| | 2 Kommentare

Nick Benjamin gestorben: Ein echter Typ mit bekanntem Gesicht und noch bekannterer Stimme

Wer nichts wird, wird Wirt, sagt man. Nick Benjamin war mal Wirt – er betrieb von 1978 bis 1984 in Wiesbaden die legendäre “Schachtel” am Römertor – und wurde danach noch ganz vieles anderes. Moderator, Sprecher, Sänger, Schauspieler, Fastnachter … Ein bekanntes Gesicht, eine vielleicht noch bekanntere Stimme, ein echter Typ. Heute ist Nick Benjamin gestorben, nach langer Krankheit im Alter von 72 Jahren. Dies erfuhr der SWR aus Familienkreisen, in den sozialen Medien macht die Nachricht, begleitet von großer Anteilnahme, schnell die Runde. Es gibt viele, die “ihre” Nick-Benjamin-Geschichte haben, das Multitalent war im Kollegen- und Veranstalterkreis so beliebt wie bei seinem Publikum. Benjamin moderierte Radio- und Fernsehsendungen, produzierte Hörspiele und Hörbücher, sprach Off-Texte für Werbung oder etwa für “heute” oder “ZDF History”, trat aber auch auf Kleinkunstbühnen auf. Geboren in Lüneburg, zuletzt wohnhaft in Heidesheim, hatte Nick Benjamin auch nach seiner “Schachtel”-Zeit viel in, mit und für Wiesbaden zu tun. Der gelernte Banker arbeitete bei Henkell, war aber auch mal Discjockey und Geschäftsführer im Park Café. Er war eine “Stimme” der Touristenbahn “Thermine”, moderierte Konzerte des Johann-Strauß-Orchester Wiesbaden und spielte vor wenigen Jahren bei den “Sommerfestspielen” des kuenstlerhaus43 auf der Sonnenberger Burg. In einem Wiesbadener Kurier-Bericht vor drei Jahren über einen Auftritt Nick Benjamins im “Erzählcafé” war zu lesen: “Wenn er eine Bilanz seines bisherigen Lebens ziehen soll, sagt er: `Alles gut.´” (dif/ Foto privat)

 

2 Kommentare “Nick Benjamin gestorben: Ein echter Typ mit bekanntem Gesicht und noch bekannterer Stimme

  1. Ich habe nick sehr gemocht.
    Wenn er in meinen Laden kam war immer was los.
    Trage ihn in meinem Herzen.
    Denke an die schönen Zeiten.
    Das Team „ Gewürz- Müller.“sagt Danke lieber Nick.
    Du warst schon Wehr.
    Michael Rittgardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: