| | Kommentare deaktiviert für Überraschender Abgang: Naspa-Vorstandschef Stephan Ziegler geht zum Monatsende

Überraschender Abgang: Naspa-Vorstandschef Stephan Ziegler geht zum Monatsende

VV_Stephan_Ziegler

 

“Die Nassauische Sparkasse (Naspa), Wiesbaden, und Stephan Ziegler nehmen Abschied voneinander”. Was als erster Satz einer heute früh verschickten Pressemitteilung nach einer fast schon liebevollen Formulierung und wie ein ganz natürlicher Gang der Dinge klingt, darf als Paukenschlag eingeschätzt werden. Der Abgang des Naspa-Bosses – zumal so schlagartig, nämlich bereits zum 30. September – kommt doch reichlich überraschend. Auf das Ausscheiden mitten im Jubiläumsjahr haben sich laut Mitteilung der Vorsitzende des Naspa-Verwaltungsrats, Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich, und der Vorsitzende des Naspa-Vorstands, Stephan Ziegler, “nach mehreren Gesprächen geeinigt”. Freiwillig klingt anders.

Nach der Nennung von Gründen für das Ausscheiden sucht man vergebens, stattdessen stellt das Unternehmen seinem Noch-Chef in der Pressemitteilung ein hervorragendes Abgangszeugnis aus: “Unter Zieglers Führung hat die Naspa mehrfach Rekordergebnisse erzielt. In einem äußerst herausfordernden Markt- und Wettbewerbsumfeld wurde das Geschäftsjahr 2014 mit dem besten Betriebsergebnis in der 175-jährigen Geschichte der Naspa abgeschlossen. Die Neugestaltung der betrieblichen Altersversorgung und deren unlängst beschlossene Übertragung auf einen Pensionsfonds zählt ebenfalls zu den herausragenden Veränderungen in Zieglers Naspa-Jahren.” Zieglers Leistungen in der Unternehmensführung können nach dieser Lesart also nicht den Ausschlag für die überraschende Trennung gegeben haben.

OB würdigt Verdienste

Den Vorsitz des Naspa-Vorstands hatte Ziegler am 1. Oktober 2006 übernommen. Er war von der Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank) in Stuttgart gekommen. Seine
Amtszeit habe im Zeichen des  Umbaus der Naspa zur kundenorientierten Vertriebssparkasse gestanden.  „Stephan Ziegler war der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort“, lässt sich Sven Gerich anlässlich der bevorstehenden Veränderung im Naspa-Vorstand zitieren. Als Vorstandschef einer der größten deutschen Sparkassen habe er sich konsequent und sehr erfolgreich für die kontinuierliche Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen eingesetzt. „Gerade weil Stephan Ziegler auch schwierige
Themen in Angriff genommen und zur Lösung geführt hat, hat er viel bewegt und
ganz entscheidend zur Zukunftssicherung der Naspa beigetragen. Deshalb danke
ich Stephan Ziegler sehr herzlich für die geleistete Arbeit und wünsche ihm alles
Gute für die Zukunft“, so der Vorsitzende des Naspa-Verwaltungsrats. Besonders wichtig war Ziegler das Engagement der Naspa für die Menschen in der Region. Während seiner Amtszeit wurde das Stiftungsvermögen der Naspa Stiftung „Initiative und Leistung“ nahezu verdoppelt und die unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft, kurz CSR, erstmals in der Geschäftsstrategie der Naspa verankert und hierzu ein „Bericht an die Gesellschaft“ vorgelegt.

“Aufgabe mit ganzem Herzen und vollem Einsatz wahrgenommen”

„Veränderung ist eine der wenigen Konstanten im Leben“, stellte Ziegler angesichts seines bevorstehenden Abschieds fest. „Den Weg des Wandels zu gestalten, diese Aufgabe habe ich knapp ein Jahrzehnt lang mit ganzem Herzen und vollem persönlichen Einsatz für die Naspa und ihre Kunden wahrgenommen. Den Mitgliedern der Naspa-Gremien danke ich für ihr Vertrauen. Mein ganz besonderer und sehr herzlicher Dank gilt den Führungskräften und Mitarbeitern. Ihre große Leistungs- und Veränderungsbereitschaft waren, sind und bleiben die Basis für den Erfolg der Nassauischen Sparkasse.“ (dif/ Foto Naspa)

%d Bloggern gefällt das: