| | Kommentare deaktiviert für Beat vor! Lueam und Lafote mit neuen heißen eigenen Sounds am 19.10. im Kulturpalast

Beat vor! Lueam und Lafote mit neuen heißen eigenen Sounds am 19.10. im Kulturpalast

Warum ist bei all den Möglichkeiten und Facetten, die uns die Welt heutzutage bietet, immer und überall nur derselbe Mist zu sehen? Warum klingt alles gleich? Drei Jahre nach dem Ende seiner Band Findus veröffentlicht Sänger Lueam seine erste Solo-EP namens „Nummern“, die mit dem Sound von früher wirklich rein gar nichts zu tun hat. Live nachzuhören ist das am 19. Oktober im Kulturpalast.

Gewagt, experimentell, überzeugend. Ein Hauch von Rio Reiser weht in der kratzigen, rohen Stimme, klare Einflüsse von Neo Soul und genre-freier Musik wie bei Frank Ocean sind erkennbar. Die Gitarre als bestimmendes Instrument ist abgemeldet, wie in aktuellen amerikanischen Produktionen steht der Beat an erster Stelle. Zum Besten gibt Lueam seinen neuen Sound am 19. Oktober um 20 Uhr im Kulturpalast.

Eröffnet wird der Abend von Lafote. Wenn sich dort draußen der wütende Mob wieder im eigenen Angstschweiß badet, sich im Selbstmitleid suhlt, dann setzen sich Lafote erst einmal ruhig dem Treiben gegenüber. Nur, um im nächsten Moment die Tobenden ihrer eigenen Lächerlichkeit preiszugeben: röhrend und laut, dann filigran und gedämpft, in jedem Fall wohlüberlegt. Die Hamburger Band, die schon in einem Atemzug mit Isolation Berlin genannt wurde, bespielt genau jene Schauplätze gesellschaftlicher Zerrissenheit, an denen wir alle uns immer öfter wiederfinden. Und wundert euch nicht, wenn ihr „Lafote“ später in der „Band“ von Lueam wiederseht und -hört …

Mit etwas Glück könnt ihr Tickets für das Konzert gewinnen: sensor präsentiert und verlost 2×2 Freikarten – Mail an losi@sensor-wiesbaden.de

(sun/Foto: Veranstalter)