| | Kommentieren

Handkäs‘ mit Musssikk – wörtlich genommen: „Frankfurter Hof“ in Nordenstadt serviert Konzerte

Wie so viele Gastronomien wurde auch die Institution „Frankfurter Hof“ in Wiesbaden-Nordenstadt  von der Coronakrise getroffen. Für große Untersützung  seitens der Gäste bedankt sich die Betreiber-Familie Sprenger nun mit einer völlig neuen Interpretation einer der Spezialitäten des Hauses: „Handkäs mit Mussikk“ wird im August wörtlich genommen.

„Wir bedanken uns von ganzem Herzen für die große Unterstützung die uns aktuell von unseren Gästen und Freunden zuteil wird und möchten nun einigen Musikern die Plattform bieten, wieder mal auftreten zu können und ein wenig Geld zu verdienen“, heißt es vom „Frankfurter Hof“.

An den Sonntagen im August – 9., 16., 23. und 30. – veranstaltet das Lokal vier musikalische Frühschoppen im Innenhof mit Livemusik. Jeweils von 11 bis 16 Uhr wird es, bei freiem Eintritt,  zu den bekannten hessischen Frankfurter Hof-Leckereien Auftritte der Band Glow mit ihrem Bandleader Simon Nicholls geben. Aucj Jennifer Braun und Jean Pearl aka LIAH werden mit auftreten. Wegen der Einhaltung aller Corona Maßnahmen und der begrenzten Platzanzahl  ist eine Tischreservierung empfehlenswert.

Eine private Initiative hat übrigens den „Freundeskreis Frankfurter Hof“ mit der Aktion „Rette de Handkäs´“ gegründet, um das Nordenstädter Traditionslokal zu unterstützen. Fans der Gaststätte können hier zum Beispiel Plaketten oder exklusive Bembel erwerben.

(dif/Foto Frank Meißner)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.