| | Kommentieren

Fahrrad-Professur in Wiesbaden – Hochschule RheinMain schafft es in Liga der bundesweit ausgewählten Pioniere

Wiesbaden wird Pionierstadt zur Erforschung der Zukunft des Radverkehrs. Die Hochschule RheinMain bekommt eine von insgesamt sieben erstmals ausgeschriebenen Fahrrad-Professuren in Deutschland. Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und Wissenschaftsministerin Angela Dorn verbreiteten heute die frohe Kunde: „Das ist ein richtig großer Erfolg: Drei von insgesamt sieben Fahrrad-Professuren in Deutschland kommen an hessische Hochschulen und Universitäten“.  Neben der Hochschule RheinMain und der Frankfurt University of Applied Sciences wird auch die Universität in Kassel jeweils eine Stiftungsprofessur erhalten. „Wir freuen uns, dass damit die Zukunft des Radverkehrs maßgeblich von Hessen aus erforscht und gestaltet wird“, sagten die beiden Grünen-Politiker.
(mehr …)

| | Kommentieren

Kiezkaufhaus stellt Betrieb ein: „Nicht genug Kunden“ – Zäsur soll Neuerfindung dienen / Kritik an der Stadt

„Wir hatten einfach nicht genug Kunden“, sagt Karina Bareis, Projektleiterin beim „lokal liefern lassen“-Angebot Kiezkaufhaus Wiesbaden. Deshalb wird das Kiezkaufhaus Wiesbaden am 31.
Januar „den Betrieb vorübergehend einstellen“, wurde heute mitgeteilt. Mehr als 800 registrierte Kunden, tausende gelieferte Produkte, über 20 gewonnene Awards und großes überregionales Presse-Echo sind der Erfolg einer Idee, deren Basis die Frage ist: „Wie kann die regionale Kreislaufwirtschaft gefördert werden? Sprich, wie kann der lokale Einzelhandel am Onlinegeschäft teilhaben, auch ohne eigene Warenwirtschaftssystem.“ (mehr …)

| | 2 Kommentare

Es brummt und summt immer weniger – Ausstellung „Insektenleben. Insektensterben.“ startet heute

Heute startet im Umweltladen, Luisenstraße 19, die Ausstellung „Insektenleben. Insektensterben.“ Andreas Kowol, Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr, lädt  um 14.30 Uhr zur Einführung ein. Mit Kunstobjekten der Illustratorengruppe Mainz-Wiesbaden und einer Großbild-Projektion mit 50 Nahaufnahmen der Fotografin Sandra Malz macht die Ausstellung „Insektenleben. Insektensterben.“ eindrucksvoll auf das Phänomen des Insektensterbens aufmerksam. Die Ausstellung läuft bis zum 27. Februar. (mehr …)

| | Kommentieren

Jetzt mit eigenem Projekt bewerben: Stadt vergibt Umweltpreis 2020 – Bewerbungsschluss 31. Januar

Die Landeshauptstadt vergibt wieder den Wiesbadener Umweltpreis zur Förderung der Nachhaltigkeit im Umwelt- und Naturschutz. Privatpersonen, Vereine, Schulen, oder Unternehmen können sich jetzt bewerben. Ziel ist dabei, herausragendes Engagement zu würdigen und die Projekte einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Brauche ich das wirklich?“ Materialscout Karsten Bleymehl im Interview zum Nachhaltigkeitsdialog

„Brauche ich das wirklich?“ Materialscout Karsten Bleymehl im Interview zum Nachhaltigkeitsdialog

Interview: Dirk Fellinghauer. Foto: Umweltamt Wiesbaden.

Nachhaltig produzierte Kleidung aus Bio-Baumwolle, Kaffeekapseln aus biologisch abbaubaren Holz-Kunststoffen – da kann man doch ruhigen Gewissens zugreifen, oder? Allzu oft wird unser Konsumverhalten durch den Einsatz von vermeintlich „nachhaltigen Materialien“ legitimiert. „Es gibt keine nachhaltigen Materialien – Rethink, Reduce, Reuse, Recycle“ lautet der Vortrag des Nachhaltigkeitsexperten und Materialscouts Karsten Bleymehl beim 12. Nachhaltigkeitsdialog. Der Gründer und Inhaber von MRC – Materials Research & Consulting spricht am 7. November um 18.30 Uhr in der IHK. Das Umweltamt lädt  alle Interessierten zur Veranstaltung und zur offenen Diskussion mit Karsten Bleymehl und Umweltdezernent Andreas Kowol ein. Vorab haben wir mit Karsten Bleymehl gesprochen. Im sensor-Interview mit Dirk Fellinghauer plädiert der Fachmann für eine konsequente Kreislaufwirtschaft („Circular Economy“). Er konstatiert: „Mit dem Begriff Nachhaltigkeit wird viel Schindluder getrieben“ und fragt: „Was ist passiert, dass wir so hemmungslos konsumieren?“. Gleichzeitig stellt er in Sachen Umdenken fest: „Es geht rasend schnell“. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Katholiken für den Klimaschutz: Klima-AG gegründet – Heute Klimabörse im Roncalli-Haus / „Nicht nur reden“

Katholiken für den Klimaschutz: Klima-AG gegründet – Heute Klimabörse im Roncalli-Haus / „Nicht nur reden“

Geschlossen für den Klimaschutz

Vertreter aller katholischen Pfarreien und Einrichtungen in Wiesbaden haben eine Klima-AG gegründet und wollen konkrete Projekte umsetzen. Damit es nicht beim Reden bleibt, werden bei einer Klima-Börse am heute im Roncalli-Haus (Friedrichstraße 26-28) praxiserprobte und schnell umsetzbare Projekte präsentiert. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Mobilität und lebenswerte Stadt: ein Widerspruch? Creators Collective lädt zu Vortrag mit inspirierenden Beispielen

Mobilität und lebenswerte Stadt: ein Widerspruch? Creators Collective lädt zu Vortrag mit inspirierenden Beispielen

Diskussionen über Feinstaubbelastungen, EU-Grenzwerte und der Klimawandel prägten und prägen in diesem Jahr zahlreiche Medien und Sendeformate. Wie gehen Städte mit dieser Problematik um? Was können wir von Paris, Madrid, New York und anderen Städten lernen? Lars Zimmermann geht mit Interessierten am Freitag, dem 11. Oktober, um 18.30 Uhr im Creators Collective, Bismarckring 3,  auf die Reise um die Welt. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Am Anfang einer Zeit: Wiesbadener Paar erzählt, warum es sich Klimabewegung Extinction Rebellion anschließt

„Eure Talente werden benötigt“. Und: „Niemand kann sagen, man habe es nicht gewusst.“ Ein Wiesbadener Paar erzählt, warum es sich im Kampf gegen den Klimawandel der Graswurzelbewegung „Extinction Rebellion“ angeschlossen hat, die unter dem Motto „Aufstand gegen das Aussterben“ mit zivilem Ungehorsam gegen die ökologische Katastrophe ankämpfen will – auch in Wiesbaden.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Szenarien eines besseren Morgen: #createthenew bei der me Convention zur IAA – sensor verlost 350-Euro-Tickets

Szenarien eines besseren Morgen: #createthenew bei der me Convention zur IAA – sensor verlost 350-Euro-Tickets

Die Zukunftskonferenz me Convention kehrt, nach der erfolgreichen Premiere 2017, zurück nach Frankfurt, vom 11. bis 13. September im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA, 12. bis 22. September). (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für E-Roller auch in Wiesbaden in den Startlöchern – Heute Gratis-Fahrtraining auf der Henkell-Kunsteisbahn

E-Roller auch in Wiesbaden in den Startlöchern – Heute Gratis-Fahrtraining auf der Henkell-Kunsteisbahn

E-Scooter dürften nach der Freigabe der Elektrokleinstfahrzeuge demnächst auch verstärkt auf Wiesbadens Straßen rollen – und Miet-Tretroller nicht lange auf sich warten lassen. Heute laden das Dezernat für Umwelt, Grünflächen und Verkehr, ESWE Verkehr, das Facebook-Portal „Lust auf Wiesbaden!“ sowie die Anbieter Tier Mobility und VOI laden zum E-Tretroller-Fahrtraining ein – von 17.30 bis 20 Uhr auf der Henkell-Kunsteisbahn in der Hollerbornstraße. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Klare Linie für den Klimaschutz – Friday for Future-Demo zur Europawahl heute ab 12 Uhr

Diesmal geht es nicht kreuz und quer durch die Stadt, sondern geradeaus: Zwei Tage vor der Europawahl ruft Fridays for Future Wiesbaden heute als Teil europaweiter Demonstrationen zur „Klimawandel Stop!“-Demo auf. Um 12 Uhr startet der Demonstrationszug am Hauptbahnhof und führt heute von dort direkt entlang der Bahnhofstraße zum Neuen Rathaus, wo die Kundgebung stattfindet. Übrigens: In einer neuen Kampagne des Wiesbadener Umweltamtes äußern sich „ProKlima-Botschafter*innen“ zum Thema Klimaschutz, darunter auch „Fridays for Future Wiesbaden“-Initiatorin Cara Speer. „Wir protestieren, um unsere heutige Gesellschaft aufzuwecken, um Politiker*innen gegenüber ein Zeichen zu setzen“, sagt sie dort.  (dif)

| | Kommentare deaktiviert für „Geschichten von morgen“ zum Klimawandel – Walkmühle-Symposium lädt zur Zeitreise in die Zukunft

„Geschichten von morgen“ zum Klimawandel – Walkmühle-Symposium lädt zur Zeitreise in die Zukunft

Der menschengemachte Klimawandel findet statt. Über seine Auswirkungen streiten Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Der Kohleausstieg, der Dürresommer 2018, das Artensterben, die kritischen Befunde zur Luftverschmutzung, der nicht enden wollende Dieselskandal und nicht zuletzt die vielen Schülerinnen und Schüler, die mit der Initiative Fridays for Future für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen: die Debatten um das Klima sind weltweit präsent, zuweilen jedoch sehr widersprüchlich. Daher lädt der Künstlerverein Walkmühle an diesem Wochenende Künstler, Schriftsteller, Wissenschaftler und Akteure aus den relevanten Disziplinen zur Auseinandersetzung mit der Thematik ein. (mehr …)