| | 1 Kommentar

Stadt untersagt „Licht ins Dunkel“: Freiluft-Kunstinstallation am Warmen Damm vorerst gestoppt

Diese Freude währte nur kurz. Die Installation „Licht ins Dunkel“, die am vergangenen Wochenende vor rund hundert weit verteilten Besucher*innen unter freiem Himmel am Warmen Damm Premiere feierte, ist schon wieder Geschichte. „Die Landeshauptstadt Wiesbaden  hat aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens die Fortsetzung der Kunstinstallation »Licht ins Dunkle – Wir kommen wieder!« nicht gestattet“, teilt das Staatstheater via Facebook mit: „Das Hessische Staatstheater Wiesbaden wartet nun die weiteren Verordnungen ab, ob die Kunstinstallation ab dem 7. März wieder gezeigt werden kann.“ Eigentlich sollte die Installation vier Wochen lang, bis 13. März, immer mittwochs bis samstags von 19 bis etwa 22 Uhr, laufen. Dem Publikum wurde ein Bühnenbildelement aus der bisher noch nicht gezeigten Strauss-Operette „Der Zigeunerbaron“ mit musikalischen Ausschnitten aus selbiger Operette sowie „Einstein on the Beach“ von Philip Glass und Richard Wagners „Ring ohne Worte“ zu einer Lichtchoreografie präsentiert. Die 7-Tage-Inzidenz in Wiesbaden ist nach zuletzt knapp über 40 Stand heute wieder auf 47,43 angestiegen.  (dif/Foto De Da Productions)

| | Kommentieren

Radikal frei: Jackie Karuti ist Follow Fluxus-Stipendiatin 2021 / Kenianerin kommt im Sommer nach Wiesbaden

Follow Fluxus-Stipendiatin 2021. Foto: Toonis Saadoja.

Das von der Landeshauptstadt Wiesbaden und dem Nassauischen Kunstverein Wiesbaden zum vierzehnten Mal in Folge vergebene Stipendium „Follow Fluxus – Fluxus und die Folgen“ geht 2021 an Jackie Karuti. Die 1987 in Kenia geborene Künstlerin wurde aus 79 Nominierungen ausgewählt. (mehr …)

| | Kommentieren

Veranstaltungsbranche gipfelt in Wiesbaden: Akteure und Experten diskutieren ab heute „Pfade in die Zukunft“

Die Veranstaltungsbranche ist in besonderem Maße von der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen betroffen. Doch wie geht es 2021 mit und nach Corona weiter? Welche Anpassungen an die neuen Bedingungen und daraus entstandene Formate haben sich für die Veranstaltungsbranche bewährt und wie sehen die neuen Geschäftsmodelle für Präsenz-Veranstaltungen aus? Die Wiesbaden Congress & Marketing GmbH mit seinem Convention Team geht diesen Fragen, in einem digitalen Eventformat live gesendet aus dem RheinMain CongressCenter, nach. (mehr …)

| | Kommentieren

20. Sitzung: Kulturbeirat tagt am 9.2. öffentlich und zoomt auf das Thema Kunst – Jupa parallel im Rathaus

Nix wird´s mit dem geplanten Monica Bonvicini-Kunstwerk vorm RMCC – die langwierige unrühmliche Geschichte endete ohne Happy End. Ob und wie doch noch Kunst vor das RMCC kommen kann, diskutiert der Kulturbeirat in seiner 20. Sitzung. Bild: Monica Bonvicini

Die 20. Sitzung des Kulturbeirats findet am 9. Februar um 18 Uhr öffentlich zugänglich statt, wegen der verschärften Entwicklung der Corona-Pandemie als digitales Treffen via Zoom. Die Themen reichen von Kunst über kuenstlerhaus bis Walhalla. Parallel tagt das Jugendparlament im Rathaus und beschäftigt sich mit Menstruationsartikeln und Mülltrennung. (mehr …)

| | Kommentieren

Mit dem Kurator durchs Paradies: Museum Wiesbaden streamt Online-Führung durch August Macke-Ausstellung

Kurator Dr. Roman Zieglgänsberger

Erstmals veranstaltet das Museum Wiesbaden  eine Online- Kuratorenführung durch die große Winterausstellung
„August Macke – Paradies! Paradies?“. Das Angebot am 4. Februar ist für alle Interessent*innen kostenfrei. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Einblick in Ausblick: Meike Borchers zeigt „InstraSmart“(phone) in der Faulbrunnenstraße

Einblick in Ausblick: Meike Borchers zeigt „InstraSmart“(phone) in der Faulbrunnenstraße

Der Kunstraum in der Faulbrunnenstraße zeigt bis zum 28. Februar die von außen zu betrachtende Ausstellung „InstraSmart“ der Künstlerin Meike Borchers. „Der User im Auge des Betrachters“ – so ließe sich die Video-Installation betiteln, die sich mit dem intermedialen Raum von Smartphones auseinander setzt. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Mit Pamojah durch die Pandemie: Kostenloser Trommel-Workshop für Kinder und Jugendliche via Zoom

Mit Pamojah durch die Pandemie: Kostenloser Trommel-Workshop für Kinder und Jugendliche via Zoom

Der Verein Pamojah e.V. bietet ab dem 29. Januar mit seinem „MAKT`S“ Projekt Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 16 Jahren die Gelegenheit, sich per Zoom kostenlos an  Workshops zu beteiligen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Letzte Woche „Kunst (für 1 bis 700 Euro) zu Schenken“: Endspurt für Verkaufsausstellung in der Walkmühle

Letzte Woche „Kunst (für 1 bis 700 Euro) zu Schenken“: Endspurt für Verkaufsausstellung in der Walkmühle

Letzte Kunst-Kauf-Gelegenheiten „in“ der Walkmühle. Die beliebte Verkaufsausstellung „Kunst zu Schenken“ im Künstlerverein Walkmühle mit Unikaten, Kleinserien und Multiplem mit Preisen zwischen 1,- und 700,- Euro läuft noch bis zum 31. Januar. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Dümmste Fragen und zuckrige Hasen: Interaktives Kunstprojekt feiert 100 Jahre Joseph Beuys

Dümmste Fragen und zuckrige Hasen: Interaktives Kunstprojekt feiert 100 Jahre Joseph Beuys

Mit „Hut ab – 100 Jahre Beuys“ ist eine Aktion gestartet, an der sich Schulen, Künstler*innen und Institutionen beteiligen können. Geplant sind Video- und Bilddokumentationen anlässlich des 100. Geburtstags (12.05.2021) des Künstlers, Pädagogen, Provokateurs und Politikers: „Interaktive Kunst zu Corona-Zeiten ist schwierig, aber nicht unmöglich.“
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Werbeplakat-Erfinder, NS-Sympathisant: Der widersprüchliche Wiesbadener Stardesigner

Werbeplakat-Erfinder, NS-Sympathisant: Der widersprüchliche Wiesbadener Stardesigner

Im Rahmen einer Ausstellung im Wiesbadener Stadtmuseum am Markt (sam) werden Werke des widersprüchlichen Wiesbadener Star-Designers Ludwig Hohlwein (1874-1949) unter Verwendung von Exponaten der Boecher Brand & Package Design Collection gezeigt. Kleines Problem: Das sam hat natürlich, wie alle Museen gerade, geschlossen. Eine Lösung: Nun findet eine virtuelle Diskussion statt.  (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Wechsel bei Wiesbaden Biennale: Martin Hammer geht, Kilian Engels übernimmt mit „Radikal jung“-Referenz

Wechsel bei Wiesbaden Biennale: Martin Hammer geht, Kilian Engels übernimmt mit „Radikal jung“-Referenz

Das spektakulärste und aufsehenerregendste Werk der Wiesbaden Biennale 2018 war eindeutig die „Erdogan-Statue“ auf dem Platz der Deutschen Einheit, über die weltweit berichtet wurde. Foto: Dirk Fellinghauer

„Martin Hammer, Kurator der Wiesbadener Biennale wird seine Arbeit für das Hessische Staatstheater Wiesbaden im Sommer 2021 beenden“, teilte das Staatstheater am 17. Dezember 2020 mit. Und  verkündet heute, keinen Monat später: „Kilian Engels wird ab der Spielzeit 2021.2022 neuer Kurator der WIESBADEN BIENNALE.“ (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Ideologien sichtbar machen – Save The Ray Date: Rhein-Main feiert im Sommer 2021 die aktuelle Fotografie

Ideologien sichtbar machen – Save The Ray Date: Rhein-Main feiert im Sommer 2021 die aktuelle Fotografie

Bilder haben seit jeher eine rhetorische Funktion im Kontext von Diskursen, Gesellschaften, Meinungen, Identitäten und letztlich auch Weltbildern. Die internationale Triennale RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain wird in ihrer vierten Ausgabe vom 3. Juni bis 12. September 2021 zum Thema Ideologien manipulative Strukturen auch gegenwärtig erstarkender Ideologien hinterfragen und sichtbar machen – auch in Wiesbaden. (mehr …)