| | Kommentare deaktiviert für Wiesbaden begrüßt Stanfour und verabschiedet Crackers beim viertägigen Mammut-Stadtfest

Wiesbaden begrüßt Stanfour und verabschiedet Crackers beim viertägigen Mammut-Stadtfest

 

 

Von Kea von Garnier.

Warm strahlte die Sonne vom azurblauen Himmeln durch die Fensterscheiben des Rathauses, in das Wiesbadens Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel neulich anlässlich der Pressekonferenz zum Stadtfest geladen hatte. „ Also von mir aus könnte das Wetter bis Weihnachten so bleiben“, scherzte Bendel mit Hinblick auf die Tage vom 27. Bis 30. September, an denen die Wiesbadener Innenstadt mit einem bunten Programm zehntausende Besucher anlocken soll. Und tatsächlich: Die Wettervorhersage verspricht, wenn auch nicht gerade warmes, aber doch immerhin freundliches Wetter für die Stadtfest-Tage.

An den vier Tagen könnten Veranstalter wie Besucher ein stabiles Hoch auch wirklich gut gebrauchen. Schließlich gibt es zwischen Kranzplatz und dem Dern`schen Gelände, auf Plätzen, großen Straßen und kleinen (Altstadt-)Gässchen, auch dieses Jahr für Groß und Klein viel zu sehen, hören, schmecken und zu erleben.

Programm für die ganze Familie

Der Donnerstag ist traditionell den kleinen Gästen gewidmet und bringt vom Kürbisschnitzen, übers Kinderschminken, bis hin zu Ponyreiten und Kistenklettern Kinderaugen zum Leuchten. Positiv überrascht waren die Organisatoren vom großen Interesse an der Puppenbühne des Polizeipräsidiums Westhessens, die am Donnerstag im Tattersall in der Saalgasse Kindern spielerisch das richtige Verhalten im Straßenverkehr näher bringt. Schon jetzt sind rund 1000 Anfragen eingegangen, so dass dieser Programmpunkt im nächsten Jahr wohl für mehrere Veranstaltungstage geplant wird. Am Samstag lohnt sich für Familien ein Besuch bei der Käpt´n Blaubär Show ab 16 Uhr auf dem Dern´schen Gelände.

Freitagmittag starten die Wiesbadener Firmen und Initiativen sportlich, wenn sie ab 12 Uhr auf dem Kochbrunnenplatz auf einem Charity-Fußballturnier zu Gunsten von Zwergnase das runde Leder treten. Nach der körperlichen Ertüchtigung können sich Spieler und Zuschauer zum Beispiel auf dem Herbst- und Kunsthandwerkermarkt stärken, der von Freitag bis Sonntag ganztägig auf dem Mauritiusplatz einlädt, durch das herbstlich geprägte Angebot der 50 Stände zu schlendern.

Freitagabend heißt es dann: Ohren auf! Der Auftritt der Rock-Band Stanfour ist ein musikalisches Highlight, das viele Musikbegeisterte auf den Platz am Dern´schen Gelände ziehen wird. Wer auf dem 100 Meter langen Areal es nicht mehr in die erste Reihe schafft, dem gewähren Kamera-Aufnahmen auf einer großen LED-Wand  trotzdem einen Blick auf das Bühnengeschehen.

30 köpfige Wiesbadener All Stars-Band

Ab 17 Uhr spielen als Vorband die Wiesbadener All-Stars, eine Truppe von 30 Wiesbadener Musikern, die eigens für das Stadtfest das erste Mal gemeinsam die Füße der Zuhörer in Bewegung versetzen dürfte.

Samstags lockt dann der Warme Damm mit den zahlreichen Ständen des Erntedankfestes und den frischen Produkte aus Feld und Garten. 25% des Wiesbadener Stadtgebietes werden landwirtschaftlich genutzt, kein Wunder also, dass die Auswahl bunt und vielfältig sein wird.

„ Bringen Sie Durst und Hunger mit, es lohnt sich dort, beides zu stillen“, lädt Dezernentin Birgit Zeimetz ein. Um das Wurzelwerk der Bäume rund um das Areal des Erntedankfestes zu schonen, werden die Stände in diesem Jahr außerdem näher an den Wegen aufgebaut.

Wie gewohnt, zeigen mehr als 20 Autohäuser bei die Wiesbadener Automobilausstellung auch in diesem Jahr rund um das Rathaus Neuheiten und Trends aus den Bereichen Technik, Umweltbewusstsein und Fahrspaß. Von 10-18 Uhr lassen sich von Freitag bis Sonntag zum Beispiel der neue Golf VII, der eigentlich erst im Dezember auf den Markt kommt, sowie zahlreiche Elektro- und Hybridfahrzeuge bestaunen und probesitzen.

Neben den großen Publikumsmagneten, biete das Stadtfest noch zahlreiche interessante Programmpunkte:  So kann in der Baulücke der kleinen Schwalbacher Straße am Samstag ab 13 Uhr in der eingerichteten Jazz-Corner der Band Five Generations gelauscht werden, während die Kochshow der benachbarten Gastspiel-Hofköche für beste Unterhaltung sorgt.

Charmant auch die Idee der Mauergasse, in deren mediterranem Flair am Samstag eine Schnitzeljagd durch die Geschäfte mit anschließender Preis-Verlosung stattfindet. Einen Händlerflohmarkt in allen Geschäften gibt es in der Wagemannstraße ab 10 Uhr zu erkunden. Auch ein Abstecher in die Obere Webergasse lohnt sich, um 13 Uhr zur Samba Libre Formation und ihren heißen Percussionrhythmen oder zum Improtheater des Künstlerhauses 43 ab 16:15 Uhr. Im Anschluss kann man an der Langgasse / Ecke Webergasse über den Designmarkt bummeln oder sich von der Duty Free Acoustic Band verwöhnen lassen. Die spielt ab 18:30 am Michelsberg, der das erste Mal beim Stadtfest mit dabei ist.

Meet & Great ganz amerikanisch

Neu beim Stadtfest ist von Freitag bis Sonntag das amerikanischen „ Meet and Greet“ auf dem Marktplatz. Bei American-Food, Info-Ständen und live-Musik bietet das „ Get Together“, zu dem die amerikanischen Mitbürger eigens mit englischsprachigen Broschüren eingeladen wurden, Gelegenheit zu Aufbau und Pflege deutsch-amerikanischer Freundschaft. Samstag ab 16 Uhr spielt hier die von der Army gesponserte Rockband „Nightfire“.

Was am Samstagabend überwiegt, die Trauer über das letzte Konzert, oder die Freude darüber, dass die Crackers ihre Abschiedsshow in der Heimatstadt Wiesbaden spielen, da ist sich Dezernent Bendel nicht ganz sicher. In jedem Fall aber dürfte es auf dem Platz am Dern’schen Gelände recht kuschelig werden: Bereits zehn Fan-Gruppen haben ihre Busanreise in die Landeshauptstadt angekündigt, was die Friedrichstraße kurzerhand zu einem Busparkplatz umfunktionieren wird.

Die wehmütigen Gefühle und die Erinnerung an ein mitreißendes Konzert können dann am Sonntag bei „Wiesbaden frühstückt“ ab 11 Uhr auf dem Dern’schen Gelände bei Live-Musik verarbeitet werden. Weit ist es dann auch nicht zur Marktkirche, die 2012 ihr 150-jähriges Jubiläum feiert und ab 14 Uhr das „Theater Unvorstellbar“ der EVIM Behindertenhilfe und seine musikalische und tänzerische Vorstellung zu Gast hat.

Für reichlich Inspiration für Modebegeisterte sorgt mit Sicherheit die Open-Air Fashionshow in der Wilhelmstraße ab 15 Uhr, dort präsentieren die Damen des VC Wiesbaden und die Spielerinnen des American Football Erstligisten Wiesbaden Phantoms auf dem Catwalk Mode und Lifestyle aus den umliegenden Geschäften. Wer sich dann spontan ein neues Trendteil für den Herbst in den Schrank hängen möchte – nur zu! Von 13-18 Uhr haben die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet. Erholt werden vom Einkaufstrubel kann sich beispielsweise bei live-Musik und Kaffee und Kuchen im Open Air Musik-Café mit Swing und Jazz ab 15 Uhr in der Oberen Webergasse.

Weil in jüngster Zeit auch das Thema Festivitäten-Lärm für Anwohner Gegenstand der Stadtgespräche war, bedanken sich die Veranstalter im Voraus bei allen betroffenen Bewohnern für ihr Verständnis und hoffen, sie ebenfalls für einen Festbesuch begeistern zu können. Und nun bleibt nur zu hoffen, dass Petrus wirklich  wohlwollend auf Wiesbaden blickt und die Besucher mit blauem Himmel und Sonne satt auf die Straßen der Innenstadt lockt.

Das detaillierte Programm zum Download gibt es unter: http://www.wiesbaden.de/medien/dokumente/leben/freizeit/Stadtfest_Programmheft_2012.pdf

%d Bloggern gefällt das: