| | Kommentare deaktiviert für sensor feiert Rückkehr aus der Sommerpause mit der 2. “Fühle deine Stadt”-Party – und mit Mono Girl als Liveact

sensor feiert Rückkehr aus der Sommerpause mit der 2. “Fühle deine Stadt”-Party – und mit Mono Girl als Liveact

sensor meldet sich aus der Sommerpause zurück. Mit der fünften Ausgabe des frischen und erfrischenden Stadtmagazins. Und mit der “Fühle deine Stadt”-Party No.2 am Freitag, 31. August, nach der fulminanten Premiere – hier geht es zur Fotogalerie und hier zum bigcity.tv-Videobericht – erneut im Kulturpalast in der Saalgasse. Als spektakulären Liveact konnten wir für Euch MONO GIRL (Foto) angeln, das Spektakel an den Plattentellern wird das DJ-Team Falk Fatal & I Not Dance bestreiten.

Gut gestärkt ist halb gefeiert, deshalb wird am 31. August ab 20 Uhr auf dem Sonnendeck gegrillt und gechillt – der perfekte Einstieg ins Wochenende und in die Party.

Ab 22 Uhr geht´s rein in den Club – und ins Vergnügen: Das stilsichere DJ-TEAM FALK FATAL & I NOT DANCE weiß genau, was zu tun ist, damit sich die Tanzfläche füllt und legt bis in den Morgen Feinstes aus den angesagtesten Abteilungen auf.

Vorher aber wird der fulminante Liveact für Furore sorgen:
MONO GIRL ist wohl so ziemlich das aufregendste und außergewöhnlichste Musikprojekt, das Wiesbaden derzeit aufzubieten hat – und das weit über Wiesbaden hinaus gefragt ist.

MONO GIRL ist Musik, aber auch viel mehr: ein Projekt, das Geschichten und Bilder zum Leben erweckt. Kristina Kristoffersen, Kennern bekannt als bezaubernd-charismatische Sängerin von Spurv Laerke, zaubert gemeinsam mit Robert Fischer faszinierenden hypnotisch-verspielten Elektro-Pop zwischen geheimnisvoller Melancholie und treibender Tanzbarkeit auf die Bühne, intensiviert durch abgefahrene Live-Visuals von DIGITAL MILK.

Bären im Bett

MONO GIRL erlebt und erzählt Geschichten über Bären im Bett, über Liebe und Krieg, über Kochen und Farben. Und über Mandy Mopsy.

MONO GIRL live auf der Bühne bedeutet, dass die mitunter theatralisch anmutende, verwunschene, augenzwinkernde und umwerfend charmante Musik buchstäblich lebendig wird – zum Leben erweckt durch Projektionen, die mit der Musik und den Soundlandschaften verschmelzen und den aufregenden Rahmen und Hintergrund schaffen für die Liveperformance der Künstler. Musik, Bilder, Bewegungen und Materialien erzeugen eine filmartige, hypnotische Atmosphäre.

Ach ja – man munkelt, sensor macht in der September-Ausgabe schwer in Mode. Na dann: Schick machen. Antanzen. Abtanzen. Durchtanzen.

www.kulturpalast-wiesbaden.de
www.facebook.com/sensor.wi

MONO GIRL bei facebook

Der neueste Stand der Partydinge immer aktuell auf der sensor-Fühle deine Stadt-Partyseite.

Eintritt 5 Euro, mit sensor-Button 4 Euro

Eine kleine Video-Einstimmung: