| | Kommentieren

Dr. Müller macht den Anfang bei “NUR BAR! Eine Runde Tresentalk”: Wie locker ist der Ex-OB auf dem Hocker?

Ein neues Format im EXIL. Ein Abend an der Bar. Ein Gast. Ein Gespräch. Eine Stunde. Ab 21 Uhr. Und vorneweg – die Bar öffnet um 19 Uhr -, hinterher und drum herum: “Nur Bar!” Noch eine Woche bis zur Premiere: sensor präsentiert am Donnerstag, 27. September, erstmals “NUR BAR! Eine Runde Tresentalk” im Walhalla im EXIL in der Nerostraße 24. Der Gast der ersten Ausgabe wird ein alter Bekannter sein, den die Besucher an diesem Abend aber vielleicht ganz neu kennenlernen werden.

sensor schmeißt ´ne Runde! ´ne Runde Gespräche! Dirk Fellinghauer (Leitung sensor Wiesbaden, Moderation „Der visionäre Frühschoppen“) lädt eine Persönlichkeit ein, um ins Tresengespräch zu kommen. Locker vom Barhocker, unterhaltsam, kurzweilig und: höchstpersönlich. Sicher nicht nur bierernst, aber auch nicht ohne Tiefgang. Und schon gar nicht ohne Überraschungen …

Der erste Gast an der besonderen Bar: Dr. Helmut Müller, Geschäftsführer des Kulturfonds Frankfurt RheinMain, zuvor bis zu seiner Abwahl im März 2013 Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden. Und davor (“In meinem Leben war es öfters so, dass Sachen überraschend zu Ende gegangen sind und überraschend neu angefangen haben”) in vielen Positionen tätig, oft ganz nah dran an Spitzenpolitikern in Bund und Land, von Helmut Kohl über Rita Süssmuth bis zu Roland Koch. Seit neuestem ist der 66-Jährige auch ehrenamtlich im Kulturbeirat Wiesbaden aktiv.

Eine wechselvolle und damit spannende Laufbahn und Biografie allemal. Eine Persönlichkeit mit sicher auch überraschenden Seiten ebenfalls. Für Gesprächsstoff ist gesorgt. Das Publikum kann sich auch einbringen – mit, diese Idee haben die Veranstalter von Ina Müller geklaut , “Bierdeckelfragen” an den Gast auf dem Barhocker.

Alle Infos und Updates hier. Der Eintritt ist frei.

(dif/Fotos Arne Landwehr, Mustafa Albash)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.