| | Kommentieren

Das große 2×5-Interview: Matthias Röhrig, Leiter der Obdachlosen-Einrichtung „Teestube“, 56 Jahre, 2 Töchter

Von Dirk Fellinghauer. Foto Arne Landwehr.

Für wen ist die Teestube da?

Die Teestube ist eine Fachberatungsstelle und Tagesaufenthalt für wohnungslose Menschen und sozial ausgegrenzte Menschen. Das Klientel verändert sich in regelmäßigen Abständen.  Soziale Probleme im Land kommen mit einer Zeitverzögerung bei uns an. Momentan haben wir viele Menschen aus Osteuropa – aus Polen, inzwischen außerdem aus Rumänien, Bulgarien, Ungarn.  Viele, die bei uns landen, kommen unvorbereitet, sprechen oft die Sprache nicht und erfahren dann hier, dass sie keinen Anspruch auf irgendwelche Sozialleistungen haben, so dass sie auf der Straße landen und dort auch verelenden. Wir haben inzwischen auch viele psychisch Kranke, immer mehr Menschen  mit Wahnvorstellungen. Diese ziehen auch aus ihrer Wohnung aus, weil sie die „bedrohliche“ Situation bei sich zuhause nicht aushalten.
(mehr …)

| | Kommentieren

“Der visionäre Frühschoppen” ist zurück: Thema No. 20 am 24.02.: “Und jetzt ALLE: Was hält uns ZUSAMMEN?”

Nach längerer Pause zurück – auf ein visionäres 2019: Das unkonventionelle Think Tank-Talk-Format “Der visionäre Frühschoppen” bringt Wiesbadenerinnen und Wiesbadener, die etwas bewegen wollen, zusammen und miteinander ins Gespräch. Heute in einer Woche ist es mal wieder soweit im Walhalla im EXIL. Am Sonntag, dem 24. Februar, um 12 Uhr, geht es in der gemeinsamen Veranstaltung von Walhalla e.V. und sensor um das Thema No. 20: “Und jetzt ALLE: Was hält die Stadt ZUSAMMEN?” (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Im Zeichen der roten Schleife: Rauschende Ballnacht der Aids-Hilfe am 8.12. in acht Kurhaus-Sälen

Im Zeichen der roten Schleife: Rauschende Ballnacht der Aids-Hilfe am 8.12. in acht Kurhaus-Sälen

2000 Gäste jeden Alters, Hunderte Tombolapreise, Dutzende Künstler, acht Säle, vier Bühnen – eine besondere Nacht: Das Kurhaus Wiesbaden erstrahlt am Samstag, dem 8. Dezember- genau eine Woche nach dem Welt-Aids-Tag – erneut im Glanz der roten Schleife: Die AIDS-Hilfe Wiesbaden lädt zu ihrer großen Ballnacht ein. Das bekannte Kultur- und Partyereignis steht in der Tradition der großen AIDS-Gala und dem Engagement für den Kampf gegen HIV und AIDS und für die Solidarität mit den Betroffenen. Auf den Bühnen gibt es ein buntes Programm mit Musikpräsentationen verschiedener Stile, Bands, Tanz und Party. Stargast zu später Stunde ist Loona, angesagt haben sich außerdem Andreas Mündnich, Baxtor Blue Eye, Cherry, City Live Band, Funky Freds, Gagé, Sigi’s JAZZ Men, Tanzschule Weber und the Pretty Beats.  Einlass ist um 19.30 Uhr, das Programm startet um 20.15 Uhr. Unter den Feiergästen wird auch Felix Martin sein, der zwei Tage vor dem Welt-Aids-Tag Gast auf dem Exil Bar-Hocker beim letzten sensor-Tresentalk war. sensor verlost 3×2 Freikarten: Mail an losi@sensor-wiesbaden.de Alle Infos zur Ballnacht www.ballnacht-im-kurhaus.com/ (kla/Fotos Veranstalter)

| | Kommentare deaktiviert für Damit Obdachlose nicht (er)frieren: Schlafsäcke und weiteres Wärmendes dringend gesucht

Damit Obdachlose nicht (er)frieren: Schlafsäcke und weiteres Wärmendes dringend gesucht

Und zack, ist es Winter geworden, und die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Besonders nachts und ganz sicher im Freien. Die Diakonie Teestube in der Dotzheimer Straße 9 benötigt viele Schlafsäcke zur Verteilung an ihre Obdachlosen: “Geben Sie sich einen Ruck, und trennen sich von Schlafsäcken, die sie nie mehr benutzen werden. Den Wiesbadener Obdachlosen und auch der Teestube können Sie damit eine große Hilfe sein.” Immer benötigt und jetzt besonders werden auch warme Anoraks, lange Unterhosen, Kapuzenpullis, schmale Jeans, Schuhe, Wolldecken und Rucksäcke. Freundliche Spenden werden täglich Montag – Freitag von 08:00 – 16:00, freitags nur bis 14:00. (dif/Bild Diakonie Teestube)

| | 1 Kommentar

Geschäft des Monats: “Fast wie neu”-Kaufhaus, Otto-Wallach-Straße 16, Biebrich

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Samira Schulz.

Hier wird ein Bilderrahmen eingepackt, dort blättert ein Kind in einem Buch, ein Stückchen weiter überlegt ein Mann, welches Sofa ihm gefallen könnte. Und eine junge Frau mit Kinderwagen  lässt sich gerade von einem der Mitarbeiter mit dem eigens eingebauten Aufzug von der Empore fahren, wo sie in den Kinderklamotten gestöbert hat: Ein Kaufhaus, aber keines wie jedes andere. „Fast wie neu“ heißt es, befindet sich im Gewerbegebiet Otto-Wallach-Straße in Biebrich und feiert jetzt sein zehnjähriges Bestehen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Crowdfunding-Endspurt: Filmdoku “When I´m 67” über Wiesbadener Wohnprojekt bis Mitternacht unterstützen

Crowdfunding-Endspurt: Filmdoku “When I´m 67” über Wiesbadener Wohnprojekt bis Mitternacht unterstützen

Der Film “When I’m 67” dokumentiert die Geschichte vier befreundeter Paare, einem Kind und ihrer Idee, gemeinsam alt zu werden. Sie haben sich zusammen getan und einen sanierungsbedürftigen Altbau in der Wiesbadener Innenstadt gekauft. Das Haus wurde altengerecht saniert, und seit 2013 leben die Bewohner den Traum vom gemeinschaftlichen Leben. Annähernd zehn Jahre lang wurden sie in schönen und in schwierigen Momenten von dem “Knallrot Filme”-Duo, das sind Maren Heyn und Wiebke Becker, mit der Kamera begleitet. “Unser Ziel ist es einen Film zu machen, der eine Möglichkeit aufzeigt, wie man im Alter leben kann. Jeder Mensch hat die Chance selber aktiv zu werden und sich seine eigene Wahlfamilie zusammen zu stellen”, sagen die Beiden. Über Crowdfunding möchten sie nun die finanziellen Mittel beschaffen, um in die Postproduktion gehen und einen fertigen Dokumentarfilm schneiden. Sie stehen kurz vorm Ziel: Noch gut 500 Euro fehlen zum ersten Fundingziel von 17000 Euro. Und sie haben nur noch ein paar Stunden: Bis heute um Mitternacht läuft die Aktion auf der Plattform Startnext. Also nix wie angeklickt, informiert und, bei Gefallen und dem Gefühl, dass das eine gute und unterstützenswerte Sache ist, gespendet – auf dass 2019 Premiere im schönen Innenhof des besonderen Wiesbadener Wohnprojektes gefeiert werden kann … (dif/Foto Knallrot Filme)

| | Kommentare deaktiviert für Die Entgegensetzer – „Jugendinitiative Spiegelbild“ feiert ihr Zehnjähriges

Die Entgegensetzer – „Jugendinitiative Spiegelbild“ feiert ihr Zehnjähriges

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Samira Schulz.

„Jung sein, Geschichte haben, Gerechtigkeit wollen, Diskriminierung kennen, Lust auf Veränderung haben“ – verbindende Elemente vieler Wiesbadener Jugendlicher. Sie sind die Zielgruppe der „Jugendinitiative Spiegelbild“, die an diesem Wochenende ihr Zehnjähriges feiert. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Zustimmung mit Zögerfaktor: Nachtbürgermeister-Antrag heute im Stadtparlament – Auch Erdogan-Debatte

Zustimmung mit Zögerfaktor: Nachtbürgermeister-Antrag heute im Stadtparlament – Auch Erdogan-Debatte

Von Dirk Fellinghauer. Foto Dilan Nawad.

“Ich bin mir sicher, dass Wiesbaden bald eine/n Nachtbürgermeister/in haben wird”, sagt Jugendparlament (Jupa)-Vorsitzender Silas Gottwald (auf dem Foto rechts, mit seinen Vorstandskollegen Moritz Wimmer, Tobias Rosenbaum, Josephine Nolde-Zilhao) gegenüber sensor zu dem Antrag, der heute in der Stadtverordnetenversammlung debattiert und zur Abstimmung gestellt wird: “In allen Fraktionen, in denen wir unser Projekt vorgestellt haben, wurde unser Projekt mit großem Interesse und positiver Grundhaltung aufgenommen.” Auch sensor hat sich im Vorfeld umgehört, wie die Idee ankommt. Der Optimismus des Jupa-Chefs ist demnach begründet, einen Durchmarsch dürfte es für die Idee aber nicht geben. Bis es zur Debatte kommt, muss sich der Nachwuchs gedulden. Vorher wird es noch eine aktuelle Stunde zum (im  doppelten Sinne) “Fall” der Erdogan-Statue am Platz der deutschen Einheit geben. Die Sitzung beginnt um 16 Uhr im Rathaus, interessierte Öffentlichkeit ist willkommen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Ein Nachtbürgermeister für Wiesbaden: Jugendparlament ergreift Initiative – Sprachrohr, Motor und Vermittler

Ein Nachtbürgermeister für Wiesbaden: Jugendparlament ergreift Initiative – Sprachrohr, Motor und Vermittler

Von Dirk Fellinghauer. Foto JuPa Wiesbaden.

Amsterdam, London, Paris, Zürich, New York, Toronto, Mannheim … und künftig auch Wiesbaden? Das Wiesbadener Jugendparlament (JuPa) hat auf seiner heutigen Vollversammlung im Rathaus so gut wie einstimmig für die Einsetzung eines Nachtbürgermeisters oder einer Nachtbürgermeisterin in Wiesbaden gestimmt. Der beschlossene Antrag soll bereits in der kommenden Stadtverordnetenversammlung im September beraten und final abgestimmt werden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Die starken Kinder von Wiesbaden: Eine Anlaufstelle, wenn die eigenen Eltern psychische Probleme haben

Die starken Kinder von Wiesbaden: Eine Anlaufstelle, wenn die eigenen Eltern psychische Probleme haben

Von Hendrik Jung. Fotos Samira Schulz.

Wie kann man Kindern klar machen, dass sie nicht schuld daran sind, wenn Mama oder Papa tieftraurig sind? Wie sollen sie mit extremen Stimmungsschwankungen bei ihren Eltern umgehen? Und was können Kinder von Alleinerziehenden tun, wenn diese plötzlich in eine Klinik eingewiesen werden. Antworten auf solche Fragen geben seit fünf Jahren die Mitarbeitenden des Projekts Starke Kinder (StarKi) des Vereins Werkgemeinschaft Rehabilitation Wiesbaden. Ursprünglich mit Mitteln der Aktion Mensch ins Leben gerufen, dann zwei Jahre mit Hilfe von Spenden am Leben erhalten, erhält das Projekt mittlerweile eine Finanzierung durch die Stadt Wiesbaden. „Das ist zwar nicht ganz kostendeckend, aber den Rest trägt der Verein“, berichtet Karin Heil. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Hinter den Schlagworten: Demokratie, Gemeinschaft und Zukunft kommen im Juni in Wiesbaden groß raus

Hinter den Schlagworten: Demokratie, Gemeinschaft und Zukunft kommen im Juni in Wiesbaden groß raus

Es sind große (Schlag-)worte, die oft im Raum stehen (oder auch, wie hier an der Schwalbacher Straße, hängen), Diskussionen oder auch nur Marketingbotschaften bestimmen. Was aber steckt dahinter, wie kann man sie mit Leben füllen? Dazu suchen, diskutieren und präsentieren in diesem Monat ganz unterschiedliche Veranstaltungen Antworten. (mehr …)