| | Kommentieren

Tödliche Schüsse in der Wellritzstraße: Mann erschießt seine Ehefrau und sich selbst – Weitere Frau verletzt

In diesem Abschnitt der Wellritzstraße (Archivfoto), zwischen Helenenstraße und Schwalbacher Straße, kam es in der Nacht zum Montag zu den tödlichen Schüssen.

Bei einer Gewalttat in der Wellritzstraße wurden heute am frühen Morgen gegen 3:45 Uhr ein Mann und eine Frau durch Schüsse tödlich verletzt sowie eine weitere Frau schwerverletzt. Nach dem Eingang entsprechender Notrufe stellten Einsatzbeamte vor Ort zwei auf der Straße liegende, verletzte Personen fest. Verständigte Rettungskräfte begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen; die Frau, 49 Jahre, und der 56-jährige Mann, der seine getrennt lebende Frau und sich selbst erschossen haben soll, verstarben jedoch noch vor Ort. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Karger Alltag, tapfere Häftlinge – Wie verändert Corona das Leben im Knast? Ein Gefängnisseelsorger berichtet

Karger Alltag, tapfere Häftlinge – Wie verändert Corona das Leben im Knast? Ein Gefängnisseelsorger berichtet

In der JVA Wiesbaden in der Holzstraße sitzen etwa 300 Jugendliche und junge Heranwachsende in Untersuchungs-, Straf- oder Abschiebungshaft.

Interview: Andrea Wagenknecht. Fotos: Carsten Stork und Andrea Wagenknecht.

Der evangelische Gefängnisseelsorger Pfarrer Eckhard Jung hat den Lockdown im Jugendgefängnis (JVA) in der Wiesbadener Holzstraße erlebt. Auch nachdem viele Maßnahmen wieder gelockert wurden, verändert die Corona-Pandemie seinen Alltag als Gefängnisseelsorger. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Tatverdächtiger nach Messerangriff in U-Haft – Polizei sucht zwei Zeuginnen / Diskussion um Videoüberwachung

Tatverdächtiger nach Messerangriff in U-Haft – Polizei sucht zwei Zeuginnen / Diskussion um Videoüberwachung

Nach einem Messerangriff in der Nacht zum Sonntag am Schlachthof hat die Polizei am Mittwochmorgen einen Tatverdächtigen festgenommen. Zur schnellen Ermittlung des Verdächtigen führten laut gemeinsamer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft die Aufnahmen der im Bereich des Verbindungsweges vom Hauptbahnhof zum Kulturpark installierten Überwachungskameras. Die Tat fällt mitten in eine anhaltende intensive Diskussion über neu installierte Videoüberwachung rund um den Kulturpark. (mehr …)