| | Kommentare deaktiviert für Cracks und Nachwuchstalente der Kreativbranchen geben sich bei der B3 Biennale ein inspirierendes Stelldichein

Cracks und Nachwuchstalente der Kreativbranchen geben sich bei der B3 Biennale ein inspirierendes Stelldichein

„I´d Go Anywhere with You“ sagt Gavin Shapiro bei der B3 Biennale.

Die sagenhafte B3 Biennale des bewegten Bildes findet zum 10. Mal in Frankfurt – sowie online mit Streamingangeboten – statt. Zum Jubiläum wartet das Festival vom 15. bis 23. Oktober unter dem Motto „Transformation“ mit einem umfangreichen Programm auf.

Reklame

Nationale und internationale prominente Vertreter:innen der Kreativbranchen und aufstrebende Nachwuchstalente präsentieren sich und ihre Werke im Filmwettbewerb, in Ausstellungen und im Konferenzprogramm der B3, deren Künstlerischer Leiter der Präsident der HfG Offenbach, Prof. Bernd Kracke, ist. Besucher:innen können sich bei der vielleicht einzigen Biennale, die (inzwischen) jährlich stattfindet, auf mehr als 100 Bewegtbildbeiträge aus 30 Ländern, sowie auf ein Filmwettbewerbsprogramm mit deutschen Premieren in Anwesenheit der Filmemacher:innen freuen.

Neben den virtuellen Welten widmet sich die B3 auch der Kryptokunst, den NFT’s und zeigt diese etwa im HOCI im Bethmannhof und auf der Frankfurter Buchmesse. Ein starker Fokus liegt auf dem Nachwuchs. Die B3 hat ihr B3 Talent Forum weiter ausbauen können und zeigt neben Abschlussarbeiten aus Hessen 20 weitere nationale und internationale Abschlussarbeiten diverser Kunst- und Filmhochschulen.

Dardenne-Brüder werden für Lebenswerk geehrt

In diesem Jahr werden die aus Belgien stammenden Filmemacher Luc und Jean-Pierre Dardenne mit dem BEN Award für das Lebenswerk, einem der beiden Hauptpreise der B3 ausgezeichnet. Gemeinsam haben die Dardenne Brüder als Produzenten, Drehbuchautoren und Regisseure bereits zahlreiche preisgekrönte Filme gemacht und gehören zum exklusiven Club der Filmemacher, die auf den Filmfestspielen von Cannes mehrfach mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurden. Luc Dardenne wird den B3 BEN Award am 14. Oktober persönlich während der B3 Eröffnung und Awardshow in Empfang nehmen.

Der BEN für herausragende Leistungen in der bildenden Kunst geht an das Künstlerduo Christa Sommerer & Laurent Mignonneau. Ihre bemerkenswerten und dauerhaft aktuellen Arbeiten zählen mittlerweile zu „Klassikern der digitalen Kunst“ und inspirieren durch ihren crossmedialen Ansatz und die aktive Verbindung zwischen Technik, Naturwissenschaft und Kunst andere Kunstschaffende und regen damit zum Weiterdenken an.

Der Gewinner des Sonderpreises zum 75. Jubiläum des Filmfestivals in Cannes Tori und Lokita feiert seine Deutschlandpremiere auf der B3 Biennale.

Neben vielen weiteren internationalen Gästen begrüßt die B3 Niels Juul, einen der den erfolgreichsten Produzenten Hollywoods. In einer Masterclass gibt er einen Einblick in das Filmgeschäft und spricht über alternative Finanzierungsmöglichkeiten.

Das volle Programm, Infos, Tickets unter www.b3biennale.de

(dif/Bild Veranstalter)