| | Kommentieren

„Kunsthandwerk 2022“ ab heute im Rathausfoyer / Besondere Geschenkideen und Gast aus der Ukraine

Wer in der Vorweihnachtszeit auf der Suche nach Außergewöhnlichen und Schönen ist, sollte sich die Ausstellung „Kunsthandwerk 2022) nicht entgehen lassen. Die Ausstellung im Rathausfoyer wird heute um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnet und lockt bis 11. Dezember. (mehr …)

| | Kommentieren

Das große 2×5-Interview: Monique Behr, Leiterin Referat Bildende Kunst & Kunsthaus, 57 Jahre, Zwei Bonus-Kinder

Interview: Dirk Fellinghauer. Foto: Arne  Landwehr.

BERUF

Was macht die Kunst in Wiesbaden?

Ja, es gibt sie, die Kunst in Wiesbaden.  Auf der Wilhelmstraße natürlich. Und viele Kleinode an anderen Orten. Als in Frankreich Geborene ist mir das Zentralistische nicht fremd, aber auch nicht so sympathisch. Deswegen finde ich, man müsste auf alle Kulturorte mit großer Geste hinweisen und nicht nur auf die bahnhofsnahen großen „Player“ Museum Wiesbaden, Nassauischer Kunstverein,  bald auch Museum Reinhard Ernst an der „Kulturmeile“ Wilhelmstraße, Galerien und diverse Projekträume. Es geht eher darum, auch die anderen interessanten Orte wie Walkmühle, Kunstarche, das frauen museum wiesbaden und auch das Kunsthaus in den Blickpunkt zu rücken. Und deutlich vermisse ich, als in Frankfurt Sozialisierte, eine veritable Kunsthochschule in Wiesbaden. (mehr …)

| | Kommentieren

Angst überall – und was macht die Kunst? Walkmühle plant große Ausstellung zum Thema / Bis 30.11. bewerben

Klima, Krieg und Katastrophen – die Krisen nehmen überhand. Endzeitstimmung grassiert, selbst Kunstwerke werden attackiert. Angst ist das dominierende Gefühl der Gegenwart. Angst vor der Zukunft, Angst vor Kontrollverlust, Angst vor dem Zerfall unserer Gesellschaft. Angst vor Diktatoren und der Diktatur. Angst vor Populisten und Hass. Angst vor dem Verlust unserer Lebensräume. Und was macht die Kunst? (mehr …)

| | Kommentieren

Inox Kapell feiert heute seinen Geburtstag beim Bäcker in Bierstadt – mit Ausstellung und Livemusik

Heute feiert Inox Kapell seinen Geburtstag ab 19 Uhr öffentlich mit einer Zeichenausstellung und Livemusik mit ad hoc hoch 2 live ab 22.30 Uhr in der Bäckerei Brodsky in der Venatorstraße 9 in Bierstadt. Wer Inox Kapell ist? Das lest ihr in unserem Porträt über den insektoiden Botschafter aus dem Jahr 2013 hier. (sun/Foto: Inox Kapell)

 

| | Kommentare deaktiviert für The Cook, The Sisters, Their Servant  & The Lovers – Neue Performance der Wanderbühne Freudenberg

The Cook, The Sisters, Their Servant  & The Lovers – Neue Performance der Wanderbühne Freudenberg

(Advertorial) Nach Jahren der Abgeschiedenheit, versteckt vor  den Paparazzi und den Blicken der Öffentlichkeit, öffnen die Schwestern Mia und Jaco erstmals wieder das Schloss für Gäste! (mehr …)

| | 1 Kommentar

Große Ideen in der Kleinen Schwalbacher: WiCoPop* soll Leben in Leerstand bringen / „Neue Innenstadt-Allianz“

Seit Jahren steht das Haus in der Kleinen Schwalbacher Straße leer, das nun auf allen Ebenen mit Leben gefüllt werden soll.
Für ein paar wenige Tage hatten in der Vergangenheit die Kommunikationsdesigner der Hochschule RheinMain das Haus mit ihrer Werkschau bespielt.

Beteiligte haben in den letzten Tagen schon erste Hinweise verbreitet und die Neugierde geweckt. Jetzt wird es konkret(er): In der Kleinen Schwalbacher Straße entsteht gerade das WiCoPop*. Am Samstag, 12. November, sind alle zur Eröffnung willkommen. Wicowas? (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Blinder Fotograf zeigt und erklärt seine Kunst in Wiesbaden gleich dreifach – Ausstellungen und Vortrag

Blinder Fotograf zeigt und erklärt seine Kunst in Wiesbaden gleich dreifach – Ausstellungen und Vortrag

Der blinde Fotograf Evgen Bavčar ist in Wiesbaden gleich doppelt und dreifach zu sehen. Seine faszinierenden Fotografien zeigt er in zwei Ausstellungen – bei Kunst-Schaefer und im Schloss Freudenberg -, er selbst hält einen Vortrag in der Hochschule Unter den Eichen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Menschliches im Blick:  „Tatorte Kunst“-Rundgang mit dreißig Schau-Plätzen – und bewusster Botschaft

Menschliches im Blick:  „Tatorte Kunst“-Rundgang mit dreißig Schau-Plätzen – und bewusster Botschaft

Von Selma Unglaube. Fotos Künstler:innen.

Vierzehn Jahre schon findet in Wiesbaden der spätherbstliche „Tatorte Kunst“-Rundgang durch „Mitte“ und Rheingauviertel/Hollerborn statt. „Auch 2022 sind am letzten Oktober-Wochenende die Werke der Künstler: innen wieder Inspiration für Vielfalt, Toleranz und Solidarität in unserer Stadt“, heißt es in der Ankündigung mit bewusster Botschaft. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Moering-Stipendium für Identitäts-Befrager – Markus Walenzyk arbeitet experimentiertfreudig und rätselhaft

Moering-Stipendium für Identitäts-Befrager – Markus Walenzyk arbeitet experimentiertfreudig und rätselhaft

Der Künstler Markus Walenzyk erhält das Christa-Moering-Stipendium, das die Landeshauptstadt Wiesbaden zum achten Mal im Andenken an die Malerin und Ehrenbürgerin (1916-2013) vergibt. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Kunst am Bau-Siegerin: 37-jährige Bildhauerin realisiert Skulpturen am RMCC / Unrühmliche Vorgeschichte

Die Entscheidung ist gefallen: Die in Frankfurt lebende und arbeitende 37-jährige Bildhauerin Emilia Neumann konnte den von der TriWiCon ausgelobten nichtoffenen Einladungswettbewerb „Kunst am Bau des RheinMain CongressCenter“ (RMCC) für sich entscheiden. Vorausgegangen war eine unrühmliche Geschichte, die sich über Jahre hinzog. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kleinste Galerie der Welt eröffnet heute in Wiesbaden – Russischer Künstler schafft Kunstwerk auf Klingelschild

Kleinste Galerie der Welt eröffnet heute in Wiesbaden – Russischer Künstler schafft Kunstwerk auf Klingelschild

„GALERIA CAMPANELLO ist schlicht die kleinste Galerie der Welt, so groß wie ein Klingelschild“, kündigt das Galeristenduo – Laura Yurtöven und Georg Schmitt – an. Eröffnet wird sie heute um 18 Uhr im Labor Westend am Elsässer Platz. – für eine Nacht. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Begehbares Buch in der BBK SCHAUstelle: Künstlerin und Lyriker machen mehrfach gemeinsame Sache

Begehbares Buch in der BBK SCHAUstelle: Künstlerin und Lyriker machen mehrfach gemeinsame Sache

Die BBK SCHAUstelle in der Marcobrunnerstraße verwandelt sich für 10 Tage in ein begehbares Buch – nach der Vernissage am vergangenen Wochenende sind noch bis 25. September alle zu diesem besonderen Erlebnis eingeladen.
(mehr …)