| | Kommentare deaktiviert für Mit oder ohne Kopfbedeckung: sensor und Löhr Automobile laden zur Vollhybrid-Testfahrt

Mit oder ohne Kopfbedeckung: sensor und Löhr Automobile laden zur Vollhybrid-Testfahrt

 

 

Als einziger Vollhybrid im Kleinwagen-Segment empfiehlt sich der neue Toyota Yaris Hybrid als ideales Stadtfahrzeug. sensor-Leser können den Wagen nun ganz bequem ausgiebig testen. Löhr Automobile und sensor geben Euch Gelegenheit, den Yaris Hybrid Probe zu fahren. Teilnahme ab 18 Jahre mit gültigem Führerschein.  Einfach telefonisch unter (0611) 50507410 oder per E-Mail an toyota-wi@loehrgruppe.de einen Termin ausmachen. Aber nicht zu lange zögern: die Sonderaktion endet am 31. Oktober. Unter allen Teilnehmern wird ein Wochenende mit dem Yaris Hybrid (Freitag bis Montag, 500 Kilometer frei) verlost.
Ein Hybrid wird übrigens von mindestens einem Elektromotor und einem weiteren Energiewandler angetrieben. Der Hybridantrieb (hybrid = gekreuzt) verbessert die Effizienz, verringert den fossilen Kraftstoffverbrauch und steigert die Leistung vor allem im niedrigen Drehzahlbereich. Die Kosten vom Yaris liegen ab 16.000 Euro, finanzierbar auch in verschiedenen Raten und Modellen. “Das neue Flaggschiff der Modellreihe stellt so ein bislang einmaliges Angebot dar”, weist Löhr Automobile darauf hin, dass “Qualitäten wie Sparsamkeit, geringe Umweltbelastung, kraftvolle Beschleunigung, Agilität und rein elektrischer Fahrbetrieb” den Yaris Hybrid zum idealen Fahrzeug für das urbane Umfeld machen.

Mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,5 Litern pro 100 Kilometer und einer CO2-Emissions von nur 79 g/km ist der Yaris Hybrid das sauberste Fahrzeug mit Verbrennungsmotor auf dem deutschen Markt. Er bietet die Möglichkeit, immer wieder Etappen der Fahrstrecke rein elektrisch und damit emissionsfrei zurückzulegen. Innerorts verbraucht der Yaris Hybrid sogar nur 3,1 Liter auf 100 Kilometer.

Mehr Infos gibt es hier.