| | Kommentare deaktiviert für Nachtlieferservice des Monats: N8’s gebracht

Nachtlieferservice des Monats: N8’s gebracht

Nachtsgebracht04

Von Jan Gorbauch.

Sonntagabend, kurz vor 12, über den Bildschirm flimmern Football-Playoffs und die Couch ist gut besetzt. Plötzlich knurrt der erste Magen, und schnell macht sich ein Problem breit: Hunger. Großer Hunger. Die restlichen Gurken aus dem Kühlschrank helfen nicht weiter, ein Supermarkt hat ohnehin nicht mehr geöffnet, und bei Regen zur Tankstelle kann auch nicht die Lösung sein. Was nun? „Nachtsgebracht“ – der Nachtlieferservice für Wiesbaden und Mainz, ist die Rettung. Manuela Schoula und ihr Mann liefern praktisch alles, wonach es nachts gelüstet, sei es für den Männer- oder Frauenabend, durstige Partygänger oder Teenager-„Allein-zu-Haus“. Jeder findet das, was tagsüber nicht den Weg in den Kühlschrank gefunden hat, darunter Getränke, Snacks, warme Speisen und sogar das Toilettenpapier für Rettung in letzter Sekunde.

Zurück zum Footballhunger: Das Sortiment ist überwältigend und die Männer vertiefen sich aufgeregt mit Kennerblick in die Webseite. „Absturz Energy“ sorgt für spontane Begeisterung. Allerdings sieht man widerwillig ein, dass das Getränke-Set eher einen dicken Kopf als einen vollen Magen garantieren würde. Man entscheidet sich für die warme Küche: Pizza mit Peperoniwurst, den „Nachtsgebracht“- Burger und Hotdogs mit allem was dazugehört, Habanero-Chips, Currywurst in unterschiedlichen Variationen und Schärfegraden, sowie Eis für den Nachtisch, dazu Cola und Bier (natürlich gekühlt!). „Alles selbst gekocht“, versichert Manuela Schoula, die den Lieferdienst mit ihrem Mann betreibt und sich damit einen Lebenstraum erfüllt hat. Seit das Sortiment von anfangs nur Getränken um vielerlei Speisen erweitert wurde, nimmt der Erfolg stetig zu, unaufhörlich klingelt ab dem frühen Abend das Telefon.

Ungewohnt, aber richtig lecker

Die angekündigten 40 Minuten später klingelt es dann auch beim Footballabend an der Tür: die Großbestellung trifft ein. Die Meute macht sich heißhungrig über die üppig belegten Burger und Hotdogs, her – alles, wie es sich gehört. Die Currywurst Hot Lemon, eine spannende eigene Kreation, die nicht wie gewohnt in dickflüssiger Currysauce, sondern in einer frisch-zitronigen Chilimarinade daherkommt, wird vorerst kritisch beäugt. Dann aber traut sich der erste und siehe da: ungewohnt, aber richtig lecker! Das Essen ist heiß, merklich frisch zubereitet und schmeckt durchweg gut. Manuela Schoula verzichtet bewusst auf komplizierte Gerichte, da sie alles selbst und alleine zubereitet. Und damit liegt sie nicht verkehrt, denn es ist genau das richtige für den kleinen oder großen (Heiß-) Hunger zu später Stunde! Zum Schluss wartet dann noch eine Herausforderung für besonders Vorlaute: die Habanero-Chips, deren Schärfe so manchen außer Gefecht gesetzt hat. Zum Glück wurde ausreichend Bier mitbestellt.

N8’s gebracht – Nachtsgebracht
www.nachtsgebracht.de/
Tel.: 0163/7594550

Montag bis Donnerstag  20.00 – 2.45 Uhr
Fr.+Sa.+vor Feiertagen  20.00 – 4.00 Uhr
Sonntag und an Feiertagen 18.00 – 2.45 Uhr

Rezept

Currywurst Hot Lemon

Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen und würfeln, eine Chilischote in Ringe schneiden, und alles in einen kleinen Topf geben. Mit 1 EL Balsamicocreme und 2 EL Lemoncurd aufkochen. Nebenbei eine Currywurst (am besten eine Curryfleischwurst, ca. 180g) in einer Pfanne braten. Currywurst auf einem Teller in Scheiben schneiden, Hot-Lemon-Sauce darübergeben – fertig!

%d Bloggern gefällt das: