| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Lesen und lesen lassen

Sechs Richtige für Lesefreund:innen heute in der Mauritius Mediathek. „Lottofee“ Franziska Reichenbacher ist beim großen Lesefest dabei, das um 15 Uhr startet und bis in den Abend hinein ganz viele ganz unterschiedliche Wiesbadener:innen in Leseinseln quer durchs Haus vorlesen lässt. Foto: Dirk Fellinghauer

Von Annika Posth & Selma Unglaube. Fotos: Veranstalter.

Heute ist großer Vorlesetag – im ganzen Land und ganz besonders auch, hier mit sensor als Medienpartner, in Wiesbaden. Ab 15 Uhr bis in den Abend hinein ist die Mauritius Mediathek der Ort zum Lesen und Lesen lassen. Und natürlich gibt es noch einiges mehr, was ihr an diesem Wochenende – wieder um mit erhöhter Vorsicht – genießen könnt und sollt.

 


///FREITAG///

Exground-Finale. Noch bis Sonntag läuft das Exground-Filmfest. Bloß nicht(s) verpassen! www.exground.com

Du hast Ideen? Wir haben Ufer. Welche Freizeitangebote wünscht ihr euch unter der Schiersteiner Brücke? Kommt heute bis 16 Uhr auf den Hans-Römer-Platz. Dort warten Kolleginnen und Kollegen vom Stadtplanungsamt und dem Büro Lichtenstein Landschaftsarchitekten auf euch. Sie freuen sich darauf, mit euch ins Gespräch zu kommen.

sensor präsentiert: Lesefestival Wiesbaden. Der bundesweite Vorlesetag ist das größte Vorlesefest Deutschlands und findet nun zum achtzehnten Mal statt. Er bietet die Chance, die eigene Freude am (Vor-)Lesen mit anderen zu teilen. In der Stadt- und Musikbibliothek in der Mauritius-Mediathek versprechen 80 Lesungen mit 40 Vorlesenden ein abwechslungsreiches Hörerlebnis für alle. Um 15 Uhr.

Vorlesetag: „Freundschaft mit Räuber Rapido“. Der bundesweite Vorlesetag 2021 findet in diesem Jahr zum Thema „Freundschaft und Zusammenhalt“ statt. Zu diesem Anlass besucht die Illustratorin Anna-Lena Kühler die Stadtteilbibliothek Schierstein und liest aus ihrem Buch „Räuber Rapido“ vor. Im Anschluss findet ein gemeinsames Basteln zum Thema des Buches statt. Es können 15 Kinder im Alter zwischen 5 und 8 Jahren daran teilnehmen. Anmeldung für Ihr Kind unter stadtteilbibliothek-Schierstein@wiesbaden.de. Um 16 Uhr.

Rotweinwoche – Italienische Liebeserklärung! Vanille, Mokka, Tabak, Kakao. Erdbeere, Brombeere, Himbeere, Johannisbeere, Heidelbeere. Pflaumen, Kirschen. Holznoten, Schokolade. Zimt, Nelken, Ingwer, Muskatnuss – vielfältige Aromen des Rotweines in unserer Rotweinwoche. Weine aus aller Welt! Schärfen Sie Ihre Sinnesorgane. Riechen, schmecken und die Farbe eines Rotweines einordnen. In unserer Rotweinwoche können Sie Weine aus der ganzen Welt verkosten. Ab 16 Uhr im Loftwerk.

Förderverein Literaturhaus: Literarische Perlen II. Thema der Veranstaltung: „Taugenichtse, Überlebenskünstler und Idealisten“. Lesungen mit Oliver Wronka, Franziska Geyer und Ulrich Cyran. Um 17 Uhr im Literaturhaus Villa Clementine e.V.

Radiosendung zum Thema Trauma bei Rheinwelle 92,5. Der Verein Angekommen e. V., der sich in Wiesbaden hauptsächlich mit Deutschkursen für geflüchtete Menschen betätigt, sendet in seinem monatlichen Radiomagazin auf Rheinwelle am Freitag 19. November, 17 Uhr ein Magazin zum Thema „Trauma“. Wer hilft von Krieg und Flucht traumatisierten Menschen? Studiogast ist Alena Rompf von der Wiesbadener Beratungsstelle NeW.

Autorenlesung – Sagenhaftes Wiesbaden. Was treibt das klappernde Eisenmännchen Nacht für Nacht am Rheinufer? Wer rettete die Nonne von Klarenthal wundersam aus größter Not? Und was erlebte der Teufel höchstselbst am Kochbrunnen? Die Antworten darauf geben Sagen, die sich um Wiesbaden und seine Vororte, um den Rheingau und den Taunus ranken – oft schaurige Erzählungen. Die Schiersteiner Autorin und Kulturjournalistin Dr. Eva Wodarz-Eichner liest aus ihrem Buch „Sagenhaftes Wiesbaden“ und klärt zudem auch noch die Frage, was eigentlich eine Sage ist, worin sie sich von der Legende und vom Märchen unterscheidet. Um 18 Uhr im Bürgerhaus Alte Hafenschule.

Critical Mass Wiesbaden. Die Critical Mass ist bekanntermaßen keine offiziell geplante Veranstaltung. Wer am Freitag Lust hat, mit dem Rad eine Stunde durch die Stadt zu cruisen, kommt um 18.30 Uhr zu den Koffern vor dem Hauptbahnhof. Wie in den letzten Monaten gilt: Haltet Abstand und tragt Masken, wenn Abstandhalten am Startpunkt nicht immer möglich sein sollte. Kommt bitte gerne mit einem gut beleuchteten Rad – jetzt in der dunklen Jahreszeit ist das besonders wichtig. Wenn jede/r noch jemanden mitbringt, bringen wir ganz viele Lichter auf die Straße!

Die neuen Wandermusikanten. Einzigartig und leidenschaftlich geht diese außergewöhnlich dynamische Band mit ihrem Publikum auf eine rasante Reise durch Raum und Zeit der Musikgeschichte. Der einzigartige Humor der Musiker gepaart mit hochgradiger Professionalität lassen jedes Konzert zu einem Highlight werden. Eine Reise durch die Musikgeschichte: Von Klassik bis Pop, von Volks- bis Filmmusik. Karten unter karten@theatergemeinde-wiesbaden.de oder 0611/303456. Um 19 Uhr im Marleen.

Fackel-Glühwein Wanderung. Auf einem etwas geheimnisvollen Weg wandern wir durch Obstwiesen und am Waldrand entlang zu einem Panoramaweg mit weitem Blick zu Wiesbadens Weinbergen und zum Rheinufer. Beim reizvollsten Ausblick lassen wir uns Glühwein, Tee und leckere Kleinigkeiten schmecken. Treffpunkt: Frauensteiner Straße 117, Parkplatz am Restaurant Forsthaus Rheinblick. Dauer/Länge: ca. 2,5 h, 4,0 km Rundwanderung. Anmeldeschluss: bis zum Vortag der Wanderung. Um 19 Uhr.

Matthias Egersdörfer, Schulz, Müller: Carmen oder die Traurigkeit der letzten Jahre. Wie kalter Rauch umgibt die Traurigkeit der letzten Jahre die Drei und die unbarmherzige Welt raucht immer weiter dicke Zigarren aus Dummheit, Hass und Hybris. Was bleibt ihnen anderes übrig, als die Fenster ihrer Eingeweide aufzureißen, wenn man nicht ersticken möchte? Um 19.30 Uhr in Theater im Pariser Hof.

Unerzogene (V)erzieher im thalhaus. Geld gibt es wenig im Erzieherberuf, dafür aber unglaubliche Geschichten aus der Arbeit mit Kindern. Frech, schonungslos ehrlich und manchmal auch fies beleuchtet der Comedian Jan Preuß mit „(V)ERZIEHER – völlig unerzogen“ eine Welt, in der eine Männerquote durchaus angebracht wäre. Mehr unter www.thalhaus.de. Um 20 Uhr.

Achterbahn – Kammerspiele Wiesbaden. Sie haben sich in einer Bar kennen gelernt. Sie unterhielten sich und waren sich auf Anhieb sympathisch. Nun reizt ihn die Aussicht auf ein kleines amouröses Abenteuer mit der attraktiven Brünetten. Dass sie um einiges jünger ist als er, stört dabei weder sie noch ihn. Dass er verheiratet ist, hat er ihr allerdings geflissentlich verschwiegen. Ist sie wirklich nur auf ein unverbindliches Abenteuer aus? Wer ist sie wirklich? Und was will sie von ihm? Heute und Samstag jeweils um 20 Uhr.

Helden. Siegfried, König Gunther, Hagen, Kriemhild und Brunhild liefern sich ein komödiantisches Gerangel um Liebe und Heldentum. Mit überraschenden Ideen, harten Rhythmen und glänzenden Melodien wird ein mittelalterliches Epos auf die Bühne gezaubert, auseinander genommen und neu zusammengesetzt. Heute und Samstag jeweils um 20 Uhr im Galli Theater.

Kleine Eheverbrechen. „Sieht man eine Frau und einen Mann vor dem Standesbeamten, sollte man sich fragen, wer von beiden der Mörder sein wird“, sagt er. „Ich liebe dich, und das tötet mich“, sagt sie. Was, wenn ein Mann durch Gedächtnisverlust seine  Frau nicht mehr wiedererkennt? Was, wenn sie etwas weiß, was er nicht wissen darf? Und was, wenn er weiß, dass sie weiß, was er nicht wissen darf? Ein Mann, eine Frau. Fünfzehn Jahre Ehe. Ein Spiel mit der Wahrheit und wie das so ist… jeder kennt nur seine eigene Wahrheit? Letztlich bleibt die Frage wer lügt hier und warum? Heute um 20 Uhr und Sonntag um 18 Uhr im Akzent-Theater.

Murzarella – The Music Puppet Show. Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem Klassiktimbre Opernarien schmettert: Sabine Murza alias Murzarella lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau. Um 20 Uhr im Velvets Theater.

///SAMSTAG///

BarCamp RheinMain goes digital: Die Unkonferenz findet in diesem Jahr online statt! 2020 fiel das bekannte #bcrm aus – das Coronavirus lies kein solches Treffen zu. Und auch in diesem Jahr ist Vorsicht die Devise. Deswegen findet das 12. BarCamp RheinMain online per Zoom statt. Der Zugangslink wird rechtzeitig vor der Veranstaltung bekannt gegeben. Um 8.45 Uhr.

Die Bremer Stadtmusikanten. Ein lahmer Esel, ein müder Hund, eine zahnlose Katze und ein alter Hahn beschließen, zusammenzubleiben. Sie machen sich auf den Weg und finden ein neues Zuhause. Aber sie haben die Rechnung ohne die Räuber gemacht. Andererseits haben die Räuber auch die Rechnung ohne sie gemacht. Heute und Sonntag um 11 Uhr im Galli Theater.

Rotweinwoche – Mein Chile! Vanille, Mokka, Tabak, Kakao. Erdbeere, Brombeere, Himbeere, Johannisbeere, Heidelbeere. Pflaumen, Kirschen. Holznoten, Schokolade. Zimt, Nelken, Ingwer, Muskatnuss – vielfältige Aromen des Rotweines in unserer Rotweinwoche. Weine aus aller Welt! Schärfen Sie Ihre Sinnesorgane. Riechen, schmecken und die Farbe eines Rotweines einordnen. In unserer Rotweinwoche können Sie Weine aus der ganzen Welt verkosten. Ab 12 Uhr im Loftwerk.

Wiesbadener Waldweihnacht beim Chausseehaus. Vor den Toren Wiesbadens, umgeben vom Wald, erstrahlt das Chausseehaus, winterlich illuminiert. Das Chausseehaus zeigt sich in der Vorweihnachtszeit von einer seiner schönsten Seiten. Das perfekte Forum für den Weihnachtsmarkt & die Bastelwerkstatt. Heute und Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

Kinderfilmfestival „Klappe 7“ im Caligari. Insgesamt zwölf Kurzfilme sind zu sehen. Die Filmemacherinnen und Filmemacher sind Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren. Das Besondere an dem Wiesbadener Kinderfilmfestival ist, dass alle Filme von Kindern produziert worden sind. Das macht „Klappe 7“ zu einem echten Kinderfilmfestival. Eine Fachjury vergibt die ersten drei Preise, zudem gibt es den beliebten Publikumspreis. Um 12.15 Uhr.

Adventsausstellung bei Holland Blumen am Hit-Markt, Hasengartenstraße 25. Bei weihnachtlicher Musik, Glühwein und Plätzchen werden Adventsgestecke ausgestellt. Und sogar der Weihnachtsmann schaut vorbei. Von 15 bis 22 Uhr.

Frau Holle. Einem fleißigen Mädchen fällt die Spule in den Brunnen und sie springt hinterher. Da kommt sie ins Reich der Frau Holle und findet viel Arbeit: Das Brot muss aus dem Ofen, die Äpfel müssen vom Baum und Frau Holles Kissen geschüttelt werden, damit es auf der Welt schneit. Sie wird von Frau Holle für ihre gute Arbeit reich belohnt. Ihre nicht so fleißige Schwester macht sich nun auch auf ins Reich der Frau Holle. Da sie aber dort nichts arbeitet, wird sie am Ende mit Pech belohnt. Heute und Sonntag jeweils um 16 Uhr im Galli Theater.

Puppentheater Alys Paletti – Das Unglück von Clown Dussel. Clown Dussel ist rückwärts gegen einen Elefanten gelaufen und hat dadurch sein Gedächtnis verloren. Wie kommt nun sein Gedächtnis wieder zurück? Mit Hilfe der Kinder wird Clown Dussel es schaffen. Ein Puppenspiel zum Mitmachen mit viel Musik zum Mitsingen und garantiert viel Spaß. Für Kinder ab 2 Jahre. Um 16 Uhr im Forum Naurod.

Schneewittchen & die 7 Zwerge. Wer kennt sie nicht, die Geschichte von der schönen Königstochter Schneewittchen, ihrer neidischen Stiefmutter, die Schneewittchen nach dem Leben trachtet, den lustigen sieben Zwergen und dem Prinzen, der dem Ruf seines Herzens folgend nach Schneewittchen sucht und es mit seiner Liebe vor dem Tod bewahrt. Doch nur bei den Velvets sind die sieben Zwerge liebevoll gearbeitete Puppen, die mit Musik und Effekten in dieser farbenfrohen Ausstattung Jung und Alt verzaubern –einzigartig magisch und herrlich poetisch. Heute und Sonntag um 17 Uhr im Velvets Theater.

Sinfonie Konzert „Schicksals Sinfonie“. Zu Beginn des Programms hören Sie die wunderbare 7. Sinfonie von Franz Schubert, die sogenannte „Unvollendete“, bevor die berühmte 5. Sinfonie von Beethoven, seine „Schicksals-Sinfonie“, das Konzert kraftvoll krönt. Mit dem Sinfonieorchester Rhein-Main unter Leitung von Christian Ferel. Um 18 Uhr im Herzog-Friedrich-August-Saal.

Stummfilmabend mit Live Orgel Begleitung. Die Filme: Die Reise zum Mond, Georges Mélies, Property Man und 20 Minutes of Love. Um 19 Uhr in der Oranier Gedächtnis Kirche.

Weihnachten? – Nicht abgesagt!!! Dr. Christiane Mörsel-Zimmermann, von einigen Fans inzwischen als Doktorin der Wortkunst bezeichnet, fühlt sich stets inspiriert  vom ganz normalen Wahnsinn des Lebens und wird diesmal ihr Publikum  entführen  in die Nachwirkungen der Krise,  in denen aber die Freude auf  die wundervollen Momente rund um Weihnachten in diesem Jahr größer ist, als das Jammern um Hektik und Weihnachtsstress der Vergangenheit. Um 19 Uhr in der Evangelischen Kirche Igstadt.

Lars Redlich: Ein bisschen Lars muss sein. Nachdem seine erste Soloshow „Lars But Not Least!“ deutschlandweit von Presse und Publikum gefeiert und mit diversen renommierten Preisen ausgezeichnet wurde, folgt nun der zweite Streich des Berliners: Lars Redlich – quasi der Thermomix unter den Kleinkünstlern: Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie „Stairway to Heaven“ oder „Despacito“ brüllend komisch um! Seine eigenen Songs zeugen von Phantasie und grandiosem Humor, wie etwa das Lied von „Eike der Eintagsfliege“, die sich nicht vermehren kann, weil One-Night-Stands auch im Tierreich einen schlechten Ruf haben. Um 19.30 Uhr im Theater im Pariser Hof.

Premiere von „Horizonte“ im Staatstheater – Zweiteiliger Ballettabend von Alexander Whitley und Sharon Eyal / Gai Behar. Das Hessische Staatsballett präsentiert im Doppelabend »Horizonte« die Vielfalt der Existenz. Mit dem Auftragswerk »The Butterfly Effect« des britischen Choreografen Alexander Whitley und »Untitled Black« von Sharon Eyal/Gai Behar treffen zwei zeitgenössische Tanzpositionen aufeinander, die in ihrem Aggregatzustand unterschiedlicher nicht sein könnten. Inspiriert vom »Schmetterlingseffekt« aus der Chaostheorie kreiert Whitley einen dynamischen Raum des Bewegungsflusses, der sich vom leichten Flügelschlag zum Hurrikan entfacht. In spiralförmigen Körperbildern wird der Relation von Ursache und Wirkung nachgespürt, die über die Bühne hinaus in eine Projektionsebene mit Bewegungshologrammen übergeht. Demgegenüber setzt Eyal mit ihrer unverkennbaren choreografischen Signatur einen atmosphärisch dichten, energetisch aufgeladenen Tanz in den Mittelpunkt, der sich zu wummernden Beats ekstatisch ins Bewusstsein hämmert. »Horizonte« zeigt den Menschen in der wechselseitigen Beeinflussung von Geist und Materie, im Zwiespalt seiner Existenz als Geschöpf und Maschine. In diesem Spannungsfeld der Extreme bewegen sich die Tänzer*innen zwischen zwei Polen, die in ihrer Unvereinbarkeit verbunden sind. Um 19.30 Uhr.  

Mischpoke im Kurhaus! Auch in ihrem neuen Konzertprogramm „DI EYNE VELT“ beweisen die Hamburger Musiker von Mischpoke nimmt ihr Publikum mit durch die Höhen und Tiefen des Lebens: Spielfreude, Tempo, Witz und Charme, aber auch Melancholie und Tiefe kennzeichnen den Sound von Mischpoke.  „Di Eyne Velt“ – heisst das neue Programm der Klezmer-Band, die mittlerweile weit über ihre Heimat Hamburg hinaus umjubelte und ausverkaufte Konzerte gibt. Um 20 Uhr.

Kunz & Brosius im thalhaus. Einzeln haben die beiden die Comedy-Szene ordentlich aufgemischt – jetzt setzen Sie noch einen drauf und sind gemeinsam am Start: Peter Kunz und Luca Brosius sind mit der KUNZ & BROSIUS COMEDY-SHOW auf Tour! Egal, ob im Supermarkt, beim Friseur oder in der Disco, egalob mit meisterhafte Parodien von Jogi Löw bis Karl Lauterbach, krachend komischem Slapstick (“für mich ist Luca der deutsche Mr. Bean”, so Peter Kunz) oder klassischer Standup-Comedy (“für mich ist Peter der deutsche Peter Kunz”, so Luca Brosius)  – die Beiden lassen es mächtig krachen und garantieren ein turbulentes Live-Erlebnis. In der KUNZ & BROSIUS COMEDY-SHOW scheitern Peter Kunz und Luca Brosius konsequent in allen Lebenslagen, nehmen sich dabei gegenseitig schlagfertig aufs Korn und sorgen so für beste Unterhaltung. Steigen Sie ein in den Güterzug der guten Laune! Um 20 Uhr.

Männer und andere Irrtümer. Facettenreiche Komödie über die Tücken des ehelichen Zusammenlebens oder auch nicht. Eine Gebrauchsanweisung, ein geschlechterübergreifender Spass. Eine Achterbahn der Gefühle, der einer Komödiantin wie Sigrid Siewior auf den Leib geschrieben scheint. Geballtes Frauenleben- lieben und leiden. Mit ihrer charmanten Art überzeugt Sie in allen Rollen. Heute und Sonntag jeweils um 20 Uhr im Akzent-Theater.

///SONNTAG///

2. Kammerkonzert – Duo Accordarra.Das Duo Accordarra widmet sich insbesondere der Wiederentdeckung großer Komponisten wie Vivaldi, de Falla, Ginastera, Boccherini, Bach, Scarlatti oder Bogdanović. Mit interessanten Arrangements von bekanntem, klassischem Repertoire schafft es das Duo, das Publikum zu begeistern. Das hohe technische Niveau der beiden Künstler lässt ihre Konzerte zu einem unvergleichlichen Klangerlebnis werden. Tickets unter 0611/30 50 22 oder tickets@mozartwiesbaden.com.  erhältlich. Um 11 Uhr im Museum Wiesbaden.

Dein Lieblingsbuch mit Alice Hoffmann – der erste literarische Salon. Alice Hoffmann, bekannt als Ulknudel „Hilde Becker“ mit Tiefgang steht seit über 50 Jahren auf der Bühne. Man kennt sie als Gast der Quiz- und Talkshows aus dem Fernsehen. Ihre Studiogäste sind bekannte und unbekannte Autoren, die Du liebst: „Dein Lieblingsbuch“, ist eine literarische Matinee an Musik und Marmeladebrötchen. Vieles ist ungewiss, garantiert aber live und ohne Playback. Das Prinzip Zufall entscheidet, welche der mitgebrachten Bücher es auf die Bühne schaffen. Sie greift hinter sich ins Regal und liest, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, denkt laut nach, reflektiert und redet mit dem Publikum, wie in ihrem eigenen Wohnzimmer. Um 11 Uhr im kuenstlerhaus43.

Rotweinwoche – Best-of-Weinwoche! Vanille, Mokka, Tabak, Kakao. Erdbeere, Brombeere, Himbeere, Johannisbeere, Heidelbeere. Pflaumen, Kirschen. Holznoten, Schokolade. Zimt, Nelken, Ingwer, Muskatnuss – vielfältige Aromen des Rotweines in unserer Rotweinwoche. Weine aus aller Welt! Schärfen Sie Ihre Sinnesorgane. Riechen, schmecken und die Farbe eines Rotweines einordnen. In unserer Rotweinwoche können Sie Weine aus der ganzen Welt verkosten. Ab 12 Uhr im Loftwerk.

Adventskalender basteln. Unter Anleitung werden an diesem Nachmittag Adventskalender gebastelt. Die Adventskalender können sowohl für Kinder als auch Erwachsene verwendet werden da man diese individuell gestalten und mit Motiven versehen kann. Ein tolles Geschenk für die Adventszeit. Für den Adventskalender werden ein paar Dinge benötigt, die vorab gekauft werden sollten: 2 große Bogen Bastelpapier in rot und schwarz, Schere + Klebstoff, normales Papier in weiß und Filzstifte. Teilnahme nur mit Voranmeldung bei lukas.klamm@gmx.net. Um 13 Uhr in den Bastelräumen Bastelverein Wiesbaden e.V.

Tatort Wiesbaden – Fitive und tatsächliche Kriminalfälle aus 300 Jahren. Ist Wiesbaden ein gefährliches Pflaster? 2014 gab es ein Gemetzel biblischen Ausmaßes vor dem Kurhaus, und der Staatsanwalt ermittelt seit vielen Jahren, um vertrackte Kriminalfälle einer Lösung zuzuführen. In der realen Welt hielt eine Kindesentführung 1963 die Republik in Atem und eine Auseinandersetzung im Rotlicht-Milieu endete mit einem verblüffenden Gerichtsurteil. Um 14 Uhr, Treffpunkt: Eingang zum Kurpark.

Adventskranz basteln im Chausseehaus Wiesbaden. Finden Sie hier Ihren Adventskranz oder Ihr Adventsgesteck. Am Samstag vor dem 1. Advent startet der Verkauf von frischen und selbstgemachten Adventskränzen. Heute können individuelle Adventskränze gebunden und dekoriert werden. Julia Comprix, Nele Schön & Jana Hergl freuen sich auf das Event mit Ihnen. Anmeldung unter info@chausseehaus-wiesbaden.de Von 14 bis 16.30 Uhr.

Theater HIN & WEG: Das kleine Gespenst. Das kleine Gespenst ist ein harmloses Nachtgespenst. Tagsüber schläft es in einer Eichentruhe auf dem Dachboden der Burg Eulenstein, nachts geistert es durch die Burg und besucht seinen besten Freund, den Uhu Schuhu. Der größte Wunsch des kleinen Gespenstes ist, die Welt einmal bei Tageslicht zu sehen. Wenigstens einmal! Doch alle Versuche, nach dem Ende der Geisterstunde wach zu bleiben oder tagsüber aufzuwachen, schlagen fehl. Eines Tages, nachdem es die Hoffnung bereits aufgegeben hat, erwacht das kleine Gespenst tatsächlich nicht um Mitternacht, sondern mittags. Damit beginnt ein Abenteuer, das es sich so nicht vorgestellt hat. Um 15 Uhr im Marleen.

Geschichten am Feuer im Kulturdschungel. Herbst und Winter werden bunt! Bis Weihnachten öffnet der Kulturdschungel jeden Sonntag seine Tore für Klein und Groß. Kommt vorbei, wir haben uns ganz viel Schönes für Euch einfallen lassen! Eintritt auf Spendenbasis. Es gilt 3G PLUS, bei Kindern reicht das Testheft aus der Schule. Von 15 bis 19 Uhr. 

Im Literaturhaus: Jutta Leimbert stellt vor: Die Bücher der Saison. In einem Monat ist Weihnachten! Wem noch die entscheidenden Ideen für den Wunschzettel fehlen, der ist mit diesem Abend gut beraten. Denn auch 2021 stellt Jutta Leimbert, Inhaberin der Buchhandlung Vaternahm, wieder ihre Lieblingsbücher des Jahres vor. Unter anderem bespricht sie die Romane „Stay away from Gretchen“ von Susanne Abel, „Country Place“ von Ann Petry, „Vom Aufstehen“ von Helga Schubert und „Herren der Lage“ von Castle Freeman. Neuerscheinungen, Wiederentdeckungen, Lieblingsbücher, ebenso Sachbücher, Hörbücher und Kinder- und Jugendbücher: Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame Veranstaltung Um 17 Uhr im Literaturhaus Villa Clementine e.V.

Die Comedy Werkstatt Vol. 2. Es ist mal wieder Zeit zu lachen. Deshalb lädt das mystory herzlich zu sich ein, wenn die Comedy Werkstatt von der Freischnauze-Show wieder nach Wiesbaden kommt. Bis zu 8 Künstler*innen werden 7 Minuten lang testen, wie witzig ihre neuen Ideen wirklich sind. Tickets unter www.t.rausgegangen.de/tickets/shop/freischnauze. Um 18.30 Uhr im mystory Wiesbaden am Kaiser-Friedrich-Ring.

SONST NOCH WAS? WEITERE WIESBADEN-WOCHENENDE-TIPPS EINFACH HIER ALS KOMMENTAR POSTEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.