| | Kommentare deaktiviert für Schwarz-grüner Koalitionsvertrag steht – Grünes MinisterInnen-Quartett nominiert

Schwarz-grüner Koalitionsvertrag steht – Grünes MinisterInnen-Quartett nominiert

 

 

 

 

Um Personalfragen ging es “natürlich” erst ganz am Schluss der Koalitionsverhandlungen, die in dieser Woche im Wiesbadener Gründer- und Start-up-Zentrum “Startwerk-A” abgeschlossen wurden. Aber rein zufällig waren schon in der Wahlnacht bei der Wahlparty in der Bar-no-One in der Goldgasse die vier grünen Damen und Herren innigst vereint, die soeben als neue designierte MinsterInnen der schwarz-grünen Landesregierung bekannt gegeben wurden:  Tarek Al-Wazir bleibt Staatsminister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und zusätzlich Wohnen sowie stellvertretender Ministerpräsident, Priska Hinz (rote Jacke) bleibt als Staatsministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, neu ins Kabinett kommen Angela Dorn als Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst und Kai Klose als Staatsminister für Soziales und Integration. Nach dem Abschluss der Koalitionsverhandlungen hat der grüne Landesvorstand einstimmig beschlossen, der Landesmitgliederversammlung an diesem Samstag dieses Quartett zur Leitung der von den Grünen ergatterten Ressorts zu empfehlen. Den 192 Seiten dicken Schwarz-grünen Koalitionsvertrag hatten Ministerpräsident Volker Bouffier und Tarek Al-Wazir gestern der Presse im Landtag vorgestellt, er ist in Gänze unter anderem hier nachzulesen. Die CDU will ihre MinisterInnen, neu geschaffen wird ein Digitalministerium, erst im Januar benennen. Der neue Landtag konstituiert sich am 18. Januar. (Text/Fotos Dirk Fellinghauer)