| | Kommentare deaktiviert für Fairer Handel im Herzen der Altstadt – Contigo Faitrade Shop & Kaffeerösterei feierte fröhlich Neueröffnung

Fairer Handel im Herzen der Altstadt – Contigo Faitrade Shop & Kaffeerösterei feierte fröhlich Neueröffnung

contigo-eröffnung-wiesbaden

 

Der Contigo Fairtrade Shop & Kaffeerösterei ist – nicht ganz freiwillig, aber mit gutem Ausgang – umgezogen. Sein neuer Standort befindet sich direkt im Herzen der Altstadt, Mühlgasse 15 (zwischen Goldgasse/Schlossplatz).  Nach einer „leisen Eröffnung“ feierte Contigo nun große Wiedereröffnung mit Sektempfang und großem Buffet.

Der Laden war zuvor zwei Jahre lang in der Schützenhofstraße, musste jedoch auf Grund eines großen Kanalrohrbruches im April 2013 schließen. Die Inhaberin, Petra Manganaro-Koch, erinnert sich: „Der Schaden war so immens, dass uns die Handwerker fragten, ob wir ernsthaft noch daran glaubten vor Weihnachten 2013 wieder zu eröffnen!“

Drei Monate später hat sich nun doch alles zum Guten gewendet. „Wir sind sehr glücklich mit unserer neuen Lage in der Altstadt“, sagt Petra Manganaro-Koch. Die Komposition aus hochwertigem Kunsthandwerk und traditioneller Kaffeerösterei passe gleichwertig zur Vielfalt erlesener Geschäfte in der Umgebung.

Raus  aus der Nische

Das findet auch Stadträtin Daniela Kornmüller-Bolte  (Foto links mit  Petra Manganaro-Koch, Mitte, und Giuliana Manganaro), die als Vertretung für Oberbürgermeister Sven Gerich an der Eröffnungsfeier teilnahm: „Es ist schön zu sehen, dass der faire Handel aus seiner Nische in unsere Innenstadt zieht.“ Als Mitglied der Steuerungsgruppe, engagierte sich CONTIGO seit Beginn an aktiv für den offiziellen Titel Fairtrade-Town, den Wiesbaden 2012 erhielt. Zum Beispiel mit dem eigens für die Stadt kreierten Kaffee, der Faire Wiesbadener, der Süßen Wiesbadenerin Stadtschokolade, regelmäßigen Events wie Produzentenbesuche oder Zotter-Schokoladentage.

Im Mittelpunkt von CONTIGO stehen der faire Handel und die persönlichen Kontakte zu den Produzenten in Übersee: „Jeder Mitarbeiter muss genau wissen wo und wie die Produkte hergestellt werden.“ Ein Mosaik von Schätzen aus aller Welt und nostalgisches Fachwerk verleihen dem Laden eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre. Auch Felix Gabor, Vermieter der neuen Ladenfläche und ehemaliger Mitte-Ortsvorsteher, freut sich über den Einzug seiner neuen Mieter.  „Ich wünsche mir, dass wir viele Jahre miteinander verbringen werden“. Wo heute das CONTIGO Logo hängt, gründete Gabors Urgroßvater 1903 eine über viele Generationen im Familienbesitz betriebene urdeutsche Backstube. Jetzt leistet CONTIGOs historischer Kaffee-Trommelröster dem alten Brotbackofen Gesellschaft. Besucher erleben hier eine Reise durch Zeit und Raum.   Über fünfzig verschiedene Produzenten aus aller Welt schmücken das Warensortiment.

Hinter der spürbaren Liebe zum Detail steckt viel Arbeit, die letztlich belohnt wurde. „Wir hatten Angst, dass man uns vergisst“, sagt Manganaro-Koch. Doch die Kunden kamen wieder.  Die Menschen sind CONTIGO auch nach drei Monaten Zwangspause treu geblieben. Da bleiben kleine Freudentränen nicht aus. „Das war das schönste Geburtstagsgeschenk, das ich mir hätte wünschen können“, sagt Petra Manganaro-Koch, die ihren Geburtstag zeitgleich am Tag der leisen Eröffnung eine Woche zuvor feierte. Der Wiesbadener CONTIGO Fairtrade Shop & Kaffeerösterei ist ein Partner der CONTIGO-Fair-Handelsgruppe, die dich seit fast 20 Jahren für den Fairen Handel engagiert.

CONTIGO Wiesbaden im Internet.