| | Kommentieren

„Festival der jungen Stimmen“: Internationale Talente auf dem Sprung zur Karriere heute im Staatstheater-Foyer

Heute um19.30 Uhr  ist das „Festival der jungen Stimmen“ im Foyer des Großen Hauses des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden zu Gast.

Die Internationale OpernWerkstatt ist ein Treffpunkt für den hochbegabten Sängernachwuchs aus der ganzen Welt in Sigriswil im Berner Oberland. Die Plattform fördert hochbegabte junge Stimmen in intensiver musikalischer, szenischer und gesanglicher Vorbereitung und stellt sie nicht in einer sterilen Vorsingsituation, sondern in einem modernen, lebendigen Regiekonzept in Opernszenen vor. Bei der Präsentation sitzen auch  Intendanten und Agenten im Publikum.

Das ist außergewöhnlich und immer wieder konnten Sängerinnen und Sänger dadurch ihren Weg direkt ins Engagement finden. Nach intensiver Probenarbeit stellen sich die Nachwuchskünstler in einem szenischen Theaterabend mit Ensembles und Arien aus allen Epochen vor. Die Aufführungen finden in der Schweiz in Sigriswil, Bern, Basel und Zürich und nun auch in Wiesbaden statt, unter musikalischer Leitung von Michael Güttler, inszeniert von Vera Nemirova (sie inszeniert an den Salzburger Festspielen 2020 „Don Carlos“).

Das Ziel dieses Projektes ist es, jungen Menschen beim Einstieg in den Beruf zu helfen, was jedes Jahr gelingt. Aus diesem Projekt konnten Karrieren beginnen. Es könnte also sein, heute Abend künftige Stars auf der Staatstheater-Bühne zu erleben.

www.staatstheater-wiesbaden.de.

(sun/Foto: Arthur Keir)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.