| | Kommentieren

Integration durch Kunst und Kultur: Fördermittel für Integrationsprojekte – Bewerbungsschluss 29.02.

Im Kulturhaushalt der Landeshauptstadt Wiesbaden sind für dieses Jahr Mittel in Höhe von 50.000 Euro für das Programm „Integration durch Kultur“ veranschlagt. Mit den Geldern soll die interkulturelle Öffnung von Kulturangeboten in Wiesbaden gefördert werden. (mehr …)

| | Kommentieren

Heute im NKV: Performance & Talk zur Lage in der Türkei mit Zehra Doğan und Günter Wallraff

Unter dem Titel „Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit“ verhandeln im Nassauischen Kunstverein die international besetzte Gruppenausstellung sowie die Einzelausstellung der kurdischen Journalistin und Künstlerin  Zehra Doğan das gegenwärtige Erstarken des Autoritären und Populistischen. Nachdem die Künstlerin ihren Besuch bei der bestens besuchten Eröffnung (sensor-Fotoalbum hier) kurzfristig wieder absagen musste, können Besucher*innen nun ab 17 Uhr mit der Künstlerin in eine Diskussion treten, an der auch der bekannte Journalist und Autor Günter Wallraff teilnimmt. Vorher präsentiert sie eine Performance.

(mehr …)

| | Kommentieren

Werkschau der Kommunikationsdesigner: „Prisma“ ab 13. Februar im Palasthotel, „Spot on“-Party in der Krea

Ein Lichtstrahl blitzt auf. Er trifft auf das Prisma, wird gebrochen und fächert auf. Was herauskommt ist etwas Neues: Licht in all seinen Facetten. Wunderbar farbenfroh und vielfältig – genauso wie die 26 frisch gebackenen Design-Bachelor des Studiengangs Kommunikationsdesign der HSRM Wiesbaden. Auch sie haben als unbeschriebenes Blatt, als weißes, reines Licht ihr Studium aufgenommen und kommen schließlich als vielseitige Gestalter*innen in den verschiedensten Disziplinen wieder heraus. Was in der Zwischenzeit passiert ist, zeigen sie jetzt in ihrer Werkschau in einer besonderen Location. (mehr …)

| | Kommentieren

Menschliche Dramen in erfundener Stadt: Robert G. Achtel zeigt „The City of Namara“ bei „Kunst im Café“

Robert G. Achtel, „The City of Namara“. Die „Kunst im Café“-Ausstellung in der Agentur Scholz & Volkmer wird am 31. Januar eröffnet.

Bei Kunst im Café in der Agentur Scholz & Volkmer präsentiert Robert G. Achtel, Enkel des Wiesbadener Filmpioniers Edy Dengel, am 31. Januar ab 19 Uhr seine Reihe „The City of Namara“. In der fortlaufenden Serie präsentiert Achtel, der als freier Art Director arbeitet und in Wiesbaden lebt, eine erfundene amerikanische Stadt, irgendwo zwischen Realität und Fiktion, Poesie und Pulp. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Nur heute! „tête à tête im Atelier“ über den Dächern – Skurrile Streifzüge durch die Lokalzeitungs-Seiten

Nur heute! „tête à tête im Atelier“ über den Dächern – Skurrile Streifzüge durch die Lokalzeitungs-Seiten

Im Rahmen der Ausstellung „tête à tête im Atelier“ werden im Atelier im Rheingauviertel 29 skurrile Werke präsentiert: Werke, die zustande gekommen sind, als zwei Künstler*innen, Mireille Jautz und Bernd Schneider, einen Streifzug durch die Lokalseiten Wiesbadener Tageszeitungen 2019 unternommen haben.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kunstkneipe im Exil eröffnet heute: „Generation Jung & Ungesehen“ bekommt neuen Raum – Vernissage 19 Uhr

Kunstkneipe im Exil eröffnet heute: „Generation Jung & Ungesehen“ bekommt neuen Raum – Vernissage 19 Uhr

Die „Kunstkneipe im Exil“ eröffnet heute in der Nerostraße. Zum Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe, die ihren Anfang beim Visionären Frühschoppen zum Thema Junge Kunst in Wiesbaden nahm, lädt das Walhalla im Exil am 24. Januar um 19 Uhr zur Vernissage ein. In einer Gruppenausstellung unter dem Motto „Generation Jung & Ungesehen“ zeigen die jungen Künstler Aurelio Diagnino, Lenard Ludemann und Tim Partenheimer ihre Werke.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Koexistenz von Natur und Mensch: Huh/Lee-Ausstellung im Bellevue-Saal wird heute mit Performance eröffnet

Koexistenz von Natur und Mensch: Huh/Lee-Ausstellung im Bellevue-Saal wird heute mit Performance eröffnet

Copyright: Eunu Lee & Naehoon Huh

Die neueste Ausstellung im Kunstverein Bellevue-Saal auf der Wilhelmstraße, KOEXISTENZ des koreanischen Künstlerpaares Naehoon Huh und Eunu Lee, startet heute um 19 Uhr mit einer Performance.

 

 

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kunst gegen Zumutungen: Doppelschau zu Populismus im NKV – Erste Einzelausstellung der Kurdin Zehra Doğan

Kunst gegen Zumutungen: Doppelschau zu Populismus im NKV – Erste Einzelausstellung der Kurdin Zehra Doğan

Eugenio Merino – „Punching Putin“.

Unter dem Titel Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit zeigt der Nassauische Kunstverein eine international besetzte Doppelausstellung, die sich mit dem gegenwärtigen, globalen Erstarken des Autoritären und Populistischen auseinandersetzt. Zur Eröffnung heute um 18 Uhr wird die Filmemacherin und Videokünstlerin Hito Steyerl sprechen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Arbeit in Quarantäne: „Kohletrommel“-Ausstellung von Leonard Schlöder im Kunstraum als No-go-Area

Arbeit in Quarantäne: „Kohletrommel“-Ausstellung von Leonard Schlöder im Kunstraum als No-go-Area

Bis zum 29. Februar ist die Ausstellung „Kohletrommel“ des Künstlers Leonard Schlöder im Kunstraum in der Faulbrunnenstraße 5 zu sehen. Die Eröffnungsperformance findet dort am 24. Januar um 19 Uhr statt.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Ohren spitzen für Musik, Literatur, Film, Kabarett und Vorträge – das hr2 Hörfest startet am 21. Januar

Ohren spitzen für Musik, Literatur, Film, Kabarett und Vorträge – das hr2 Hörfest startet am 21. Januar

Die Stadt Wiesbaden und hr2-kultur laden ab Dienstag, 21. Januar, gemeinsam zum hr2-Hörfest ein. Sechs Tage lang erwarten die Besucherinnen und Besucher akustische Attraktionen. Als Veranstaltungsorte sind wieder das Hessische Staatstheater, das Literaturhaus und das Caligari mit von der Partie. Den Anfang machen die renommierte Lyrikerin und Rezitatorin Nora Gomringer zusammen mit den Jazzmusikern Philipp Scholz und Philip Frischkorn, wenn es heißt „Peng Peng Parker“ – ein wahres Klangfeuerwerk!

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Oper mit Rheinblick, Homonale-Jubiläum und Trostpflaster für Nick Cave-Fans

sensor-Wochenendfahrplan: Oper mit Rheinblick, Homonale-Jubiläum und Trostpflaster für Nick Cave-Fans

Von Alia Bouhaha und Selma Unglaube. Fotos Veranstalter.

Das neue Jahrzehnt ist in vollem Gange: nur noch vereinzelt finden Neujahrskonzerte statt und die bekannten Feier-Institutionen sind endgültig aus dem Winterurlaub wieder da. Das Angebot ist an diesem Wochenende besonders vielfältig. Wer sich etwa schon lange darauf freut die Abendgarderobe aus dem Schrank zu holen, kann direkt am Freitag zum pompösen Juristenball gehen und gediegen feiern. Veranstaltungen, bei denen das Styling weniger aufwändig ausfallen muss, finden ebenfalls statt, zum Beispiel im Heaven oder der Krea. Auch für Theater- und Konzertliebhaber ist wieder von Blues bis zur Oper allerlei dabei. Kunst- und Filmfreunde kommen an diesem Wochenende ebenfalls auf ihre Kosten, etwa bei verschiedenen Vernissagen oder dem Schlachthof-Film des Monats. Nebenbei findet für die Näher*innen unter euch eine interessante Neueröffnung statt – über mangelnde Vielfalt kann man sich wirklich nicht beschweren…

(mehr …)