| | 2 Kommentare

Brand in der Goebenstraße: Sachspendensammlung am Samstag, weiter Bedarf an Geldspenden und Wohnraum

brand_goebenstraße_wiesbaden

 

Für die Betroffenen des Brandes in der Goebenstraße findet an diesem Samstag, 18. April, von 14 bis 15 Uhr eine Sachspenden-Sammelaktion am Real-Parkplatz Mainzer Straße statt. Thorsten Lüttringhaus, einer der privat engagierten Helfer und gemeinsam mit Initiatorin Jasmin Mews Administrator der entsprechenden Facebook-Seite, wird mit einem Anhänger (blaue Plane) am Parkplatz stehen, um Sachspenden entgegenzunehmen. Auch ein neues und rechtlich abgesichertes Spendenkonto wurde mittlerweile eingerichtet.

Das erste Spendenkonto, das auch wir veröffentlicht hatten, entpuppte sich als gut gemeinte Hilfsidee einer Privatperson in der Not, aber als nicht ganz den bürokratischen und rechtlichen Erfordernissen entsprechend. Es wurde nun ersetzt durch ein Konto, dass den Vorschriften entspricht und auf dem dringend benötigte Geldspenden sehr willkommen sind: GLS Gemeinschaftsbank Bochum, IBAN: DE 60 43 0 60 9 67 6000 12 67 01, Stichwort: Spende Brand Goebenstraße. Es handelt sich um ein treuhänderisches Konto, Spendenquittungen sind nicht möglich.

Sehr groß ist das Angebot an Sachspenden, das die Betroffenen aber derzeit überfordert. Die privaten Helfer haben nun eine Räumlichkeit in der Wiesbadener Innenstadt – sehr zentral gelegen – organisiert, in der die gesammelten Sachspenden kurzfristig einlagern und den betroffenen Familien anbieten können. Um nicht den eigentlichen Geschäftsbetrieb des Ladens zu stören und andererseits den Familien Gelegenheit zu geben, in Ruhe die Spenden zu sichten, hat Thorsten Lüttringhaus sich zu der Sammlung der Spenden an diesem Samstag auf dem Real-Parkplatz entschlossen.

“Wir werden die Spenden dann am Wochenende bzw. am Montag vorsortieren (Damenkleidung, Herrenkleidung, Kinderkleidung etc.) und dann gleich Anfang der Woche den Betroffenen (über die Eigentümerin) eine Einladung zukommen lassen, das sie sich an zwei Tagen die Sachen, die sie brauchen, aussuchen können”, schreibt er: “Sachen, die dann von den Betroffenen NICHT benötigt werden, werden wir dem DRK Wiesbaden für die Flüchtlingshilfe zukommen lassen.” Bedarf gibt es etwa an Bekleidung und Spielzeug, derzeit aber nicht an Mobiliar.

Ebenfalls gibt es weiterhin Bedarf an möglichst möbliertem Wohnraum auf Zeit. Angebote hierfür können an hallo@sensor-wiesbaden.de, Betreff “Goebenstraße”, geschickt werden, wir leiten sie weiter. (dif/ Foto Wiesbadener Kurier)

2 Kommentare “Brand in der Goebenstraße: Sachspendensammlung am Samstag, weiter Bedarf an Geldspenden und Wohnraum

  1. Liebes Sensoteam,

    danke für diese Beitrag.
    Ich möchte jedoch betonen, das ich gemeinsam mit Jasmin Mews Admin dieser tollen Facebookgruppe bin und die eigentliche Initiatorin dieser Gruppe Jasmin ist. Sie hat nur Stunden nach dieser Katastrophe die Gruppe ins Leben gerufen und ich bin erst ein paar Tage später dazugestoßen und unterstütze sie als Admin da die Gruppe so einen großen Zuspruch gefunden hat.
    Deswegen würde ich mich freuen, bei zukünftigen Artikeln, wenn Verantwortliche der Gruppe genannt werden, bitte beide Namen zu nennen, denn ohne Jasmin gäbe es die Gruppe und auch mein Engagement nicht.

    Ganz lieben Dank.
    Thorsten Lüttringhaus

  2. Vielen Dank für den Hinweis, Thorsten. Wir haben den Artikel entsprechend aktualisiert und werden bei möglicherweise künftigen Beiträgen darauf achten.

Comments are closed.