| | 3 Kommentare

R.I.P. Tyler Henderson! Wiesbadener Gitarrengenie überraschend verstorben

Er war gefühlt ständig und überall mit seiner Gitarre unterwegs, und er spielte sie wie ein Gitarrengott. Der in Wiesbaden heimisch gewordene US-Amerikaner hat wohl auf so ziemlich jeder Bühne in Wiesbaden gestanden, und auf vielen anderen weit über Wiesbaden hinaus. Er spielte in diversen Bands und Formationen, er spielte und spielte und spielte und spielte (und sang) – den Blues und besonders intensiv die Musik seines Helden Jimi Hendrix, mit dem er die Lieblingsgitarre Fender Stratocoaster teilte. Er fühlte sich aber auch in vielen anderen Stilrichtungen zuhause, er war eben Musiker durch und durch. Nun ist Tyler Henderson völlig überraschend gestorben. Die Nachricht verbreitet sich heute Abend in sozialen Medien wie ein Lauffeuer. Die, die ihn kannten, als Fan oder als Freund, kommentieren fassungslos, geschockt und sehr traurig. Was für ein Verlust. Rest in Peace, Tyler Henderson.  (Dirk Fellinghauer)

Tyler Henderson plays Jimi Hendrix – “Little Wing” am 4. April 2015 im Walhalla Studio Wiesbaden:

3 Kommentare “R.I.P. Tyler Henderson! Wiesbadener Gitarrengenie überraschend verstorben

  1. Tyler Henderson, eine einzigartig, Ausnahme talent durch und durch. Die Welt hätte eins wahre Geschenk verloren. Erst war Mike Ledbetter, und jetzt Tyler Henderson. Herzlichen Beileid an die Familie, und R. I. P., und Toi, Toi, Toi als neueste mitlied des Himmeliche All Star Band.

  2. Another highly talented musician – and a modest one too – just joined that Great Gig in the Sky.
    Tyler: I count myself as one of the extremely lucky musos to have accompanied you and learned from you on stage. We’ll remember the legacy of your stunning musicianship, your modesty, your friendship and the musical goosebumps that you gave us for a very long time. RIP.
    David.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.