| | Kommentieren

Heute schlendert und rollt “ganz Wiesbaden durch die “Kurze Nacht” der Galerien und Museen

Durch die Stadt schlendern und dabei die Kunst erleben. Völlig ungezwungen mit vielen anderen, die den lauen Frühling in den Galerien und Museen von Wiesbaden verbringen. Einfach treiben lassen, neugierig sein, Schwellenangst zuhause lassen, netten Menschen begegnen und Entdeckungen machen – all das ist heute wieder die “Kurze Nacht der Galerien und Museen”, in ganz Wiesbaden und mit “ganz Wiesbaden” auf den Beinen – und in tollsten Autos. Nach der Eröffnung um 18 Uhr im “sam Stadtmuseum” können Kunstfreunde, Neugierige und Nachtschwärmer von 19 bis 24 Uhr die teilnehmenden 23 Galerien und Institutionen im Rundgang besuchen. 2018 neu dabei sind: die BBK SCHAUstelle in der Nerostr. 32, die Galerie MI in der Nettelbeckstr.  21 und das Schloß Freudenberg. Ganz besonders cool ist es, sich mit den alten Schätzen von Galerie zu Galerie fahren zu lassen. Egal ob Isetta, Opel Kapitän, Jaguar, VW Bus oder in einem amerikanischen Straßenkreuzer. Wenn die Bilder die Nacht erleuchten, schaffen die Oldtimer des “Rollenden Museums” ein Glänzen in den Augen aller Automobilisten. Kostenlos mitfahren, vorher informieren und frühzeitig anstellen, denn Liebhaber hat Wiesbaden viele. Wie auch immer man unterwegs war, ab 22.30 Uhr mündet und endet alles im Bellevue-Saal, wo bis 2 Uhr am Sonntagfrüh die Abschlussparty steigt. www.kurze-nacht.de und www.rollendes-museum-wiesbaden.de (nla/Foto Veranstalter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.