| | Kommentare deaktiviert für Heute steigen bunte Luftballons für die Vielfalt in den Wiesbadener Himmel – IDAHOT setzt weltweit Zeichen

Heute steigen bunte Luftballons für die Vielfalt in den Wiesbadener Himmel – IDAHOT setzt weltweit Zeichen

IDAHOT2014

 

Zu einer bunten Aktion gegen
Homophobie und Transphobie ruft heute der Wiesbadener Verein Warmes Wiesbaden auf. Nach einer Kundgebung auf dem Mauritiusplatz (Beginn 17:30) werden um 18 Uhr bunte Luftballons in den Himmel steigen, um ein Zeichen für Vielfalt zu setzen. Zuvor findet ab 15 Uhr ein gemeinsames Picknick am Warmen Damm statt. Am 17. Mai findet seit 2005 jährlich der Internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie, kurz IDAHOT, statt. An diesem Tag vor 25 Jahren strich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität von ihrer Liste der psychischen Krankheiten. Transidentität betrachtet die WHO dagegen immer noch als psychische Störung. Weltweit erinnern an diesem Tag Aktionen daran, dass Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle und Intersexuelle diskriminiert und in vielen Ländern strafrechtlich verfolgt werden. In zehn Ländern wird Homosexualität sogar noch mit dem Tode bestraft. “In Deutschland ist seit 1994 mit der Abschaffung des Paragraphen 175 Homosexualität nicht mehr strafbar. Dennoch werden lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle und intersexuelle Menschen (LSBTI) noch immer diskriminiert. Ihre rechtliche Gleichstellung ist noch nicht erreicht”, heißt es in der Ankündigung der heutigen Veranstaltung.