| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Humbug und andere Highlights

sensor-Wochenendfahrplan: Humbug und andere Highlights

Reklame

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Was ist der irischen Punkpop-Band “The Undertones” sowie dem Britpop-Gespann mit Namen “The Kooks” gemein? Einiges! 1. Sie machen gute Musik. 2. Sie sind bekannt. 3. Sie beehren an diesem Wochenende den Schlachthof mit ihrem Kommen – und 4. Ihre Konzerte sind beide restlos ausverkauft! Jammerschade, denken sich da einige – vollkommen zurecht! Um ein wenig Trost zu spenden, hat sich sensor in den Weiten des Wiesbadener Veranstaltungsuniversums begeben und stieß passenderweise auf Sternenklänge, ebenfalls im Schlachthof. Zudem stellen sich an diesem Wochenende zwei junge eloquente Männer modernen Lebensfragen, die Medienakademie feiert 5. Geburtstag und es gibt feinsten Indie-Rock mit “Mind Trap” (Foto), “We Are Rome” und “My Friend The Immigrant” – allesamt gastieren sie im Kulturpalast. Ansonsten hätten wir für Unentschlossene allerlei schönen Humbug!

FREITAG 

My Gleaming Soul / I am a Fireball: Der Nassauische Kunstverein zeigt zwei Gemälde-Serien der Frankfurter Künstlerin Eliza Douglas. Obwohl den ausgestellten Werken das Interesse an den verschiedenen Genres der malerischen Praxis gemein ist, schöpfen sie ihre Inspiration nicht aus konkreten Werken von Künstlern der Vergangenheit. Um 18 Uhr wird die Ausstellung eröffnet.

Besser als nix! Die siebte Auflage des beliebten Newcomerfestivals Besser als nix!, oder einfach Ban!, auf den Geisenheimer Rheinwiesen lädt an diesem Wochenende wieder ein, neue Bands, DJs, Aktionen und Stände aller Art zu entdecken. Das Herz des Ban! sind neben ca. 130 ehrenamtlichen Helfern der Ban!Gang natürlich die Bands und Künstler. Wie immer konzentriert sich das Line-up vornehmlich auf Newcomer aus der Region. Das Festivalprogramm startet am Freitag um 18 Uhr

Alles Grüner Veltliner oder was: Der österreichische Wein ist zweifelsohne auf dem Vormarsch – die Zahl der jungen, experimentierfreudigen Winzer wächst und die Qualität der Weine ist seit Jahren auf einem hohen Niveau. Wer sich näher mit dem Tropfen aus dem Süden beschäftigen will, ob fachlich oder geschmacklich, der sollte um 18.30 Uhr in die Villa Schnitzler.

EbschSideWines: Die Weinraumwohnung aus Mainz kommt um 19 Uhr ins Wakker. Ziel des Abends ist es, die Weine von der Ebschseit’ zu feiern. Drei Rheinhessen und drei Rheingauer Weine haben die Meenzer hierzu im Gepäck.

Hermann-Josef Kuhna: »Nuda Veritas« ist Kuhnas erotische Hommage an ein zeitgenössisches Marienbild. In nebeneinander aufgetragenen Farbflecken bilden sich sinnlich-sanft amorphe Formen aus, die Assoziationen zu Körperhaftem erzeugen. Die Ausstellung in der Galerie Cerny und Partner feiert um 19 Uhr Vernissage.

Martin Frank: Der 22-jährige Schauspielschüler präsentiert sein zweites Soloprogramm “Alles ein bisschen anders – Vom Land in d’Stadt”. Aufgewachsen auf einem Bauernhof im Bayerischen Wald, nach strengen Regeln von seiner Oma erzogen, hat er den Sprung in die Landeshauptstadt gewagt. Hier will er seinen Traum Opernsänger zu werden wahr werden lassen. Dabei prallen allerdings unterschiedliche Welten aufeinander. Den jungen Mann gibt es um 20 Uhr im Thalhaus zu sehen und hören.

Mid-May Vofi: Der Abiturjahrgang des Gymnasiums am Mosbacher Berg lässt die Kulturpalast-Gäste ab 20 Uhr – mit seiner Mid-May-Vofi – im Frühling schon den Sommer spüren.

Wiesbadener Burgfestspiele – Cavemann: Selbiger wirft um 20 Uhr im Bürgerhaus in Sonnenberg einen Blick auf die Beziehung zwischen Mann und Frau. Tom (Felix Theissen), der sympathische Held im Beziehungsdick­icht, begegnet seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben lässt: Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen!

CSD Soliparty im Sabot: Wie immer – auch an diesem Abend ab 21 Uhr – gilt: “Wir dulden kein sexistisches, homophobes, rassistisches Verhalten und wollen entspannt ohne Idiot*innen feiern!”

Sound Of Summer: “Na, könnt Ihr den Sommer auch schon riechen?”, fragt das Wohnzimmer und bittet Sommerfreunde und Nachtschwärmer ab 23 Uhr auf seine Tanzfläche.

Bastard Rocks: Feierei gehört zu einem (un)ordentlichen Wochenende dazu – old but good ist die Partyreihe im Schlachthof. Hier darf zu Bad Taste, Disco, Trash, Beat, Funk, Indie, Elektro, HipHop, (Hard) Rock und Abseitigem getanzt werden. Um 23 Uhr geht’s los!

Muvin 3: In der Kreativfabrik wird um 23 Uhr angestoßen und das auf Regen im Sommer und Instant-Kaffee, auf Arbeitslosenversicherung und Zigaretten, auf Absinth und gutherzige Vermieter, auf Musik und warme Körper in verschwitzten Räumen… und auf das „gute Leben“!

SAMSTAG 

5 Jahre Medienakademie Wiesbaden: Das sind über 5 Jahre erfolgreiche Seminare und Workshops, individuelle Beratung und Projekte, tolle Teilnehmer und motivierte Dozenten, treue Kunden und Geschäftspartner – und das möchte natürlich gefeiert werden! Um „Danke“ zu sagen, öffnet die Fabrikation von 11 bis 17 Uhr ihre Türen und lädt zu Vorträgen, einer Schnupperstunde und gibt Raum für gute Gespräche.

Kubo – Der tapfere Samurai: Den gibt es ab 15 Uhr im Kinderkino auf der Caligari-Leinwand zu erleben.

exground – Jugendfilm des Monats: Auch im Caligari, jedoch für die großen Wiesbadener ab 17.30 Uhr: Der jüdische Metzgersohn Marcus Messner zieht 1951 für ein College-Studium weg aus dem lebhaften New Jersey. Doch bei seinem Umzug ins beschauliche Ohio geht es nicht nur um Abnabelung vom Elternhaus, sondern vor allem darum, sich der Einberufung in den Koreakrieg zu entziehen. An seiner neuen Bildungsstätte hat Marcus mit allerlei Sticheleien zu kämpfen, fühlt sich fremd und missverstanden. Dort lernt er aber auch die verführerische Olivia Hutton kennen, in die er sich Hals über Kopf verliebt…

Die Konsolenparty: Die beste aller Konsolengenerationen packt die Kreativfabrik ab 18 Uhr aus!

Acoustic Night: Zur Eröffnung der Sommersaison am Zietenring 6 begrüßt der nagelneue Kulturverein ZR6 “Chris & Taylor”. Zu erwarten ist ein Mann und seine Gitarre und jede Menge Songwriter-Charme. 2017 veröffentlichte der junge Mann mit “Phönix aus dem Staub” sein erstes deutschsprachiges Album. Der Kulturverein ZR6 freut sich auf einen akustischen Abend. Den Abend eröffnet das Akustik Coverduo Save Our Souls (SOS).

KommWorkshop 01: Mit einem Workshop-Format möchte der Schlachthof Produzenten, Live Acts, DJ´s und alle ansprechen, die die selbe Leidenschaft verfolgen wie der Laden selbst – elektronische Musikkultur. Das Programm „From studio production to live performance – A guide for electronic music producers” soll einen Einblick in das Erstellen, Arrangieren, Mischen, Mastern sowie das Live Performen eines neuen Tracks geben. Um 18.30 Uhr wird gestartet.

Ball des Weines: Unter dem Motto „Glücksgefühle“ möchte der 17. Ball des Weines im Kurhaus vielfältige Glücksmomente schenken, Über 100 Spitzenweine der VDP.Prädikatsweingüter laden als „Glück in Flaschen“ zum Probieren und Genießen ein. Mehr als „eine Portion Glück“ bereiten Ihnen im Ballsaal Käfer’s mehrgängiges Gourmet-Menü sowie die Gaumenfreuden unserer Spitzenköche auf der Flaniermeile. Nicht zuletzt wird ein wundervolles Musikprogramm Ihnen ein glückstrahlendes Lächeln ins Gesicht zaubern.  www.balldesweines.de

Champagner Tasting: Liebhaber können sich im Kulturclub Biebrich ab 19.30 Uhr durch den Schaumwein probieren.

Mind Trap / We Are Rome / My Friend The Immigrant: Indie-Rock vom Feinsten, straight aus der Region gibt es ab 19.30 Uhr im Kulturpalast. Ausgerüstet mit einer gehörigen Portion Naivität, Nachdenklichkeit und reißerischen Texten sind “Mind Trap” zu Gast. “We Are Rome” bringen Melancholie und Sehnsucht zum Klingen und schaffen Klanglandschaften für nachdenkliche Tänzer. Doch aller guter Dinge sind drei – “My Friend The Immigrant” stehen ebenfalls auf der Bühne. Soundmäßig greift hier jedes noch so kleine Zähnchen perfekt ins andere und lässt so einen absolut unverwechselbaren Sound entstehen.

Wiesbadener Comedy Club: Wiesbaden hat seinen eigenen Comedy Club. Nach einem erfolgreichen Start startet dieser im Thalhaus um 20 Uhr durch. Neue frische Künstler bereichern wieder die Bühne mit ihren Performances.

Clappe, das ist Kunst: Archie Clapp (bekannt aus den TV-Serien “Quatsch Comedy Club” und “Nightwash”) lässt sich um 20 Uhr im Haus der Vereine in Dotzheim erleben und bestaunen.

Ball des Weines 2017: Unter dem Motto “Glücksgefühle” wird im Kurhaus ab 20.30 Uhr in höchst glamouröser Atmosphäre der allseits beliebte gegärte Traubensaft gefeiert und bejubelt.

Andrea & Billy’s 85th Birthday: Herr und Frau Katz feiern ihren 85. Geburtstag mit wilder Musik, also: Rock’n’roll mit elektrischer Gitarre. Eine genauere Beschreibung gibt es nicht, das Sabot lädt aber ab 21 Uhr ein.

Kommdisco: Feiern auf 2 Floors – das gibt es ab 22 Uhr im Schlachthof. Dieses Mal am Start ist das Wiesbadener Electro/Visuals/Party-Kollektiv “Kommdisco”. In der Halle geht gewohnt gut die 80-90-00-Party an den Schalter.

TuneNight at Das Wohnzimmer: Musik, Tanz, Party – mehr Informationen vor Ort um 23 Uhr.

SONNTAG 

Mainspitz Fahrradtour: “der Radler”, die Fahrradstation am Hauptbahnhof, bietet allen alten und jungen Wiesbadener Fahrradfreunden ab 10 Uhr eine Radtour an die Mainspitze an.

Ein Tag in Afrika: Mit dem Kinderfest eröffnet das Kinder- und Jugendzentrum ab 11 Uhr den “Sommer in der Reduit”. Höhepunkt des Festes ist der Auftritt der Gruppe “Karibuni”.

Professor Humbug und der Sparlampenleuchtstoffröhrendiodenfisch: Richtige Abenteuer erleben, das wäre toll! Findet der pfiffige Partout und kommt extra aus Frankreich angereist, um Assistent bei Professor Alexander von Humbug zu werden, dem berühmten Forscher mit einem gewagten Hang zu waghalsigen Unternehmungen. Doch was passiert? Nichts. Alles Humbug. So kann das nicht weitergehen, beschließt Partout. Und hat eine geniale Idee… Das Gastspiel der “Compagnie Marram” im Rahmen der Bergkirchenkulturtage im Kulturpalast startet um 15 Uhr. 

Hessisches Zupforchester: Ihm lauschen lässt sich um 16.30 Uhr im Bürgerhaus Sonnenberg.

Sternenklang: Mit dem Monumentalwerk „Die Planeten“ des englischen Spätromantikers Gustav Holst und dem Soundtrack des erfolgreichsten Science-Fiction-Epos der Filmgeschichte, „Star Wars“, präsentiert die Mozart Gesellschaft Wiesbaden mit dem Landesjugendorchster NRW, dirigiert von Sebastian Tewinkel, zwei Werke. Beide sind mit großem Sinfonieorchester besetzt. Kontrastiert wird das Programm von Charles Ives kurzer Meditation „The unanswered question“, in der er die „immerwährende Frage nach dem Sein“ stellt. Astronaut Thomas Reiter eröffnet den Abend um 17 Uhr im Schlachthof und entführt in unendliche Weiten…

Schwarze Oliven Impro-Show: Auch Teil der Kulturtage im Bergkirchenviertel ist die spontane Theaterdarbietung dieser Impro-Künstler, die um 18 Uhr im Kulturpalast auf der Bühne stehen.

Abendlicher Kleidertausch: Getauscht wird alles von Kleidern über Schuhe bis zum Schmuck – aber wo? Im Laden “Fragmente” in der Blücherstraße 28.

Earth Ship / Ånd: Die Macht des Riffs, Sludge in allen Facetten, die süffige Laut/Leise-Dynamik, morbide Melodien – das alles vereinen “Earth Ship” aus Berlin. Ebenfalls aus Berlin stammen Ånd. Musikalisch hören sie auf herzzersetzenden Keif-Post-Black-Metal – und singen dazu auf deutsch… das alles und mehr ab 20 Uhr im Schlachthof! 

Kunst gegen Bares Wiesbaden – die 4te: Eine Stadt voller Künstler, Kleinkunstperformances und Spaß. Und eben die lassen sich beim Kunst gegen Bares-Event im Wohnzimmer ab 20 Uhr blicken.

SONST NOCH WAS? EINFACH HIER KOMMENTIEREN!