| | Kommentare deaktiviert für Sehnsuchts-Kunst bei Lena Obst und Zymryte Hoxhaj

Sehnsuchts-Kunst bei Lena Obst und Zymryte Hoxhaj

An die dreißig Ateliers öffnen sich am kommenden Wochenende und laden ein, Kunst am Ort des Entstehens zu entdecken. Wir werden hier noch rechtzeitig über die Veranstaltung Offene Ateliers im Westend berichten, die am 16. und 17. Juni jeweils von 14 bis 19 Uhr stattfindet. Als kleinen Vorgeschmack und zur Einstimmung stellen wir jetzt schon mal ein teilnehmendes Künstlerinnen-Duo vor und verraten, was die Beiden zeigen und vorhaben – auch mit den Besuchern. “Ihre, uns anvertraute, Sehnsucht wird Kunst!” machen Lena Obst und Zymryte Hoxhaj neugierig auf das Geschehen im Hinterhaus der Gneisenaustraße 20.

Sie fahren fort: “Nutzen sie die einzigartige gelegenheit. JETZT.”
Hier wird allen teilnehmenden Besuchern die Möglichkeit geboten, ihren vielschichtigen Sehnsüchten Ausdruck zu verleihen: “Kommen sie vorbei! Geben sie ihre Sehnsucht ab! Und profitieren Sie jetzt!”

Wo sind sie hin, all die Blumen? Vielleicht in dem Raum von Lena Obst und Zymryte Hoxhaj? Ihre Räumlichkeit bietet Raum für die Sehnsüchte aller Besucher. Bietet Raum und Zeit sich zu erinnern, zu empören oder sich zu würdigen. Die rebellischen, poetischen, besinnlichen, kritischen, nostalgischen oder schlichtweg basalen Sehnsüchte werden akkumuliert und im Anschluss der Ausstellung weiterverarbeitet. Jede sehnsucht wird mit einem individuellem Plakat gewürdigt. Die Künstlerinnen, vielfältig unterwegs in den Feldern Fotografie, Mediaart & Design, setzen Sehnsüchte werbetauglich in Szene, damit ihre Sehnsüchte die Aufmerksamkeit bekommen, die ihnen zusteht. Sie freuen sich auf Besuch in der Gneisenaustraße – und auf ihren Webseiten lenaobst.de und bureaustabil.de

(Foto: “Raucher” von Lena Obst)