| | Kommentare deaktiviert für Wiesbadener Piraten wählen neuen Vorstand und wollen “an Versprechen des neuen Politikstils anknüpfen”

Wiesbadener Piraten wählen neuen Vorstand und wollen “an Versprechen des neuen Politikstils anknüpfen”

PiratenparteiWiesbaden

 

Auf ihrem Kreisparteitag haben die PIRATEN Wiesbaden am Sonntag einen neuen Vorstand gewählt. Der Vorsitz wurde Gunnar Langer übertragen, Schatzmeister ist Jörg Sobek. Die Mitgliederverwaltung übernimmt Markus Kairies. Zusätzlich wählten die Piraten noch Alexander Nitzschke zum Beisitzer. Alle vier wohnen in der Wiesbadener Kernstadt. Nach den Tiefschlägen für den Kreisverband im Umfeld der Piraten-Fraktion im ersten Halbjahr – einer ihrer Stadtverordneten wurde wegen des Verdachts auf Kinderpornographie verhaftet – fand sich im März kein neuer Vorstand zusammen. Die Wiesbadener Piraten wollen nun mit dem neuen Vorstand, der zur Hälfte aus Mitgliedern besteht, die erst vor einigen Monaten in die Partei eingetreten sind, am Versprechen des “neuen Politikstils” anknüpfen.  Als wichtiges Ziel für die nächsten Monate sieht der neue Vorstand an, die PIRATEN auf die Kommunalwahl im März 2016 vorzubereiten. “Wir wollen wieder ins Stadtparlament einziehen,” erklärt Langer: “Unser Ziel ist es, Politik nicht nur neu zu denken, sondern es auch vorzuleben.” Im Stadtparlament bilden derzeit Linke & Piraten eine gemeinsame Fraktion. Im Juli hatte der bisherige Piraten-Fraktionsvorsitzende Hendrik Seipel-Rotter zur Grünen-Fraktion gewechselt. Gunnar Langer ist seit langem in den Bereichen Radverkehr und Freifunk (Bürger-WLAN) engagiert. Jörg Sobek war in den vergangenen Jahren für die Fraktion Linke & Piraten in der Wohnungspolitik tätig als Aufsichtsrat bei einem der kommunalen Wohnungsunternehmen. Darüber hinaus setzt er sich für den Naturpark Rhein-Taunus und Natursport ein. Markus Kairies war von 2011 bis 2015 im Ortsbeirat Westend aktiv.  piratenpartei-wiesbaden.de

 

%d Bloggern gefällt das: