| | Kommentieren

Faire und nachhaltige Unternehmen als gelebte Vision – “Fair Traders” als sensor-Film des Monats

Die Dokumentation FAIR TRADERS porträtiert drei Geschäftsleute, die mit ihren visionären Ideen versuchen, im heutigen System der freien Wirtschaft faire und nachhaltige Unternehmen zu führen. Dokumentarfilmer Nico Jacusso begleitet die drei Geschäftsführer, die sich gerade in unterschiedlichsten Entwicklungsstadien befinden, auf ihrem Kampf gegen den Preisdruck der Rivalen und der zunehmenden Komplexität ihrer Visionen durch Deutschland, die Schweiz, Indien und Tansania. Dabei geht der Filmemacher auch der Frage nach, wie so ein Wirtschaftsmodell den Anforderungen des Neoliberalismus standhalten kann.

Drei Akteure der freien Marktwirtschaft übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft und nachfolgende Generationen: Sie wirtschaften nachhaltig. Der Film blickt auf Karrieren von erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern in unterschiedlichen Stadien, die lokal, national und international agieren und Markt und Moral vereinbaren.

Reklame

FAIR TRADERS geht der Frage nach, wie ein Wirtschaftsmodell nach dem Neoliberalismus aussehen kann und zeigt hierzu die Haltung dreier Vorreiter, die tagaus tagein zwischen fairer Bezahlung innerhalb der gesamten Lieferkette, biologischer Produktion und dem Kostendruck der freien Marktwirtschaft balancieren. Der Film eröffnet so aus einer oft hoffnungslos erscheinenden globalen Situation einen motivierenden möglichen Ausweg und rückt Ethik und Nachhaltigkeit als Faktoren für den Erfolg ins Zentrum.

“Fair Traders” läuft als sensor-Film des Monats am 4. und 6. April um 18 Uhr im Murnau-Filmtheater. Wir verlosen 2 für 1-Tickets für 3 Kinofans – Mail mit Wunschtermin an losi@sensor-wiesbaden.de (dif/Foto Murnau-Filmtheater)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.