| | Kommentare deaktiviert für Proppenvolles Haus und allerbeste Stimmung bei der sensor-Heiligvorabend-Bescherung mit The Blind Circus

Proppenvolles Haus und allerbeste Stimmung bei der sensor-Heiligvorabend-Bescherung mit The Blind Circus

DSC_0071

“Einmal bleiben wir noch wach” war das Motto der sensor-Heiligvorabend-Bescherung in der – mit vielen Menschen aus Wiesbaden natürlich, aber auch mit Weihnachtsheimkehrern aus Berlin, Köln, Wien und sonstwo und mit Besuch aus Mainz, Frankfurt, Leipzig und anderswo – bis an die Ränder gefüllten Schlachthof-Räucherkammer. Und was für eine Bescherung es war!

Auf der Bühne präsentierten The Blind Circus eine Rock´n´Roll-Show, die sich gewaschen hatte, und dies an diesem Abend mit ganz besonders gutem Grund: es galt, die Veröffentlichung ihres nagelneuen Albums “Euphoria” zu feiern, dessen Titel Programm ist. Was für ein Album, was für eine Show, was für eine Euphorie im entfesselten Publikum.

Auf der Tanzfläche sorgte nach dem sensationellen und frenetisch bejubelten Livegeschehen nahtlos das fabelhafte Phono Pop-DJ-“Team” feat. Carsten Roth dafür, dass die Betriebstemperatur der besonderen Nacht bis in den Morgen hinein auf “kochend” gehalten wurde. Der geschmackssichere Herr des tollen Tanzgeschehens warf heißen Indie-Scheiß mit zeitlosen Knallern aus den Kehlen von Lionel Richie, Diana Ross und Michael Jackson in einen Topf, und heraus kam eine Mischung, die jede Menge Tanzbeine magisch anzog und Ausgelassenheit zum Gemütszustand der Stunde machte.

Beim CD-Wichteln wechselten derweil manch beachtliche Scheiben die Besitzer, auch draußen vor der Räucherkammer-Tür tummelten sich freundliche Menschen, zumeist mit Zigaretten und in bester Plauderlaune, unterm Strich war die Veranstaltung eine rundherum gelungene Angelegenheit und perfekte Einstimmung auf die wohltuenden Weihnachtstage.

sensor sagt Dankeschön an The Blind Circus, an Phono Pop-Carsten, an das Schlachthof-Team vor und hinter den Kulissen sowie vor und hinterm Tresen, und an alle, die da/bei waren und wünscht geruhsame Rest- und Nach-Weihnachten.

Hier geht´s zum Fotoalbum der heißen Nacht.

(dif/ Fotos Stephan Kämpf/ Dirk Fellinghauer)