heute präsentiert sich Wiesbaden wieder als Kreativ-Hauptstadt – “Access All Areas”-Designtage eröffnet

Ab heute präsentiert sich Wiesbaden wieder als Kreativ-Hauptstadt – “Access All Areas”-Designtage eröffnet

 

Die siebte Auflage der Veranstaltungsreihe „Designtage Wiesbaden – Access All Areas“ ab heute bis Sonntag, 21. April, statt. Design-Interessierte sowie Fachleute können in den nächsten Tagen wieder geballtes Design und Kreativität an verschiedenen Orten in Wiesbaden erleben. Das Programm und die teilnehmenden Agenturen gibt es online unter http://www.aaa-wiesbaden.de oder https://www.facebook.com/designtage.wiesbaden.aaa. Neu ist in diesem Jahr, dass die teilnehmenden Agenturen ihre Türen bereits am heutigen Donnerstag, 18. April, von 17 Uhr bis 21 Uhr, öffnen – und nicht wie in den vergangenen Jahren am Sonntag.

Darüber hinaus veranstaltet die IHK am Freitag, 19. April, erstmals einen kostenlosen Workshop- und Netzwerktag unter dem Motto „Überzeugendes Kommunikationsdesign für Ihren Unternehmenserfolg“.

„Designtage Wiesbaden – Access All Areas“ ist eine Veranstaltungsreihe des Arbeitskreises Designwirtschaft. Dieser möchte Wiesbaden als Designstandort voranbringen, bei regionalen Unternehmen Bewusstsein für die hohe Designkompetenz vor Ort schaffen sowie den Kontakt zwischen Studierenden der Hochschule und den ansässigen Designunternehmen fördern.

Das Programm der „Designtage Wiesbaden – Access All Areas“:

Donnerstag, 18. April:

Heute vormittag wurden die Designtage im Glashaus auf dem Mediencampus der Hochschule RheinMain (Unter den Eichen 5) eröffnet. Es sprachen Professor Dr. Detlev Reymann, Präsident der Hochschule RheinMain,  Marcus Wenig für den Arbeitskreis Designwirtschaft der Landeshauptstadt Wiesbaden sowie die Designerin Annette Häfelinger mit ihrer Keynote zum Thema „Über den Stellenwert von Design als Wertschöpfungsfaktor“. Der Fachbereich „Design Informatik Medien“ der Hochschule RheinMain bietet von 11 Uhr bis 17 Uhr eine Projektausstellung und Informationen zum Studiengang. Von 17 bis 21 Uhr öffnen heute mehr als 30 Wiesbadener Design- und Kommunikationsagenturen ihre Türen und gewähren Einblicke in ihre Arbeit. Natürlich haben sie auch geballten Einfallsreichtum bei der Gestaltung des Rahmenprogramms an den Tag gelegt. Besucher können sich zum Beispiel freuen auf Grillpartys, Livemusik mit “Backstage-Shooting” und sogar auf Gratis-Tätowierungen, die sicher bleibenden Eindruck hinterlassen.

Freitag, 19. April:

Beim kostenlosen Workshop- und Netzwerktag der IHK in der Wilhelmstraße 24 bis 26 zum Thema „Überzeugendes Kommunikationsdesign für Ihren Unternehmenserfolg“ finden vormittags und nachmittags jeweils drei parallele Workshops statt:. Zwischen 12 und 13.45 Uhr lädt die IHK Unternehmer und Designer zum Netzwerken beim Creative Lunch. Darüber hinaus können sich Designunternehmen an diesem Tag von Stephanie Hock, Ansprechpartnerin für Hessen beim Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes, zu unternehmerischen Fragen beraten lassen. Anmeldungen zu allen Veranstaltungen in der IHK werden unter der Telefonnummer 0611 1500103 oder per E-Mail an r.scherf@wiesbaden.ihk.de entgegen genommen.

Um 17.30 Uhr eröffnet Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel in den Kurhaus Kolonnaden die Ausstellung „Gute Gestaltung 13“ des Deutschen Designer Clubs (DDC) mit den preisgekrönten Arbeiten des gleichnamigen Wettbewerbs. Die Ausstellung ist am Freitag bis 19 Uhr, am Samstag von 11 Uhr bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 Uhr bis 15 Uhr geöffnet.  Ergänzend dazu präsentiert die DDC Ausstellung „Design zum Anfassen“. DDC
Vorstandssprecher Michael Eibes konzipierte die Ausstellung in enger Anlehnung an die
vorangegangene Jurysitzung. Die Arbeiten sind nach Kategorien aufgeteilt im Original zu
sehen, können in die Hand genommen und durchgeblättert werden. Zusätzlich bieten
Tafeln spezielle Informationen zu jeder Kategorie an.

Zu einer Netzwerkveranstaltung mit dem Titel „Creative Network“ lädt die Agentur „Die Firma“ ab 19 Uhr in die Schwalbacher Straße 74 ein. Auch hier ist eine Anmeldung erforderlich: Interessierte können sich per E-Mail an s.ried@diefirma.de Plätze reservieren.

Samstag, 20. April

Die Agentur Scholz & Volkmer richtet ihre „see conference #8“ im wiedereröffneten Schlachthof Wiesbaden aus. sensor ist als Medienpartner dabei. Die Konferenz bringt die kreativsten Köpfe sowie interessantesten Ideen zur Visualisierung von Information zusammen und bietet eine Ausstellung mit den spannendsten Studentenprojekten zum Thema. Bis zu 800 Designer aus ganz Deutschland werden als Besucher erwartet. Zwischenzeitlich war die Konferenz ausgebucht, nun sind wieder – aktuell 14 – Plätze frei für Kurzentschlossene auf www.see-conference.org

Auf dem Programm stehen Vorträge hochkarätiger internationaler Sprecher: Daan Roosegaarde verschmilzt Betrachter und Raum, in dem er seine Werke auf Ton und Bewegung reagieren lässt, das niederländische Designstudio Catalogtree experimentiert unter anderem mit Mikro-Robotik und Typografie und Pablo Vio ist überzeugt, wenn man bewegende Geschichten erzählen will zählt jeder Pixel. Jeroen Juntes Arbeit als Design-Kritiker und Autor konzentriert sich auf die veränderte Rolle von Design und Architektur im 21. Jahrhundert, Medienkünstler, Regisseur und Choreograf Klaus Obermaier inszeniert innovative und von Kritikern wie Publikum gefeierte Projekte in Tanz, Musik, Theater und Neue Medien. Auch Antony Turner ist zu Gast, der Gründer von Carbon Visuals, deren Visualisierung „New York’s carbon emissions – in real time“ Ende 2012 unter anderen von Spiegel Online und Gizmodo aufgegriffen wurde.

Ab 21 Uhr findet die Access All Areas Party im Kulturpalast, Saalgasse 36, statt. Verschiedene DJs aus der Designerszene legen auf.

Sonntag, 21. April

Den Abschluss der Designtage Wiesbaden bildet der „see+“-Workshop von Scholz & Volkmer in den Räumen der Agentur in der Schwalbacher Straße 72. Gemeinsam mit Andrew Vande Moere (infosthetics.com), Moritz Stefaner (moritz.stefaner.eu) und Benjamin Wiederkehr (datavisualization.ch) können die Themen des Vortages in kleiner Runde vertieft und gemeinsam mit den „see#8“-Sprechern Joris Maltha und Nina Bender von Catalogtree, Antony Turner sowie Pablo Vio diskutiert werden. Die Tickets zur „see#8“ beinhalten die kostenfreie Teilnahme an dem „see+“-Workshop; eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

www.aaa-wiesbaden.de

Hier findet Ihr unsere Reportage über “Die Gedankenmacher – Wiesbadener Kreativschmieden”.