| | Kommentare deaktiviert für Heimspiel zum Auftakt: VCW-Erstliga-Volleyballerinnen starten am Mittwoch in die Saison

Heimspiel zum Auftakt: VCW-Erstliga-Volleyballerinnen starten am Mittwoch in die Saison

Freuen sich auf den Saisonstart des VC Wiesbaden: Lisa Stock (links) und Sina Fuchs. (Foto: Detlef Gottwald)

Die Erstliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden starten an diesem Mittwoch, dem 31. Oktober, um 19:10 Uhr mit einem Heimspiel in die neue Saison. Zum Auftakt in der Volleyball Bundesliga (VBL) empfängt der VCW in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit einen knackigen Gegner: Der SC Potsdam zählt wie in jedem Jahr zu den Topmannschaften in Deutschland. 

„Wir freuen uns sehr, dass es nach drei Monaten Saisonvorbereitung endlich losgeht, aber wir wissen auch, dass die ersten Pflichtspiele immer schwierig sind. Deshalb bereiten wir uns sehr gewissenhaft auf unseren Gegner vor“, sagt VCW-Chef-Trainer Dirk Groß. Wiesbadens Coach, der nun in seine vierte Spielzeit bei den Hessinnen startet, weiß um die Stärken des von Davide Carli trainierten SCP: „Potsdam ist ein attraktiver Gegner mit einem guten Team und einem guten Trainer. Wenn beide Mannschaften aufeinander treffen gibt es immer spannende Spiele.“  Aufgrund der Langzeitverletzung von Mittelblockerin Simona Kóšová, kann Wiesbaden-Coach Groß nur auf insgesamt elf Akteurinnen zurückgreifen.

Dennoch sieht der Diplom-Trainer sein Team für den Saisonstart gerüstet: „Ich bin mit der Saisonvorbereitung nicht unzufrieden, aber ich weiß auch, dass mein Team noch Zeit brauchen und sich über den Verlauf der Saison steigern wird.“

Bereits drei Tage nach dem Saisonauftakt in der Volleyball Bundesliga muss der VCW erneut vor heimischen Publikum ran. Im DVV-Pokal-Achtelfinale empfangen die Wiesbadenerinnen den Ligakonkurrenten Schwarz-Weiß Erfurt. Wenn das Spiel um 19 Uhr beginnt, heißt das Ziel für Tanja Großer & Co. mit der Unterstützung der #BlauenWand, den verlässlichen Wiesbadener Fans, die nächste Runde zu erreichen. Dirk Groß freut sich, gleich mit zwei Heimspielen in die neue Spielzeit starten zu können: „Das Publikum in unserer schönen Halle im Rücken zu haben ist sehr wichtig für uns und wird uns gut tun.“

Das Spiel zwischen dem VC Wiesbaden und dem SC Potsdam wird um 19:10 Uhr angepfiffen. Die Live-Übertragung im Free-TV startet auf Sport 1 um 19 Uhr. Tickets für die Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit gibt es im Internet unter www.vc-wiesbaden.de/tickets oder an der neuen  Abendkasse am Treppenaufgang auf der Seite der Elly-Heuss-Schule.

Über den VC Wiesbaden
Der 1. Volleyball-Club Wiesbaden e. V. wurde 1977 gegründet und ist auf Volleyball für Frauen und Mädchen spezialisiert. Er ist Lizenzgeber der unabhängigen VC Wiesbaden Spielbetriebs GmbH (VCW), die die Bundesliga-Mannschaft stellt. Das Profi-Team ist seit 2004 durchgängig in der Ersten Bundesliga vertreten und erreichte in der vergangenen Spielzeit das Pokalfinale des Deutschen Volleyball-Verbandes. Dort sicherte sich das Team von Chef-Coach Dirk Groß am Ende die Silbermedaille. Der 1. Volleyballclub Wiesbaden e. V. bildet das Fundament des VCW auch durch eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Der Verein zählt aktuell 33 Nachwuchs-Teams, die in der Vergangenheit zahlreiche Titel bei nationalen Meisterschaften in der Halle sowie beim Beachvolleyball gewonnen haben.

 

%d Bloggern gefällt das: