| | Kommentieren

Luftballons für schwerstkranke Kinder – Heute ist Tag der Kinderhospizarbeit

15 Familien mit schwerstkranken Kindern ließen heute gemeinsam mit zahlreichen Bärenherz-MitarbeiterInnen um 12 Uhr grüne Luftballons in den Himmel über dem Kinderhospiz Bärenherz in Erbenheim, dem einzigen stationären Kinderhospiz in ganz Hessen, steigen. Zeitgleich geschah dies in vielen Einrichtungen dieser Art in ganz Deutschland Anlass ist der heutige Tag der Kinderhospizarbeit, der seit 2006 jährlich bundesweit begangen wird. Dieser Tag macht auf die Situation von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzender Erkrankung und deren Familien aufmerksam und soll die Verbundenheit mit ihnen zeigen, auch durch das Anbringen von grünen Bändern der Solidarität etwa an Autos, Bäumen oder Fenstern. In Deutschland leben etwa 40.000 Kinder und Jugendliche mit lebensbegrenzenden Erkrankungen. Jährlich sterben ca. 5.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an einer solchen Erkrankung. Derzeit kümmern sich die Teams von 16 stationären Kinderhospizen in Deutschland um diese Kinder und ihre Familien. Zahlreiche ambulante Kinder – und Jugendhospizdienste unterstützen sie dabei. Der aus Wiesbaden stammende Tagesthemen-Moderator ist seit kurzem Bärenherz-Botschafter. Anlässlich seiner Vorstellung hatten wir den populären Fernsehmann bei seinem Besuch der Bärenherz-Station begleitet. (dif/Foto Bärenherz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.