| | Kommentare deaktiviert für Noch-OB Helmut Müller hat einen neuen Job

Noch-OB Helmut Müller hat einen neuen Job

Bestens gelaunt zeigte sich der abgewählte Wiesbadener Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller heute Nachmittag auf dem Schlossplatz. Als eine seiner letzten großen repräsentativen Amtshandlungen vor dem Ausscheiden zum 1. Juli begrüßte und begleitete er das niederländische Königspaar, König Willem-Alexander und König Máxima. Ein möglicher weiterer Grund für das Strahlen des Noch-OBs: er hat einen neuen Job. Wie der Wiesbadener Kurier hier berichtet, wird das scheidende Stadtoberhaupt sich nur eine kurze Auszeit gönnen und zum 1. August sein neues Amt als Geschäftsführer des Kulturfonds Frankfurt RheinMain antreten. Das Votum der Gesellschafterversammlung für den 60-jährigen CDU-Politiker war demnach einstimmig.

Derzeit ist Dr. Albrecht von Kalnein Geschäftsführer des Kulturfonds. “In einem Europa der Regionen wollen wir die starke Position von Frankfurt RheinMain festigen und weithin sichtbar machen. Mit diesem Ziel führen wir die kulturellen Aktivitäten unserer Region enger zusammen und fördern neue Kulturprojekte mit nationaler und internationaler Ausstrahlung”, lautet die Selbstbeschreibung der Philosophie des Kulturfonds. Die gemeinnützige Kulturfonds  wurde im Dezember 2007 von den Gesellschaftern Land Hessen, Frankfurt am Main, Darmstadt, Hochtaunuskreis und Main-Taunus-Kreis gegründet. Im Februar 2012 trat Wiesbaden, nicht zuletzt auf Betreiben Helmut Müllers, als weiterer Gesellschafter hinzu. Der Beitritt der Brüder-Grimm-Stadt Hanau steht kurz bevor.  Ein aktuelles Projekt des Kulturfonds ist “Impuls Romantik”. (Text/Foto: Dirk Fellinghauer)

http://kulturfonds-frm.de