| | Kommentieren

Kameralinsen statt Augenpaare: Staatstheater und -ballett gehen online auf die Bühne / Zwei Premieren

Am Staatstheater Wiesbaden feiern im Mai zwei Produktionen aus Oper und Ballett Premiere im doppelten Sinn: Die Neuinszenierungen von Puccinis Oper „Triptychon“ und das Ballett „Le sacre du printemps“ sind erstmals als Stream zu erleben. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Coron-Arts-Festival wird nach 2022 verschoben – Kreativfabrik sucht Ideen für Kultur-Toiletten

Auch wenn das Coron-Arts-Festival nun verschoben wurde, ist die Idee gewiss kein Griff ins Klo. Im Gegenteil. „Die Hälfte der Festivalmission ist bereits erfüllt“. Und das Thema Klo beschert Künstler:innen aktuelle Gagenperspektiven …

Das „CORON-Arts“ wird verschoben. Ein neuer Termin für das Festival, das für 25. bis 27. Juni dieses Jahres angesetzt war, steht bereits. Das Festival soll nun im Juli 2022 stattfinden. Derweil ruft die Krea aktuell Künstler:innen zur Gestaltung von Kultur-Toiletten auf – ebenfalls mit dem „Gage jetzt, Arbeit später“-Prinzip, auf dem die Coron-Arts-Idee beruht. (mehr …)

| | Kommentieren

Klängen lauschen, Kunst erkunden: Virtuelles Galerie-Konzert von EzraH zur Installation von Frédéric Ecker

Frédéric Ecker, bildender Künstler in Wiesbaden, hat im Fragmente in der Blücherstraße eine Installation entstehen lassen, in die sich Singer-Songwriterin EzraH begeben hat: Am 17. April, 20.15 Uhr, können Interessierte sie in einem Streaming-Event erleben. EzraH begleitet sich selbst am Klavier. Während des Konzerts gibt es noch weitere Bilder und Skulpturen des Künstlers zu entdecken. (mehr …)

| | Kommentieren

Fleisch als Material: Anna Huxels Werke zeitgleich im frauen museum und in SV Atrium Galerie

Eine Ausstellung an zwei Orten präsentiert zeitgleich mehr als 20 großformatige Arbeiten der Malerin Anna Huxel in der SV Atrium Galerie und im frauen museum wiesbaden. In ihren Werken erforscht die Malerin die Materie des Fleisches als körperliches und seelisches Material, indem sie ihm Empfindungen wie Schmerz und Trauer, aber auch Hoffnung in aggressiver Malweise einschreibt. Die Eröffnung im frauen museum findet am 11. April um 12 Uhr als Livestream statt. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Wiesbadener Kunsthandwerkerinnen zeigen Ateliers und Werkstätten: „ETAK“-Hessen-Premiere vom 9. bis 11.4.

Die Europäischen Tage des Kunsthandwerks (ETAK), das ist ein langes Wochenende der offenen Werkstätten und Ateliers zum Zuschauen und Mitmachen. In diesem Jahr finden die ETAK vom 9. bis 11. April statt, erstmals auch in Hessen und Wiesbaden. Sie zeigen traditionelles, innovatives und kreatives Handwerk und praktische Kreativwirtschaft. Die Kultur und Faszination des Handwerks werden an diesen Tagen unmittelbar erlebbar. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Kopf hoch“-Fotoprojekt macht Fassaden „lebendig“ – Ausstellung ab heute in der Galerie H22

„Kopf hoch“-Fotoprojekt macht Fassaden „lebendig“ – Ausstellung ab heute in der Galerie H22

Die Galerie H22 zeigt vom 21. März bis 13. Juni die Fotoausstellung „Kopf hoch“ mit dem Untertitel „Hausfrauen und Haustiere“. Motiviert durch die unfreiwilligen Spaziergänge durch die Straßen von Wiesbaden, meistens ohne Begleitung, entstand die Idee von „Kopf hoch“. Der Titel war doppelsinnig, denn die trüben Gedanken durch die Coronamaßnahmen und die dadurch entstehende Ängste hatten dazu verleitet, den Kopf etwas hängen zu lassen…im Zweifel nach unten, anstelle nach oben zu schauen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Frisch saniert für Freischaffende: Künstlerverein Walkmühle schreibt weiteres Atelier zur Neubelegung aus

Frisch saniert für Freischaffende: Künstlerverein Walkmühle schreibt weiteres Atelier zur Neubelegung aus

Nach weiterem Sanierungsfortschritt schreibt der Künstlerverein Walkmühle gemeinsam mit dem Kulturamt eine weitere frisch sanierte Atelierfläche zur Neuvergabe an freischaffende Künstler*innen aus. Bewerbungen sind ab sofort bis 16. April möglich. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Stadt untersagt „Licht ins Dunkel“: Freiluft-Kunstinstallation am Warmen Damm vorerst gestoppt

Diese Freude währte nur kurz. Die Installation „Licht ins Dunkel“, die am vergangenen Wochenende vor rund hundert weit verteilten Besucher*innen unter freiem Himmel am Warmen Damm Premiere feierte, ist schon wieder Geschichte. „Die Landeshauptstadt Wiesbaden  hat aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens die Fortsetzung der Kunstinstallation »Licht ins Dunkle – Wir kommen wieder!« nicht gestattet“, teilt das Staatstheater via Facebook mit: „Das Hessische Staatstheater Wiesbaden wartet nun die weiteren Verordnungen ab, ob die Kunstinstallation ab dem 7. März wieder gezeigt werden kann.“ Eigentlich sollte die Installation vier Wochen lang, bis 13. März, immer mittwochs bis samstags von 19 bis etwa 22 Uhr, laufen. Dem Publikum wurde ein Bühnenbildelement aus der bisher noch nicht gezeigten Strauss-Operette „Der Zigeunerbaron“ mit musikalischen Ausschnitten aus selbiger Operette sowie „Einstein on the Beach“ von Philip Glass und Richard Wagners „Ring ohne Worte“ zu einer Lichtchoreografie präsentiert. Die 7-Tage-Inzidenz in Wiesbaden ist nach zuletzt knapp über 40 Stand heute wieder auf 47,43 angestiegen.  (dif/Foto De Da Productions)

| | Kommentare deaktiviert für Radikal frei: Jackie Karuti ist Follow Fluxus-Stipendiatin 2021 / Kenianerin kommt im Sommer nach Wiesbaden

Radikal frei: Jackie Karuti ist Follow Fluxus-Stipendiatin 2021 / Kenianerin kommt im Sommer nach Wiesbaden

Follow Fluxus-Stipendiatin 2021. Foto: Toonis Saadoja.

Das von der Landeshauptstadt Wiesbaden und dem Nassauischen Kunstverein Wiesbaden zum vierzehnten Mal in Folge vergebene Stipendium „Follow Fluxus – Fluxus und die Folgen“ geht 2021 an Jackie Karuti. Die 1987 in Kenia geborene Künstlerin wurde aus 79 Nominierungen ausgewählt. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Veranstaltungsbranche gipfelt in Wiesbaden: Akteure und Experten diskutieren ab heute „Pfade in die Zukunft“

Veranstaltungsbranche gipfelt in Wiesbaden: Akteure und Experten diskutieren ab heute „Pfade in die Zukunft“

Die Veranstaltungsbranche ist in besonderem Maße von der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen betroffen. Doch wie geht es 2021 mit und nach Corona weiter? Welche Anpassungen an die neuen Bedingungen und daraus entstandene Formate haben sich für die Veranstaltungsbranche bewährt und wie sehen die neuen Geschäftsmodelle für Präsenz-Veranstaltungen aus? Die Wiesbaden Congress & Marketing GmbH mit seinem Convention Team geht diesen Fragen, in einem digitalen Eventformat live gesendet aus dem RheinMain CongressCenter, nach. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für 20. Sitzung: Kulturbeirat tagt am 9.2. öffentlich und zoomt auf das Thema Kunst – Jupa parallel im Rathaus

20. Sitzung: Kulturbeirat tagt am 9.2. öffentlich und zoomt auf das Thema Kunst – Jupa parallel im Rathaus

Nix wird´s mit dem geplanten Monica Bonvicini-Kunstwerk vorm RMCC – die langwierige unrühmliche Geschichte endete ohne Happy End. Ob und wie doch noch Kunst vor das RMCC kommen kann, diskutiert der Kulturbeirat in seiner 20. Sitzung. Bild: Monica Bonvicini

Die 20. Sitzung des Kulturbeirats findet am 9. Februar um 18 Uhr öffentlich zugänglich statt, wegen der verschärften Entwicklung der Corona-Pandemie als digitales Treffen via Zoom. Die Themen reichen von Kunst über kuenstlerhaus bis Walhalla. Parallel tagt das Jugendparlament im Rathaus und beschäftigt sich mit Menstruationsartikeln und Mülltrennung. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Mit dem Kurator durchs Paradies: Museum Wiesbaden streamt Online-Führung durch August Macke-Ausstellung

Mit dem Kurator durchs Paradies: Museum Wiesbaden streamt Online-Führung durch August Macke-Ausstellung

Kurator Dr. Roman Zieglgänsberger

Erstmals veranstaltet das Museum Wiesbaden  eine Online- Kuratorenführung durch die große Winterausstellung
„August Macke – Paradies! Paradies?“. Das Angebot am 4. Februar ist für alle Interessent*innen kostenfrei. (mehr …)