| | Kommentieren

(Weiß)russische Untergrundskunst -Ausstellung im Labor Westend: „HERZLANDSCHAFT“

Anton Derbenev, Künstler und Journalist aus Moskau, lebt derzeit in Darmstadt, wo er ein Aufbaustudium „Extended Media“ absolviert.  In der von ihm organisierten Ausstellung mit dem Titel „Herzlandschaft“ zeigt er im Labor Westend Werke von neun russischen und belarussischen Künstler:innen. „Wir laden jeden ein, die Schätze der Untergrundkunst Russlands und Weißrusslands zu sehen. Sie werden das blutende Herz des Kernlandes mit den Augen der rebellischen Kernlandbewohner sehen. Sie werden die skurrilsten Geschichten hinter dem Eisernen Vorhang in der Gemütlichkeit des deutschen Südens hören.“, so Derbenev.

Die nächste Station von „Herzlandschaft“ ist das Labor Westend in Wiesbaden. Dort werden die Kunstwerke am 12. und 13. November von 14 – 22 Uhr zu sehen sein. Wer sich über die aktuelle Situation von Künstler:innen in Russland und Belarus und deren künstlerische Reaktion auf das politische Geschehen informieren möchte, ist herzlich eingeladen. Neben dem Kurator, dessen Werke auch vertreten sein werden, wird unter anderem der belarussische Künstler Vladik Bochan anwesend sein.

(sun/Foto: Veranstalter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.