| | Kommentieren

„Ich wollte etwas, was ich immer bei mir trage“- Ausstellung zu Trauertattoos eröffnet in der Schwalbe 6

Trauertattoos sind das Thema einer Ausstellung, die am Donnerstag, 14. Oktober, um 19 Uhr wird in der Schwalbe 6, Schwalbacherstraße 6  eröffnet wird. Katrin Hartig, Initiatorin der Ausstellung und Trauerbegleiterin, wird das Fotoprojekt vorstellen und Arnold Leva vom Wiesbadener Tattoo-Studio „13 Needles“ sowie Angelika Stiehl, zurückgelassene Mutter mit Tattoo, berichten über ihre eigenen Erfahrungen. (mehr …)

| | Kommentieren

Aus der Cessna betrachtet:: 300-Meter-über-Wiesbaden-Blicke heute noch im Rathaus und in neuem Bildband

Spannende Früher-heute-Perspektiven zeigt Erika Noack in ihren Luftaufnahmen von Wiesbaden, die sie aus einer Cessna heraus aus 300 Metern Höhe anfertigt.

Letzte Gelegenheit: Die Ausstellung „Wiesbaden aus der Vogelperspektive – städtebauliche Veränderungen“ mit Fotografien von Erika Noack ist nur noch heute im Rathaus am Schlossplatz zu sehen. Alle Zeit der Welt können sich Interessierte für den parallel erschienenen eindrucksvollen Bildband nehmen. (mehr …)

| | Kommentieren

L.A., Amsterdam, Sydney, Prag – und Auringen! Warum sich für Kunstfreunde (ab) heute der Weg ins Dorf lohnt

Für Kunstinteressierte lohnt sich der Weg hinaus nach Auringen – generell und speziell heute zur Vernissage einer doppelten Solo-Ausstellung, die dort aber auch noch bis 30. November ganz in Ruhe betrachtet werden kann. Der besondere Ort für die aufregende Kunst ist die Art Base Gallery in Alt-Auringen. Zwei Solo-Ausstellungen spannender Künstler, die beide heute – einer aus Turin, einer aus Prag – anreisen und ein Untertitel: Sind Funktion und Bedeutung wirklich so existenziell? (mehr …)

| | Kommentieren

„StadtMomente“ statt Stadtfest – Aktionen und Attraktionen sollen ab heute in die Innenstadt locken

Der Herbstanfang in Wiesbadens Innenstadt wird vielfältig, bunt und unterhaltsam – auch wenn das traditionelle Wiesbadener Stadtfest aufgrund des Pandemiegeschehens nicht wie in den vergangenen Jahren auf allen Plätzen der Stadt begangen werden kann. Stattdessen werden ab heute bis 25. September vom Referat für Wirtschaft und Beschäftigung in Verbindung mit Wiesbaden Congress & Marketing GmbH die „Herbst StadtMomente“ (#entdecktinwiesbaden) veranstaltet. (mehr …)

| | Kommentieren

¡Bienvenidos! Lateinamerikanisches Wochenende startet heute rund um den Schlachthof

¡Bienvenidos a Latinoamérica! Das Lateinamerikanische Wochenende findet vom 17. bis 19. September auf dem Außengelände des Schlachthofs statt. Kern der kulturellen Veranstaltung zum Thema Lateinamerika ist das vielseitige und abwechslungsreiche Bühnen-, Unterhaltungs- und Konzertprogramm. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Märchenhafte Kürbissuppe – Fest zur Parkskulptur von Vollrad Kutscher am Dern´schen Gelände

Märchenhafte Kürbissuppe – Fest zur Parkskulptur von Vollrad Kutscher am Dern´schen Gelände

Das traditionelle Kürbissuppenfest, das die „Parkskulptur 2004“ des Künstlers Vollrad Kutscher am Dern‘schen Gelände feiert, findet zum sechzehnten Mal statt. Wer Glück hat und kreativ wird, bekommt sogar eine Suppe. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kunst ganz direkt geballt erleben: Die ARTe Wiesbaden geht in die dritte Runde / Viele lokale Akteure am Start

Kunst ganz direkt geballt erleben: Die ARTe Wiesbaden geht in die dritte Runde / Viele lokale Akteure am Start

Anke Rohde, Shanghai Cake Shop, 2019, Öl auf Leinwand, 60 x 60 cm, Foto Anke Rohde, Wiesbaden

Die dritte Ausgabe der ARTe in Wiesbaden findet vom 10. bis 12. September im RheinMain CongressCenter RMCC statt. Wie in den Vorjahren bespielen mehr als 100 Galerien und Künstler*innen die 5.000 qm der Nordhalle und des Foyers und präsentieren jüngste Positionen zeitgenössischer Kunst aus ihren Portfolios.
(mehr …)

| | 1 Kommentar

Summertime … and the livin´ is WIeasy! sensor (ver)führt euch zum Wiesbadener Sommer-Endspurt

Bierchen in der Hand, Las Palmas im Sinn. Sommerliche Begegnung in der Bertramstraße. Foto: Kai Pelka

Text Dirk Fellinghauer. Fotos Kai Pelka, Dirk Fellinghauer, Veranstalter.

Mit voller Wucht aus der Zwangspause. Unsere Stadt blüht auf. Der bisher nicht so wirklich sommerliche Sommer kehrt nochmal zurück. Begegnungen und Beobachtungen.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Mindestabstand-OpenAir: Sieben Wochen lang Auftritte auf der Wilhelmstraße / Start vor dem NKV am 19.8.

Mindestabstand-OpenAir: Sieben Wochen lang Auftritte auf der Wilhelmstraße / Start vor dem NKV am 19.8.

Der Nassauische Kunstverein Wiesbaden bietet diesen Sommer in seinem
Außenbereich den performativen Künsten eine Bühne. Die Teilnehmer*innen
des Mindestabstand-OpenAirs stehen fest. Ab dem 19. August bis
zum 30. September heißt es nun jeden Donnerstag: Live-Kultur unter freiem
Himmel erleben. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Künstlerin wagt visuelle Neugestaltung Wiesbadens, Ehepaar lässt „Sinn der Pause“ erklingen

Künstlerin wagt visuelle Neugestaltung Wiesbadens, Ehepaar lässt „Sinn der Pause“ erklingen

Das Marleen im Lili am Hauptbahnhof lädt am 3. August in Kooperation mit der Galerie Astrid Roussel und dem Duo Petra und Burkhard Mohr zu einer Vernissage mit Konzert-Lesung um 18 Uhr und um 20 Uhr ein.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Auf ein Wort“-Aktion: Kostenlose Foto-Workshops für Schüler:innen, Studis, Azubis & Co.

„Auf ein Wort“-Aktion: Kostenlose Foto-Workshops für Schüler:innen, Studis, Azubis & Co.

Annette Frier. Foto: Steffi Henn.

„Das ist keine Aktion für oder gegen etwas: sondern eher eine Demonstration von Menschlichkeit und Zusammensein. So sympathisch unpolitisch und trotzdem Willen zum gesellschaftlichen Beitrag!“ so Rike Schmid, Schauspielerin und Soziologin. „Auf ein Wort“ ist eine Initiative, bei der über mehrere Jahre Schauspieler*innen, Prominente und auch Politiker*innen „Ihr Wort“ erläuterten. Nun gibt es dazu Foto-Workshops für junge Wiesbadener:innen.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Die Zukunft, die wir wollen, müssen wir erfinden“ – Omnibus für direkte Demokratie vor dem Museum

„Die Zukunft, die wir wollen, müssen wir erfinden“ – Omnibus für direkte Demokratie vor dem Museum

Ab heute parkt ganz im Sinne des Beuys’schen Schaffens der OMNIBUS für Direkte Demokratie vor dem Museum Wiesbaden und öffnet seine Türen für Gespräche über Grundfragen unserer Gesellschaft. Diese Interventionswoche steht unter dem Motto: „Die Zukunft, die wir wollen, muss erfunden werden. Sonst bekommen wir eine, die wir nicht wollen“ (Joseph Beuys). Im Rahmen des Jubiläums „Beuys 100“ ist der OMNIBUS für Direkte Demokratie ab heute täglich von 10-18 Uhr zu Gast auf dem Museumsvorplatz. (mehr …)