| | 1 Kommentar

Wiesbadener „Geht wählen“-Aufruf für Demokratie und Respekt mit breiter Unterstützung – Auch prominente Unterzeichner

 

Aufruf_Gehtwaehlen_MitmenschWiesbaden

Eine Gruppe engagierter Wiesbadener hat anlässlich der Kommunalwahl am 6. März einen „Geht wählen!“-Aufruf für Demokratie, Respekt und ein friedliches Miteinander und gegen Hass, Häme und Rassismus initiiert. Dieser wurde heute als ganzseitige Anzeige in der neuen Ausgabe des Stadtmagazins sensor sowie parallel online auf der Homepage der neu entstandenen Initiative „Mitmensch Wiesbaden“ (www.mitmensch-wiesbaden.de) veröffentlicht. Etwa 140 Wiesbadenerinnen und Wiesbadener aus unterschiedlichsten Bereichen – Unternehmer, Kulturschaffende, Geschäftsleute, Rechtsanwälte, Gastronomen, Vertreter der Kreativwirtschaft und viele  „einfache“ Bürgerinnen und Bürger – haben innerhalb kürzester Zeit den Aufruf unterschrieben. Die Resonanz innerhalb weniger Tage war riesig. Der Text wurde vom Präsidenten der Hochschule RheinMain, Prof. Dr. Detlev Reymann, verfasst. 

Zu den Unterzeichnern gehören auch prominente Wiesbadenerinnen und Wiesbadener wie zum Beispiel Staatstheater-Intendant Uwe Eric Laufenberg, Museumsdirektor Dr. Alexander Klar, Volkshochschul-Direktor Hartmut Boger, goEast-Festivalleiterin Gaby Babic, Oberbürgermeister a.D. Achim Exner, der Vorstandsvorsitzende der ESWE Versorgungs AG Ralf Schodlok, und Markus Ebel-Waldmann, Geschäftsführer der Rhein-Main-Hallen und des Kurhauses. Auch heimathafen-Betreiber Dominik Hofmann, die Leiter der Kulturzentren Schlachthof und Kulturpalast, Gerhard Schulz und Ulf Glasenhardt, sowie die Leiterin des Nassauischen Kunstvereins, Elke Gruhn, und Erhard Witzel, Galerist und Organisator der Kurzen Nacht der Galerien und Museen in Wiesbaden haben den Aufruf unterschrieben, ebenso Künstler wie Chris & Taylor oder die bekannte Schauspielerin Jasna Fritzi Bauer.

Aktive Wiesbadener Politikerinnen und Politiker gehören bewusst nicht zum Kreis der Erstunterzeichner des Aufrufs von Bürgerinnen und Bürgern. Die in sozialen Medien geäußerte Unterstützung durch Politiker unterschiedlichster Couleur für die Initiative war aber vom Start weg groß.

Der Wahlaufruf ist die akute „Sofortmaßnahme“ der neu gegründeten Initiative „Mitmensch Wiesbaden“. Die Initiative wird sich beim „Visionären Frühschoppen“ am Sonntag, 28. Februar, um 12 Uhr im Walhalla Theater erstmals der Öffentlichkeit vorstellen.

www.mitmensch-wiesbaden.de

 

Ein Kommentar “Wiesbadener „Geht wählen“-Aufruf für Demokratie und Respekt mit breiter Unterstützung – Auch prominente Unterzeichner

Comments are closed.
%d Bloggern gefällt das: