| | Kommentare deaktiviert für „Späterer Schulbeginn – fängt der frühe Vogel wirklich den Wurm?“ Experte referiert, Politiker diskutieren

„Späterer Schulbeginn – fängt der frühe Vogel wirklich den Wurm?“ Experte referiert, Politiker diskutieren

späterschulbeginn_kristinaschröder

 

Mit einem Schulbeginn um 8 Uhr oder sogar noch früher muten wir unseren Kindern einiges zu: Spätestens im Jugendalter werden die meisten Kinder chronobiologisch zu sogenannten Eulen, also Spätaufstehern, die abends lange fit bleiben und erst spät einschlafen können. Für sie bedeutet der frühe Schulbeginn, dass sie gegen 6:30 Uhr mitten aus ihrer Tiefschlafphase gerissen werden und in den ersten Schulstunden oft noch nicht voll leistungsfähig sind – so das Ergebnis wissenschaftlicher Studien. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob es nicht sinnvoll ist, einen späteren Schulbeginn zu wählen und damit allen Kindern die Chance zu geben, ihre Leistungen auch voll abrufen zu können. Die Wiesbadener Bundestagsabgeordnete Dr. Kristina Schröder und die Schuldezernentin Rose-Lore Scholz, beide CDU, laden zum Themenabend „Späterer Schulbeginn – fängt der frühe Vogel wirklich den Wurm?“ ein am Dienstag, dem 26. Mai, um 18:30 Uhr im Bürgerhaus Sonnenberg.  proftillroenneberg

Zunächst wird der renommierte Chronobiologe Prof. Dr. Till Roenneberg  (Foto) von der Ludwig-Maximilians-Universität München zum Thema referieren. Im Anschluss daran gibt es die Gelegenheit zur Diskussion. Kristina Schröder, die hier ihr “Plädoyer für einen späteren Schulbeginn” veröffentlicht hat, und Rose-Lore Scholz werden durch die Veranstaltung führen. Interessierte melden sich über das Internetformular http://anmeldung.kristinaschroeder.de oder telefonisch unter 0611/ 3413662 an.