| | Kommentare deaktiviert für Einer der DJs fliegt aus Palästina ein: Heiße Party im Kesselhaus heute zur Finanzierung der Tanzkultur-Demo

Einer der DJs fliegt aus Palästina ein: Heiße Party im Kesselhaus heute zur Finanzierung der Tanzkultur-Demo

420 Minuten Reise durch Klang und Raum. .. ab 22 Uhr verwandelt Zirkustechno heute kurzfristig mit Freunden und Gästen frei tanzend in gewohnt lässiger Zirkusmanier das Kesselhaus in eine elektronische Spielwiese: Das Spektakel dient zur Finanzierung des Solidaritätsumzug für mehr kulturelle Freiräume für Musik und Tanzkultur, der am 16. September stattfindet! Alle DJs verzichten auf Ihre Gage und der Schlachthof übergibt den Eintritt nach Abzug der Kosten – alles für den guten Zweck, ein  “Demo-Sparschwein” für Spenden steht auch bereit! Musikalisch geht es in unterschiedlichste Richtungen, ein besonderer Gast steht ab 3 Uhr morgens an den Decks:  Oday Masi aka El Odz aus Palästina. Seine Visa wurden vor wenigen Tagen bestätigt. Donnerstag landete sein Flugzeug in Berlin, wo er sein erstes Set spielte, heute fährt er weiter nach Wiesbaden. “Er ist einer jener DJs die sich in ihrer Heimat verstecken müssen, weil sie ihrer Leidenschaft nachgehen”, erklärt Jakob Malkmus, Initiator des Solidaritätsumzugs und der heutigen Party: “Trotz allem macht er weiter. Organisiert, legt auf, gibt den Menschen dort die Möglichkeit zu feiern, zu tanzen.” Musikalisch ist der DJ aus Palästina im orientalisch angehauchtem Techno anzusiedeln. Die weiteren DJs der heißen Nacht sind im Stundentakt: Blütenwiese (Mainz), Ravolution // Licht im Wasser (Offenbach), KEVKA B2B/Nils Johnson ( Zirkustechno // Techno für Mainz), Max Zimmer (Zirkustechno // Mainz), Michael Lohse & E>la /(Die elektronische Fritteuse // Mainz), DCI Banks & Murphy740 (Radio Nard // Vienna). Bis 5 Uhr wird im Kesselhaus getanzt, von dort soll es gemeinsam per S-Bahn zur Aft erhour an der Mainzspitze Gustavsburg gehen. Gute Nacht! Und guter Morgen … (dif/Bild Zirkustechno)