| | Kommentieren

Katholiken für den Klimaschutz: Klima-AG gegründet – Heute Klimabörse im Roncalli-Haus / „Nicht nur reden“

Geschlossen für den Klimaschutz

Vertreter aller katholischen Pfarreien und Einrichtungen in Wiesbaden haben eine Klima-AG gegründet und wollen konkrete Projekte umsetzen. Damit es nicht beim Reden bleibt, werden bei einer Klima-Börse am heute im Roncalli-Haus (Friedrichstraße 26-28) praxiserprobte und schnell umsetzbare Projekte präsentiert.

Die katholische Kirche in Wiesbaden macht sich für den Klimaschutz stark: Alle katholischen Pfarreien und Einrichtungen haben sich zu einer Klima-AG zusammengeschlossen, „um mit gutem Beispiel für die Bewahrung der Schöpfung voranzugehen“.

Eingeladen sind heute Gemeindemitglieder, Ehrenamtliche und alle Interessierten. Die Klimaschutzmanagerin der Stadt Wiesbaden, Laura Gouverneur, eröffnet die Veranstaltung um 18 Uhr. Bereits ab 16 Uhr können sich hauptamtliche Mitarbeiter in der Kirche – vom Priester über die Erzieherin bis zum Küster – Tipps und Handlungsempfehlungen für ihre Arbeitsfelder geben lassen.

„Wir wollen motivieren und mobilisieren, werben und anstiften, Wege und Möglichkeiten zeigen“, sagt Theresa Weinert, Referentin für politische Bildung und Gesellschaft der katholischen Erwachsenenbildung Wiesbaden. „Klimaschutz ist eine gemeinschaftliche Aufgabe“, ist sie überzeugt. Nötig sei ein „glaubwürdiges Handeln in unserer katholischen Szene“, um die Ernsthaftigkeit des Anliegens zu verdeutlichen. Auf der Klimabörse werden als Aussteller unter anderem der BUND-Wiesbaden, Greenpeace, die Wildkräuter Werkstatt, die Plastic Bank, der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und weitere lokale Akteure vertreten sein. Sie informieren und beraten auf den Feldern Ernährung und Konsum ebenso wie Energie und Mobilität.

Die Klima-Börse soll Auftakt einer einjährigen Projektphase sein, in der möglichst viele langfristige Klimaschutzprojekte in den Einrichtungen und Gemeinden der Katholischen Kirche Wiesbaden umgesetzt werden. Danach sollen die Ergebnisse öffentlich präsentiert werden.

Zur Klima-AG gehören die Katholische Erwachsenenbildung Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau, die die AG initiiert hat und weiterhin koordiniert, das katholische Stadtbüro, die drei Pfarreien (St. Bonifatius, St. Birgid, St. Peter und Paul), das Amt für katholische Religionspädagogik Wiesbaden-Rheingau-Untertaunus, die Katholische Familienbildungsstätte Wiesbaden und die Jugendkirche Kana.

(sun/Foto: Katholische Erwachsenenbildung Wiesbaden)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.