| | Kommentare deaktiviert für Kunstsommer 2016: Interessengemeinschaft der Galerien ermöglicht Performance-Tag im KunstHaus am Samstag

Kunstsommer 2016: Interessengemeinschaft der Galerien ermöglicht Performance-Tag im KunstHaus am Samstag

Kunsthaus_Kunstsommer_2307Nachdem leider die Zuschüsse der Stadt Wiesbaden zum Kunstsommer, einem aufwendigen kulturellen Highlight, für 2016 gestrichen wurden, wollte die Interessengemeinschaft der Galerien diesen Sommer zumindest eine reduzierte Form eines länderübergreifenden, künstlerischen Projektes ermöglichen. Zwei Partnerstädte Wiesbadens sind in diesem Jahr europäische Kulturhauptstädte: Breslau und Donostia-San Sebastian. So entstand die Idee, mit Künstlern aus diesen beiden Städten, in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt, einen Performance-Tag im KunstHaus Wiesbaden zu veranstalten. Tomasz Opania (Breslau) und Pilar Soberon (San Sebastian), beide am Kunstsommer 2014 beteiligt, haben ein Performanceprogramm entwickelt, das sie mit Künstlerkollegen – unter Einbeziehung der Besucher – ausführen werden. Zentrum der Performances ist die Kunsthalle, die Struktur ist offen und die Abfolge des Tages entwickelt sich frei … Fest steht: Es gibt Gelegenheit für anregende Gespräche bei baskischen Weinen und hessischen und polnischen Köstlichkeiten am 23. Juli 2016 von 11.30 bis 17 Uhr im Kunsthaus am Schulberg. Die Eröffnung findet am Samstag, dem 23. Juli 2016 um 11.30 Uhr mit einer Begrüßung von Dr. Isolde Schmidt, Leiterin des Kunsthauses, statt. Danach: Einführung von Gottfried Hafemann, IG Galerien. Gegen 17 Uhr: Abschluss mit Künstlergespräch.

Reklame
Reklame