| | Kommentare deaktiviert für “Ball des Sports” bleibt bis 2014 in Wiesbaden

“Ball des Sports” bleibt bis 2014 in Wiesbaden

Der 43. „Ball des Sports“ findet am 2. Februar 2013 unter dem Motto „Symphonie der Räder“ in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden statt. Bereits heute gaben die Stiftung Deutsche Sporthilfe und die Stadt Wiesbaden bekannt, dass der „Ball des Sports“ auch 2014 in den Rhein-Main-Hallen stattfinden wird, wo beim letzten Mal Die Fantastischen Vier eine umjubelte Mitternachtsshow ablieferten (Foto).

„In den letzten Jahren haben wir aktiven Sport in den Mittelpunkt des Gala-Programms und der Flanierzonen gestellt, was bei unseren Gästen hervorragend ankam und unseren Ball so einzigartig macht. Wir wollen „Spitzensport live“ auch in den beiden kommenden Jahren in Wiesbaden mit diesem bewährten Konzept auf höchstem Niveau zelebrieren“, sagte heute Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Sporthilfe. „Das Interesse an unserer Sport-Benefizgala ist wie jedes Jahr sehr hoch. Bereits vor Versand der Einladungen lagen allein von unseren Kuratoren und Förderern über 1.100 Reservierungen vor. Wir gehen davon aus, dass alle 1.800 Tickets wieder sehr frühzeitig vergriffen sein werden.“

„Wir freuen uns darüber, auch 2014 die Sporthilfe mit dem ‚Ball des Sports’ in den Rhein-Main Hallen zu Gast zu haben, bevor wir den dringend benötigten Neubau realisieren“, sagte Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller, „wir wollen mit dem Abriss und Neubau der Rhein-Main-Hallen Veranstaltungsräume schaffen, die neuesten Ansprüchen genügen und Wiesbaden ein Alleinstellungsmerkmal als Ort insbesondere für weitere Galaveranstaltungen schaffen.“ Im Frühjahr 2014 werden die Rhein-Main-Hallen an der Rheinstraße in Wiesbaden abgerissen, um einem Neubau an diesem zentralen Ort in der hessischen Landeshauptstadt zu weichen, der im Jahr 2018 fertiggestellt werden soll.

Wiesbaden hält Rekord als Ausrichterstadt

„Die Rhein-Main-Hallen sind ein attraktiver Standort für den „Ball des Sports“. 2014 werden wir bereits zum 19. Mal in Wiesbaden zu Gast sein, so oft wie in keiner anderen Stadt. Wir werden der Landeshauptstadt auch darüber hinaus sehr verbunden bleiben und haben uns entschieden, im Jahr 2015 mit Unterstützung der Stadt das „Fest der Begegnung“ mit der Ehrung der „Juniorsportler des Jahres“ in Wiesbaden durchzuführen“, so Ilgner. Die Deutsche Sporthilfe ist beim Bau-Projekt „Neue Rhein-Main-Hallen Wiesbaden“ auch in einem der Arbeitskreise vertreten, um ihre Veranstaltungs-Erfahrungen für die Neugestaltung der Hallen einzubringen.

https://www.sporthilfe.de/Ball_des_Sports.dsh

– Foto: Dirk Fellinghauer –