| | Kommentieren

Alltag in Wiesbaden smarter und nachhaltiger gestalten: Internet-of-Things-Hackathon vom 16. bis 18. Juli

Der Wiesbadener Internet-of-Things-Hackathon findet vom 16. bis 18. Juli in Kooperation mit den Entsorgungsbetrieben der Landeshauptstadt Wiesbaden an der Hochschule RheinMain statt. Neben einer spannenden Herausforderung und der Möglichkeit, mit eigenen Ideen die hessische Landeshauptstadt smarter und nachhaltiger zu gestalten, winkt dem Gewinnerteam ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Anmeldungen sind bis zum 13. Juli möglich. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für “Future Slam” heute im Museum – Es gibt noch Karten für das Warm-up zur see conference

“Future Slam” heute im Museum – Es gibt noch Karten für das Warm-up zur see conference

Beim dritten Future Slam der see conference im Museum Wiesbaden stehen heute Abend ab 20 Uhr wieder Wissenschaftler*innen und Expert*innen auf der Bühne, die sich mit ihren Forschungsgebieten der Zukunft unserer Gesellschaft verschrieben haben. Über den besten Vortrag entscheidet, wie immer beimScience Slam, das Publikum. Gute Nachricht: Es gibt noch Karten an der Abendkasse für Kurzentschlossene. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kiff-Koalition im Wiesbadener Rathaus: Linke/Piraten, Grüne, FDP für Cannabis-Legalisierung – “SPD am Zug”

Kiff-Koalition im Wiesbadener Rathaus: Linke/Piraten, Grüne, FDP für Cannabis-Legalisierung – “SPD am Zug”

Von Dirk Fellinghauer (Text & Foto).

Heute startet um 15.30 Uhr vor dem Rathaus Wiesbaden erneut eine Aktion, mit der für einen Cannabis Social Club in Wiesbaden geworben wird.  Das “Kiff-In vorm Rathaus: Legalisierung. Regulierung. Prävention!” findet anlässlich der Stadtverordnetenversammlung statt, die ab 16 Uhr im Rathaus tagt. “Am Mittwoch könnte Wiesbaden endlich einen Schritt in Richtung Legalisierung gehen”, lautet die Ankündigung und Absicht: Nach einer Initiative der Linken haben sich – eine bemerkenswerte “Koalition” – Linke, Piraten, Grüne und FDP auf einen gemeinsamen Antrag verständigt – und sehen die SPD in “Zugzwang”, natürlich rein politisch.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Sprachkultur-Medienpreis für Die Fantastischen Vier und “Sendung mit der Maus” – Preisverleihung im Kurhaus

Sprachkultur-Medienpreis für Die Fantastischen Vier und “Sendung mit der Maus” – Preisverleihung im Kurhaus

Die Fantastischen Vier und Die Sendung mit der Maus erhalten den diesjährigen Medienpreis für Sprachkultur der in Wiesbaden ansässigen Gesellschaft für deutsche Sprache. Der Hans-Oelschläger-Preis geht an die Journalistin Antonia Rados. Die Preise werden am 7. April in einem feierlichen Rahmen im Kurhaus verliehen. Wer weiß, vielleicht schaffen es Fanta 4 ja sogar, die “Maus” für diesen einmaligen Anlass als Gast-Rapperin zu verpflichten. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Tiefer gedacht – Das “Philosophische Café” fördert die Lust am Denken

Tiefer gedacht – Das “Philosophische Café” fördert die Lust am Denken

Von Stefanie Pietzsch & Dirk Fellinghauer. Fotos Samira Schulz.

Wer meint, Philosophie sei nur etwas für Gelehrte, wird im „Philosphischen Café“ eines Besseren belehrt. Menschen jeden Alters kommen hier zusammen, um der „Lust am Denken“ zu frönen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Ein Satz mit Herrn X: Bei der Volkshochschule lernen Erwachsene lesen und schreiben

Ein Satz mit Herrn X: Bei der Volkshochschule lernen Erwachsene lesen und schreiben

Von Holger Carstensen. Fotos Samira Schulz.

Herr X., 55 Jahre alt, hat bisher in seinem Leben immer alles im Kopf gehabt, nie etwas aufgeschrieben. Er möchte anonym bleiben. Zweimal die Woche kommt er hierher, und das weiß keiner in seinem Umfeld. Zwar hat auch Herr Y. (49) um Anonymität gebeten. Seine Familie und Kollegen wissen aber, was er hier zusammen mit Herrn X. macht. Aber es muss ja nicht jeder wissen. Wir sitzen im Grundbildungszentrum der Volkshochschule. Herr X. und Herr Y. lernen hier lesen und schreiben. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für An alle (Hobby-)Gärtner und Naturfreunde! Nichts wie auf zur Biogartenmesse – sensor verlost 3×2 Freikarten

An alle (Hobby-)Gärtner und Naturfreunde! Nichts wie auf zur Biogartenmesse – sensor verlost 3×2 Freikarten

Zum vierten Mal tummeln sich (Hobby)-Gärtner, Naturfreunde und Ökoliebhaber auf der Biogartenmesse. Am Samstag, 26., und Sonntag, 27. August, finden sie in der Orangerie im Biebricher Schlosspark Pflanzen von zertifizierten Biogärtnereien sowie wertige Produkte kleiner Manufakturen vor. Zudem gibt es allerhand Vorträge und Workshops. Versorgt werden die Besucher mit indischen Leckereien, Kuchen und Quiches, Weinen aus Frankreich und Limonaden – alles biozertifiziert! Auch bekannte Größen der Szene werden vor Ort sein, darunter der Dokumentarfilmer des Publikumserfolges „10 Milliarden – wie werden wir alle satt“, Valentin Thurn, und der Ökobank-Mitgründer Jörg Weber. Als Highlight ist das Künstlerduo „431art“ angekündigt…. weitere Infos und das gesamte Programm gibt es hier! Und sensor verlost 3×2 Freikarten – Mail an losi@sensor-wiesbaden.de! Auch der Künstlerverein Walkmühle thematisiert die Haltung zur Natur. Es ginge konkret um Visionen einer Zukunft in Einheit mit dieser. Das nimmt die Biogartenmesse zum Anlass mit der Walkmühle, der Fahrradbotschaft und dem Kiezkaufhaus das Projekt „Sonnenhut – Pflanzung im Treibhaus“ durchzuführen! Zum kollektiven Pflanzen bricht am Samstag, 11 Uhr, und Sonntag, 16 Uhr, ein Fahrradkorso vom Schlosspark zur Walkmühle auf…

| | Kommentare deaktiviert für Meere und Ozeane entdecken: Die „MS Wissenschaft“ legt an – und lädt ab Freitag zur Mitmach-Ausstellung

Meere und Ozeane entdecken: Die „MS Wissenschaft“ legt an – und lädt ab Freitag zur Mitmach-Ausstellung

Im Juli läuft an Bord der „MS Wissenschaft“ eine Mitmach-Ausstellung. Dazu legt das Schiff auch in Biebrich an. Jung und Alt werden im Wissenschaftsjahr „Meere und Ozeane“ auf Expedition mitgenommen: Sie tauchen ein in eine geheimnisvolle Welt und bekommen Einblicke in die Forschung. Mit einer Virtual-Reality-Brille können sie unter anderem durch ein Korallenriff tauchen und im Tiefseeraum entdecken, welche Kreaturen am Meeresgrund leben. Die Ausstellung – vom 21. bis 24. Juli, jeweils von 10 bis 18.30 Uhr – zeigt zudem auf, welche Bedeutung die Weltmeere für das Klima haben – und wie sie zu schützen sind!

| | Kommentare deaktiviert für Die VWA stellt sich vor: Infos rund um Ausbildung und Studium gibt es am Mittwoch – 18 Uhr

Die VWA stellt sich vor: Infos rund um Ausbildung und Studium gibt es am Mittwoch – 18 Uhr

Interesse an einer Ausbildung oder an einem berufsbegleitenden Studium an der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie in Wiesbaden? Dann sind die Infotermine am Mittwoch, 19. Juli sowie 23. August, jeweils ab 18 Uhr, genau das Richtige, um Genaueres zu erfahren: Die VWA bietet verschiedene BWL-Studiengänge an. Wer sich beruflich weiterentwickeln und nebenbei im Job vorankommen möchte, findet hier passende Angebote. Am 25. und 26. August ist die VWA zudem auf der Berufsinformationsmesse „BIM“ in Mainz vertreten. Nähere Informationen gibt es unter: www.vwa-wiesbaden.de

| | Kommentare deaktiviert für Lebenswege: Kräfte, Quellen, Grenzen – Sigrid Schellhaas ist eine der bekanntesten Heilpraktikerinnen der Stadt

Lebenswege: Kräfte, Quellen, Grenzen – Sigrid Schellhaas ist eine der bekanntesten Heilpraktikerinnen der Stadt

Von Clia Vogel. Foto Cornelia Renson.

Die Heilpraktikerin Sigrid Schellhaas, seit der Gründung Vorsitzende des Wiesbadener Frauengesundheitszentrums Sirona, hat einen Platz im wichtigsten gesundheitspolitischen Gremium Deutschlands, dem Gemeinsamen Bundesausschuss. „Dieser Ausschuss entscheidet, welche Leistungen die gesetzlichen Kassen übernehmen und gestaltet so unser Gesundheitssystem. Mitglied sind die Vertreter aller gesetzlichen Kassen, der Ärzteschaft, der Ministerien und die Patientensprecher“, erklärt sie. Sigrid Schellhaas vertritt, gemeinsam mit verschiedenen Ärzten, die Patienten: „Ohne medizinisches Fachwissen könnte man in diesem Gremium nicht mitreden.“ (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Das „Meisterwerk Körper” nimmt der Science Slam am Freitag im Schlachthof auseinander – kommt und hört

Das „Meisterwerk Körper” nimmt der Science Slam am Freitag im Schlachthof auseinander – kommt und hört

Zum 10. Mal bringen junge Nachwuchswissenschaftler ihre Forschung in zehnminütigen unterhaltsamen Beiträgen auf die Bühne. Dass Wissenschaft auf die große Bühne gehört, in diesem Fall am Freitag, 9. Juni, ab 20 Uhr im Schlachthof, soll der Science Slam mit dem Titel „Meisterwerk Körper“ beweisen. In lockerer Schlachthof-Atmosphäre werden die jungen Wissenschaftler – weibliche und männliche selbstverständlich! – kreativ und unterhaltsam ihr Publikum davon überzeugen, wie spannend die Wissenschaft doch sein kann. Der Slam wird durch den Featured Scientist Prof. Dr. Rainer Spessert aus Mainz eröffnet. Aus dem Bereich der Anatomie wird dieser über „Ein Organ betrachtet sich selbst“ slammen. Danach treten in der Wissensschlacht die auserwählten Sprachtalente gegeneinander an. Wer den besten Vortrag geliefert hat, entscheidet am Ende keine Jury, sondern das Publikum. Also: Applaus, Applaus und Slam frei! sensor verlost unter allen Wissensdurstigen 2×2 Freikarten. Einfach eine Mail an losi@sensor-wiesbaden.de senden!

| | Kommentare deaktiviert für Musik zwischen Raumfahrt und Science-Fiction – „Sternenklang“-Konzert heute wird die Wucht

Musik zwischen Raumfahrt und Science-Fiction – „Sternenklang“-Konzert heute wird die Wucht

Wenn die Mozart-Gesellschaft wie üblich Klassik-Konzerte veranstaltet, sind eigentlich Kurhaus, Casino-Gesellschaft oder Museum die Schauplätze des musikalischen Geschehens. Mit ihrem rührigen Vorsitzenden Karl-Werner Joerg ist die traditionsreiche Gesellschaft, die in der Zwischenzeit ein wenig eingestaubt war, aber verstärkt auch um neues Publikum bemüht  – mit neuen Formaten, frischen Ideen, und nun einer außergewöhnlichen, unerwarteten Konzertlocation: Im Schlachthof ist der Konzerttitel „Sternenklang“ Programm heute um 17 Uhr. Das Monumentalwerk „Die Planeten“ op. 32 von Gustav Holst wird dem „Star Wars“-Soundtrack von John Williams übergestellt. Das Ganze kann nur, musikalisch und als Ereignis, die Wucht werden. Als Kontrast, sozusagen zum Runterkommen, erklingt Charles Ives´ kurze Meditation „The unanswered question“. (mehr …)