| | Kommentare deaktiviert für Viele Grüße aus der Zukunft! Auf der 1. meConvention ging es ans Eingemachte von morgen und übermorgen

Viele Grüße aus der Zukunft! Auf der 1. meConvention ging es ans Eingemachte von morgen und übermorgen

Viele Grüße aus der Zukunft! Drei Tage lang tauschten sich an diesem Wochenende internationale Experten mit der Technologie-, Design- und Kreativwirtschaft unter dem Motto “create the new” zu den Themenfeldern New Creation, New Urbanism, New Leadership, New Realities und New Velocity aus. Hamburger aus dem Labor wurden ebenso “verhandelt” wie künstliche Intelligenz, neues Arbeiten, Quantencomputer oder auch einfach – oder eben nicht so einfach – das Verlassen der persönlichen Komfortzone. Mercedes-Benzund SXSW veranstalteten zur IAA – Internationale Automobil-Ausstellungerstmals erstmals die äußerst vielfältig und hochkarätig besetzte me Conventionals “kritischen Dialog über die Zukunft”. Mehr als 150 Speaker traten in Panels, Talks und Workshops auf. Rund um die Festhalle Frankfurt gab es Inspiration pur, die me Convention strahlte aber auch über das eigentliche Kongressprogramm in die Stadt hinein, zum Beispiel beim “Privatkonzert” mit Beth Ditto im Velvet Club.

Die Sprecherliste reichte von Astronaut Buzz Aldrin (Foto), der zum Auftakt der Konferenz seine Botschaft “Get your ass to Mars” auf dem T-Shirt trug und voller Energie erklärte, über Facebook-COO Sheryl Sandberg, die mit Daimler-Boss Dieter Zetsche plauderte, bis zu Cyborg Neil Harbisson. Autos von gestern, heute und morgen gab es “nebenbei” natürlich auch zu bestaunen.

Auch wenn es bei manchem erst mal kaum vorstellbar ist – man darf davon ausgehen, dass mehr oder weniger alles, was an diesem prall gefüllten Wochenende an teilweise sehr kühn erscheinenden Themen und Thesen präsentiert und diskutiert wurde, früher oder später Wirklichkeit werden dürfte. Klar wurde aber auch, dass es bei vielen Zukunftsthemen noch sehr viele – auch sehr kritische – Fragen zu beantworten gilt.

Der Input nur eines Tages war bei rasant getakteten Programmpunkten teilweise äußerst anspruchsvoller Inhalte für ein Otto-Normal-Hirn fast schon “too much to handle” – wer von “inspiration overload” befallen ist und das Gesagte nochmal in Ruhe nachhören will, und natürlich auch alle, die nicht bei der me Convention dabei waren und sich für visionäre Gedanken über die und aus der Zukunft interessieren, können einige Höhepunkte hier nochmal in Videos der Talks komplett anschauen:
https://www.me-convention.com/…/me-conv…/me-convention-live/

Das sensor-Fotoalbum vom ersten Tag der me Convention gibt es hier.

Alle Infos und Hintergründe auf
https://www.me-convention.com

#meconvention
#createthenew

(Text/Fotos Dirk Fellinghauer)

 

%d Bloggern gefällt das: