| | 2 Kommentare

Umgestaltung der Bleichstraße läuft und soll Fußgänger, ÖPNV-Nutzer und Motorradfahrer glücklich machen

Bleichstraße_Wiesbaden

 

Das Tiefbau- und Vermessungsamt hat mit der Umgestaltung der Bleichstraße begonnen. „Damit wird ein langjähriger Wunsch des Ortsbeirates Westend/Bleichstraße zum Schutz der Fußgängerinnen und Fußgänger erfüllt. Daneben werden auch die Belange des ÖPNV berücksichtigt, aber auch ein neuer Motorradabstellplatz für sechs Motorräder“ teilt Verkehrsdezernentin Sigrid Möricke mit. Für Kosten in Höhe von 155.000 Euro wird eine Fußgängerampel in Höhe der Hellmundstraße realisiert und die vorhandene Busspur in der Bleichstraße verlängert. Der heute vorhandene Taxi-Standort vor der Bleichstraße 23-25 wird in Richtung Schwalbacher Straße (gegenüber Faulbrunnenplatz) verlegt. Daneben wird eine weitere Möglichkeit zum Abstellen von Motorrädern im innerstädtischen Bereich geschaffen. Jörg Gerhard, Geschäftsführer ESWE Verkehr, ergänzt: „Die Bleichstraße ist die zentrale Ost-West-Achse des lokalen und regionalen Busverkehrs in Wiesbaden. Die verbesserte Betriebsabwicklung der Busse über eine durchgängige Busspur von der Haltestelle ‚Platz der Deutschen Einheit‘ bis zur Haltestelle ‚Bismarckring‘ ist ein Gewinn für Fahrgäste und Busfahrer“. (dif)

2 Kommentare “Umgestaltung der Bleichstraße läuft und soll Fußgänger, ÖPNV-Nutzer und Motorradfahrer glücklich machen

  1. Ein Zipfel Bleichstraße ist drauf 😉 Aber stimmt natürlich, Danke für den Hinweis. Haben wir wohl Helenen- und Hellmundstraße verwechselt.

Comments are closed.
%d Bloggern gefällt das: