| | Kommentare deaktiviert für Hip-Hop-Geschichtsstunde: Jungle Brothers aus New York live im Kontext

Hip-Hop-Geschichtsstunde: Jungle Brothers aus New York live im Kontext

junglebrothers_kontext_wiesbaden_livinglegend

Die Reihe “Know Your History” im Kontext in der Welfenstraße findet nach Afrika Bambaataa und Egyptian Lover ihre Fortsetzung mit den Jungle Brothers, den wahren Hip-Hop-Liebhabern bekannt seit ihrer Hymne “Straight Out The Jungle”. Zu ihrem einzigen Konzert weit und breit in Rhein-Main und darüberhinaus steuern sie auf ihrer “Living Legends”-Tour am Donnerstag, dem 7. Mai, die heimliche Hip-Hop-Metropole Wiesbaden an. Die Jungle Brothers sind ein Hip-Hop-Duo aus New York City, das Mitte der 1980er als Trio gegründet wurde. Sie gehören zu den Begründern der Native Tongues. Die Gründungsmitglieder der Gruppe waren der DJ und MC Afrika Baby Bam aus Brooklyn, der sich nach Afrika Bambaataa benannte, sowie MC Mike G.  und DJ Sammy B , beide aus Harlem. Auf ihrem ersten Album “Straight Out the Jungle” wurden afrozentristische politische Texte über Samples aus Jazz, Rock, Soul, Reggae, Spirituals und Blues gelegt und in Zusammenarbeit mit Produzent Todd Terry entstand ein House-Track. Viele der Innovationen der Jungle Brothers wurden in den folgenden Jahren von anderen Künstlern aufgegriffen. http://www.kontext-wiesbaden.de/ (dif)