| | Kommentare deaktiviert für Vernetzte Bühne: Staatstheater zeigt Faust-Spezial – und das Internet diskutiert mit

Vernetzte Bühne: Staatstheater zeigt Faust-Spezial – und das Internet diskutiert mit

FAUSTII

 

Das Hessische Staatstheater wagt sich mit dem Faust-Spezial in die digitale Welt und erweitert durch Live-Blogging und Onlinediskussion sein Publikum um die Generation Facebook.

Im Rahmen der Europa-Week (3. – 10. November) der European Theatre Convention zeigt das Staatstheater diesen Mittwoch, 6. und Donnerstag, 7. November Faust I und FaustIn and out/Der Tragödie zweiter Teil von Elfride Jelinek. Das Besondere: nach der Donnerstagsvorstellung gegen 22.30 Uhr laden Regisseur Tilmann Gersch und die Schauspieler die Gäste zur Publikumsdiskussion ein, die Theaterfans aus ganz Europa live auf der Website www.webcasts.etc-cte.org mitverfolgen können. Ein englischsprachiger Blogger kommentiert die Diskussion. In diesem einzigartigen Experiment, an dem auch Theater aus Italien, Frankreich, Kroatien oder Rumänien teilnehmen, will die ETC, das Netzwerk zur Förderung zeitgenössischen europäischen Theaters, über die räumlichen Grenzen hinaus neue Publikumsschichten ansprechen und eine zukunftsorientierte Debatte über das Europäische Theater anstoßen.
Faust I wird am Mittwoch um 19.30 Uhr im Großen Haus mit englischen Übertiteln gezeigt. FaustIn and out sowie die anschließende Diskussion findet ab 19.30 Uhr im Kleinen Haus statt. Beiden Vorstellungen geht eine Einführung in das Stück voraus. Eine Wer Karten für beide Teile der Faust’schen Tragödie erwirbt, bekommt eine Ermäßigung von 10%. www.staatstheater-wiesbaden.de (mau)

%d Bloggern gefällt das: