| | Kommentieren

Kurzfristige Auftrittsmöglichkeit für lokale Musiker: Wer will am 6. Juni im Sonnenberger Burggarten spielen?

Jetzt hätten die gesunkenen Inzidenzwerte es voraussichtlich endlich zugelassen, dass die Wiesbadener Burgfestspiele 2021 am 6. Juni eröffnen, da schlägt das Schicksal anders zu: Der Geiger kann nicht spielen. Peter Taban hat sich ausgerechnet am Handgelenk verletzt. „Wir werden das Konzert so bald wir möglich nachholen“, versprechen die Veranstalter: „Aber: so kurzfristig ist es wahrscheinlich keinem/keiner Musikkolleg*in möglich, am 6.6. einzuspringen?! Oder vielleicht doch?“ Wer spontan Lust und Luft hat: „Musiker*innen, die seit Monaten keine Auftrittsmöglichkeiten mehr hatten und gerne wieder live spielen würden: Wir bieten ihnen die Bühne!“  Leider nicht immer selbstverständlich, deshalb muss es erwähnt werden: Es wird auch eine Gage bezahlt. Wer interessiert ist, in der besonderen Kulisse aufzutreten, bekommt auf der Homepage Eindrücke, welche Künstler*innen bisher in diesem Rahmen aufgetreten sind, und kann sich informieren und bewerben via  wiesbadener-burgfestspiele@gmx.de. oder telefonisch unter 0177/3936540. Am 30. Mai wird übrigens im Rahmen der Burgfestspiele im Kaisersaal das „Orpheus“-Konzert ohne Publikum gespielt und aufgenommen, der Konzertfilm wird später veröffentlicht. Das Trio Libero- Konzert vom 23.10.2020 ist bereits online.  (dif/Foto Wiesbadener Burgfestspiele) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.