| | Kommentieren

Neue:r Betreiber:in für Museumscafé gesucht – Domäne Mechtildshausen gibt „Café Mechtild“ auf

Das Museum Wiesbaden sucht einen neue:n Betreiber:in für sein Museumscafé. Die zur stadteigenen WJW gehörende Domäne Mechtildshausen gibt ihr „Café Mechtild“, das sie im Februar 2020 übernommen hatte, demnach auf.

Angestrebt wird die Übernahme zum 1. April 2023.
Das öffentliche Café, das zu den Öffnungszeiten des Museums betrieben werden muss, aber auch für Gäste ohne Museums-Eintrittskarte zugänglich ist, hat einen 110-Quadratmeter-Gastraum mit rund 50 Sitzplätzen.

„Der Betrieb des Museumscafés unterstützt das Museum in seinen Aktivitäten und Aufträgen sowie bei Veranstaltungen und ergänzt den Museumsbetrieb durch die Versorgung der Museumsbesucherinnen und Museumsbesucher sowie seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, heißt es in der Ausschreibung: „Es gilt, mit dem Café einen schönen Ort zum Austausch und Verweilen in historischem Ambiente zu schaffen und eine:n gastronomische:n Partner:in für das Museum zu finden.“ Der Begriff Museumscafé umschreibe die inhaltliche Ausrichtung des Cafés, der tatsächliche Name sei in Absprache mit der Museumsleitung frei wählbar.

Bei den Vergabekriterien wird besonderer Wert auf Speisenvielfalt, verwendete Zutaten, und Regionalität und Bioqualität gelegt, zusätzlich zum Alltags-Café-Betrieb sollen auch Caterings bei Veranstaltungen und Empfängen im Museum übernommen und ein Konzept für eine – bisher nicht existente – Außengastronomie vorgelegt werden.

Teilnahmeanträge sind einzureichen bis zum 27.01.2023. Interessierte Gastronom:innen finden die Unterlagen für den Teilnahmewettbewerb zum Download unter https://lnkd.in/emEHWTYu.

Weitere Informationen erhalten Interessierte auch durch die Verwaltungsleitung Patricia Becker-Matthews unter patricia.becker-matthews@museum-wiesbaden.de.

Vor der Domäne hatte Feinkost Feickert das Museumscafé betrieben.

In unmittelbarer Nachbarschaft wird im entstehenden Museum Reinhard Ernst auf der Wilhelmstraße 1 der Wiesbadener Gastronom Günter Gollner als Pächter die Gastronomie übernehmen, die „Rue 1“ heißen soll. Die Gastronomie im Literaturhaus Wiesbaden, ebenfalls auf der „Kulturmeile“ Wilhelmstraße gelegen, ist seit Jahren verwaist.

(dif)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.