| | 1 Kommentar

Wehmut und Vorfreude: Auf Abschied folgt Abriss, auf “American Arms Hotel” folgt “Quartier Kaiserhof”

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos).
Letzte Blicke auf und in ein markantes Wiesbadener Gebäude. Das “American Arms Hotel” in der Frankfurter Straße wurde am Freitagnachmittag zum letzten Mal  geöffnet, bevor in Kürze die Abrissarbeiten beginnen und bis voraussichtlich Mitte 2021 ein neuer Gebäudekomplex entstehen soll. Die Stadtentwicklungsgesellschaft SEG und der Ortsbeirat Südost hatten Anwohner  zum “Nachbarschaftsfest” eingeladen.

(mehr …)

| | Kommentieren

“Austausch über Sinn und Unsinn des Projektes”: Aktionsgemeinschaft “Erhaltet Ostfeld/Kalkofen” startet heute

“Um  den Austausch über den Sinn oder Unsinn des Projektes zu pflegen”, lädt die Aktionsgemeinschaft “Erhaltet Ostfeld/Kalkofen” heute unter dem Motto „Hände weg von Os/Ka” zur Gründungsveranstaltung  um 19  Uhr im Bürgerhaus in Mainz-Kastel ein. “Os/Ka” steht für “Ostfeld-Kalkofen” und damit für eines der größten Zukunftsprojekte der Stadt Wiesbaden, ein 450-Hektar-Gelände, auf dem nicht weniger als ein neuer Stadtteil geplant ist. Die Aktionsgemeinschaft setzt sich nach eigenen Angaben zusammen aus verschiedenen Initiativen, politischen Gruppierungen und Einzelpersonen, die gemeinsam über das Projekt aufklären und klarmachen wollen, warum man es besser nicht realisieren sollte. Aspekte wie Klimaschutz,  Verkehrsinfarkt, Bodenschutz,  Wasser, Biotopschutz und  „Standortmarketing durch Müllverbrennung“ werden von den Gegnern unter Regie von Adrian Dönges als kritische Punkte in Feld geführt.  (dif)

| | Kommentare deaktiviert für Wie läuft´s in Sachen Fahrradstadt? Radverkehrsforum erstmals offen für alle – am 7. November im Rathaus

Wie läuft´s in Sachen Fahrradstadt? Radverkehrsforum erstmals offen für alle – am 7. November im Rathaus

Erstmals öffnet sich an diesem Mittwoch, 7. November, das Radverkehrsforum der Öffentlichkeit. Ab sofort wird das Fachforum, das über laufende und geplante Radverkehrsprojekte informiert, einmal jährlich allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zugänglich gemacht. Wer also schon immer mal wissen wollte warum es in der einen Straße einen Radweg gibt und in der anderen (noch) nicht, kann dies um 18.30 Uhr  im Raum 22 des Rathauses tun. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Babylon Burlesque! Vom TV-Ereignis „Babylon Berlin“ aus lassen sich aufregende Bögen nach Wiesbaden spannen

Babylon Burlesque! Vom TV-Ereignis „Babylon Berlin“ aus lassen sich aufregende Bögen nach Wiesbaden spannen

Von Dirk Fellinghauer. Fotos: Frank Widmann, Per Aspera, Frédéric Batier/ X Filme, Offert Albers.

Ein Millionenpublikum verfolgt das TV-Ereignis „Babylon Berlin“. 4,72 Millionen Videoabrufe bis zum 15. Oktober, im Schnitt sechs Millionen Zuschauer bei jeder Fernsehfolge vermeldete die ARD stolz als „hervorragende Halbzeitbilanz“. Wer „Babylon Berlin“ schaut, verfolgt eine spannende Story, basierend auf dem Kriminalroman „Der nasse Fisch“ von Volker Kutscher (das nächste Gereon-Rath-Buch des Wiesbadener Krimistipendiaten 2018 wird übrigens in Wiesbaden spielen). Und wer die Serie schaut, taucht immer wieder ein in die sündig-verruchte Welt eines besonderen Ortes. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Hugendubel zieht an den Mauritusplatz und verkleinert sich um die Hälfte – Esprit schließt nun doch

Hugendubel zieht an den Mauritusplatz und verkleinert sich um die Hälfte – Esprit schließt nun doch

Hugendubel wird Ende 2020 in Wiesbaden in eine neue Fläche ziehen. Die neue Filiale wird in der Kirchgasse 47 direkt am Mauritiusplatz liegen und den bis dahin bestehenden Standort in der Kirchgasse 17 ersetzen. Wie Hugendubel-Unternehmenssprecherin Sophie von Klot auf sensor-Anfrage bestätigte, handelt es sich um die Räumlichkeiten, in denen bisher das Modegeschäft Esprit ansässig ist. “Die neue Filiale hat eine bessere Lage, und das neue Filialkonzept lässt sich dort besser umsetzen”, sagte sie zu den Beweggründen des Münchener Unternehmens. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Stadt in Atemnot: Die Kampagne der Stadt für bessere Luft im Praxistest – mit gemischten Ergebnissen

Stadt in Atemnot: Die Kampagne der Stadt für bessere Luft im Praxistest – mit gemischten Ergebnissen

Text: Julia Bröder. Fotos: Tahar Jaber.

Mit ein paar Spielregeln und Maßnahmen zu deutlich besserer luft in Wiesbaden. Ist es wirklich so einfach, wie eine aktuelle Kampagne der Stadt suggeriert? Ein Praxistest mit gemischten Ergebnissen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kamera läuft! Und der Radverkehr? Euer Blick ist gefragt bei „WI bike“-Dokumentarfilm – Bewerbt euch bis 10.10.

Kamera läuft! Und der Radverkehr? Euer Blick ist gefragt bei „WI bike“-Dokumentarfilm – Bewerbt euch bis 10.10.

Text: Frank Helbert. Fotos: tvpronto

Seit vergangenem Herbst arbeitet das Team von tvpronto – Gabriella Vitiello und Frank Helbert -an einer Dokumentation darüber, wie es ist, in Wiesbaden Fahrrad zu fahren – und wie es sein könnte. Seit Anfang September und noch bis Ende November läuft die jährliche Online-Umfrage des ADFC zum Fahrradklima in deutschen Städten – wer mitmachen will, findet sie hier: https://www.fahrradklima-test.de/ xx Und wer beim Film mitmachen will, meldet sich bei uns. TVPRONTO und sensor rufen im Rahmen einer Kooperation RadfahrerInnen unserer Stadt auf, ihren ganz persönlichen Blick “live” zu filmen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Was wird hier gespielt? Die Veranstaltungsbranche boomt – (Wie) sind Wiesbaden und Mainz dafür gerüstet?

Was wird hier gespielt? Die Veranstaltungsbranche boomt – (Wie) sind Wiesbaden und Mainz dafür gerüstet?

Von Taylan Gökalp. Fotos: Kai Pelka.

Die Veranstaltungs- und Eventbranche boomt und ist im Wandel. Wie gut sind Mainz und Wiesbaden für Kongresse, Konzerte und Messen aufgestellt? Erkundungen aus der ersten Reihe. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Leider doch nicht “Auf die Schwalbacher!”: City-Hack abgesagt – Ampel-Flashmob um 13 Uhr

Doch zu viel Nass, selbst für einen eigentlich ausgetüftelten Plan B: Wegen angekündigtem Endlosregen und sogar Unwetterwarnung wurde die City-Hack-Veranstaltung “Auf die Schwalbacher!”, die an diesem Sonntag stattfinden sollte, kurzfristig abgesagt – und auf einen späteren Zeitpunkt, der noch gesucht und gefunden und bekannt gegeben wird, verschoben. “Ein 20 Meter langer Kunstrasenteppich lässt sich nicht so einfach wieder trocknen, QiGong macht auch bei wärmeren Wetter und ohne Schirm mehr Spaß, und die Hühner (die es auf der Mittelinsel gegeben hätte) gackern bei Sonnennschein auch fröhlicher…”, heißt es in der Absage der Veranstalter – und “ABER ACHTUNG: wir laden alle Interessierten um 13 Uhr zur temporären Ampelquerung auf Höhe der Mauritiusstraße ein, die just für diese Aktion installiert wurde, um sie gemeinsam zu nutzen! Die Ampel setzt ein Zeichen, das Westend und die Innenstadt mit einem weiteren offiziellen Überweg zu verbinden und den Menschen mehr Raum auf der 6-spurigen Schwalbacher Straße zu geben! Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher zu diesem Ampel-Flashmob!” (dif/Foto Michaela Höllriegel)
| | 2 Kommentare

ABGESAGT !!! Sonntagsspaziergang führt “Auf die Schwalbacher!”: Visionen, DJ, Hühner und Urinella beim “City Hack”

UPDATE – WEGEN SUPERMIESER WETTERAUSSICHTEN WURDE DIE VERANSTALTUNG NUN DOCH ABGESAGT – ALLE INFOS HIER. Die beste Devise für diesen Sonntagsspaziergang lautet: “Auf die Schwalbacher!” Denn auf der Schwalbacher Straße heißt es an diesem Sonntag: “Slow down!” Eine der Hauptverkehrsachsen Wiesbadens in einem anderen Modus? Diese Herausforderung gemeinsam anzugehen, dazu laden die Akteure der “Lokalen Partnerschaft” im Rahmen der Städtebauförderprogramme “Aktive Kernbereiche” und “Soziale Stadt Westend” am 23. September von 12 bis 18 Uhr auf die Schwalbacher Straße ein – mit Programm für die ganze Familie. Die Verkehrsinsel wird zum Ort der Meditation, vor der Wartburg entstehen Bilder der Zukunft und erklingen Sounds von DJ und Liveband, und auf dem Faulbrunnenplatz steigt das Verkehrswendefest. sensor präsentiert das Experiment City-Hack “Auf die Schwalbacher!”, dem im kommenden Jahr eine “Eroberung” der Straße in größerem Ausmaß folgen soll, als Medienpartner. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Erst Leben … Visionärer Stadtplaner Jan Gehl (Kopenhagen) bringt heute “Impulse für das Ostfeld” nach Wiesbaden

Erst Leben … Visionärer Stadtplaner Jan Gehl (Kopenhagen) bringt heute “Impulse für das Ostfeld” nach Wiesbaden

Heute wird die Veranstaltungsreihe „Impulse für das Ostfeld“, gemeinsam organisiert von  Hochschule Rhein-Main, Wiesbadener Architekturzentrum SEG, fortgesetzt – mit einem besonderen Gast, der ganz bestimmt Impulse mitbringt zur Grundfrage der Vortragsreihe: “Was macht Städte im 21. Jahrhundert für Menschen lebenswert?” Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Kulturforum Wiesbaden, Eingang Friedrichstraße 16. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für “Auf die Schwalbacher!” City Hack-Aktionstag versetzt Verkehrsachse in Slow down-Modus

“Auf die Schwalbacher!” City Hack-Aktionstag versetzt Verkehrsachse in Slow down-Modus

Slow down, Schwalbacher Straße! Eine der Hauptverkehrsachsen Wiesbadens in einem anderen Modus? Die Akteure der „Lokalen Partnerschaft – Aktive Kernbereiche Innenstadt West” laden ein, genau das gemeinsam zu versuchen – beim vom sensor präsentierten “City Hack” am Sonntag, dem 23. September. Das Motto: “Auf die Schwalbacher!” Und das darf sehr wörtlich genommen werden. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: